Premier League 2005/06

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Premier League 2005/06
Logo der Premier League bis 2007
Meister FC Chelsea
Champions League FC Chelsea, Manchester United, FC Liverpool (Qualifikation), FC Arsenal (Qualifikation)
UEFA-Pokal Tottenham Hotspur, Blackburn Rovers, West Ham United
UI-Cup Newcastle United
Pokalsieger FC Liverpool
Absteiger Birmingham City, West Bromwich Albion, AFC Sunderland
Mannschaften 20
Spiele 380
Tore 944  (ø 2,48 pro Spiel)
Torschützenkönig Thierry Henry (FC Arsenal)
Premier League 2004/05

Die Premier League 2005/06 war die 14. Saison der Premier League, welche von der FA veranstaltet wurde, und gleichzeitig die 107. Erstligasaison im englischen Fußball. Sie begann am 13. August 2005 mit der Begegnung FC Everton gegen Manchester United und endete am 17. Mai 2006.

Aus der Football League kamen als Aufsteiger Sunderland, Wigan Athletic und West Ham United hinzu.

Chelsea London konnte seinen Titel aus der vorherigen Saison erfolgreich verteidigen und die Konkurrenz die gesamte Saison über auf Distanz halten. Sunderland musste sich nach nur einem Jahr Erstklassigkeit zusammen mit Birmingham City und West Bromwich Albion wieder aus der Premier League verabschieden. Die anderen beiden Aufsteiger konnten die Klasse halten, West Ham United qualifizierte sich sogar für den UEFA-Pokal, da ihr FA-Cup-Finalgegner Liverpool die Champions-League-Qualifikation erreichte.

Abschlusstabelle[Bearbeiten]

Verein Spiele S U N T GT Diff. Pkt.
1 FC Chelsea (M, L) 38 29 4 5 72 22 +50 91
2 Manchester United 38 25 8 5 72 34 +38 83
3 FC Liverpool 38 25 7 6 57 25 +32 82
4 FC Arsenal (P) 38 20 7 11 68 31 +37 67
5 Tottenham Hotspur 38 18 11 9 53 38 +15 65
6 Blackburn Rovers 38 19 6 13 51 42 +9 63
7 Newcastle United 38 17 7 14 47 42 +5 58
8 Bolton Wanderers 38 15 11 12 49 41 +8 56
9 West Ham United (N) 38 16 7 15 52 55 -3 55
10 Wigan Athletic (N) 38 15 6 17 45 52 -7 51
11 FC Everton 38 14 8 16 34 49 -15 50
12 FC Fulham 38 14 6 18 48 58 -10 48
13 Charlton Athletic 38 13 8 17 41 55 -14 47
14 FC Middlesbrough 38 12 9 17 48 58 -10 45
15 Manchester City 38 13 4 21 43 48 -5 43
16 Aston Villa 38 10 12 16 42 55 -13 42
17 FC Portsmouth 38 10 8 20 37 62 -25 38
18 Birmingham City 38 8 10 20 28 50 -22 34
19 West Bromwich Albion 38 7 9 22 31 58 -27 30
20 AFC Sunderland (N) 38 3 6 29 26 69 -43 15
Englischer Meister und Teilnahme an der UEFA Champions League: FC Chelsea
Teilnahme an der UEFA Champions League: Manchester United
Teilnahme an der Champions-League-Qualifikation: FC Liverpool, FC Arsenal
Teilnahme an dem UEFA-Pokal: Tottenham Hotspur, Blackburn Rovers, West Ham United (als FA-Cup-Finalist)
Teilnahme am UI-Cup: Newcastle United
Abstieg in die Football League Championship: Birmingham City, West Bromwich Albion, AFC Sunderland
(M) amtierender Englischer Meister
(P) amtierender FA-Cup-Sieger
(L) amtierender Ligapokal-Sieger
(N) Neuaufsteiger der letzten Saison

Ergebnistabelle[Bearbeiten]

In der linken Spalte sind die Heimmannschaften aufgelistet.


ARS AST BIR BLA BOL CHA CHE EVE FUL LIV MNC MNU MID NEW POR SUN TOT WBA WHU WIG
FC Arsenal 5:0 1:0 3:0 1:1 3:0 0:2 2:0 4:1 2:1 1:0 0:0 7:0 2:0 4:0 3:1 1:1 3:1 2:3 4:2
Aston Villa 0:0 3:1 1:1 2:2 1:0 1:1 4:0 0:0 0:2 0:1 0:2 2:3 1:2 1:0 2:1 1:1 0:0 1:2 0:2
Birmingham City 0:2 0:1 2:1 1:0 0:1 0:0 0:1 1:0 2:2 1:2 2:2 0:3 0:0 5:0 1:0 0:2 1:1 1:2 2:0
Blackburn Rovers 1:0 2:0 2:0 0:0 4:1 1:0 0:2 2:1 0:1 2:0 4:3 3:2 0:3 2:1 2:0 0:0 2:0 3:2 1:1
Bolton Wanderers 2:0 1:1 1:0 0:0 4:1 0:2 0:1 2:1 2:2 2:0 1:2 1:1 2:0 1:0 2:0 1:0 2:0 4:1 1:1
Charlton Athletic 0:1 0:0 2:0 0:2 0:1 0:2 0:0 1:1 2:0 2:5 1:3 2:1 3:1 2:1 2:0 2:3 0:0 2:0 1:0
FC Chelsea 1:0 2:1 2:0 4:2 5:1 1:1 3:0 3:2 2:0 2:0 3:0 1:0 3:0 2:0 2:0 2:1 4:0 4:1 1:0
FC Everton 1:0 4:1 0:0 1:0 0:4 3:1 1:1 3:1 1:3 1:0 0:2 1:0 1:0 0:1 2:2 0:1 2:2 1:2 0:1
FC Fulham 0:4 3:3 0:0 2:1 2:1 2:1 1:0 1:0 2:0 2:1 2:3 1:0 1:0 1:3 2:1 1:0 6:1 1:2 1:0
FC Liverpool 1:0 3:1 1:1 1:0 1:0 0:0 1:4 3:1 5:1 1:0 0:0 2:0 2:0 3:0 1:0 1:0 1:0 2:0 3:0
Manchester City 1:3 3:1 4:1 0:0 0:1 3:2 0:1 2:0 1:2 0:1 3:1 0:1 3:0 2:1 2:1 0:2 0:0 2:1 0:1
Manchester United 2:0 1:0 3:0 1:2 4:1 4:0 1:0 1:1 4:2 1:0 1:1 0:0 2:0 3:0 0:0 1:1 3:0 1:0 4:0
FC Middlesbrough 2:1 0:4 1:0 0:2 4:3 0:3 3:0 0:1 3:2 0:0 0:0 4:1 1:2 1:1 0:2 3:3 2:2 2:0 2:3
Newcastle United 1:0 1:1 1:0 0:1 3:1 0:0 1:0 2:0 1:1 1:3 1:0 0:2 2:2 2:0 3:2 3:1 3:0 0:0 3:1
FC Portsmouth 1:1 1:1 1:1 2:2 1:1 1:2 0:2 0:1 1:0 1:3 2:1 1:3 1:0 0:0 2:1 0:2 1:0 1:1 0:2
AFC Sunderland 0:3 1:3 0:1 0:1 0:0 1:3 1:2 0:1 2:1 0:2 1:2 1:3 0:3 1:4 1:4 1:1 1:1 1:1 0:1
Tottenham Hotspur 1:1 0:0 2:0 3:2 1:0 3:1 0:2 2:0 1:0 0:0 2:1 1:2 2:0 2:0 3:1 3:2 2:1 1:1 2:2
West Bromwich Albion 2:1 1:2 2:3 2:0 0:0 1:2 1:2 4:0 0:0 0:2 2:0 1:2 0:2 0:3 2:1 0:1 1:0 0:1 1:2
West Ham United 0:0 4:0 3:0 3:1 1:2 0:0 1:3 2:2 2:1 1:2 1:0 1:2 2:1 2:4 2:4 2:0 2:1 1:0 0:2
Wigan Athletic 2:3 3:2 1:1 0:3 2:1 3:0 0:1 1:1 1:0 0:1 4:3 1:2 1:1 1:0 1:2 1:0 1:2 0:1 1:2

Torschützenliste[Bearbeiten]

Spieler Verein Tore
1 FrankreichFrankreich Thierry Henry FC Arsenal 27
2 NiederlandeNiederlande Ruud van Nistelrooy Manchester United 21
3 EnglandEngland Darren Bent Charlton Athletic 18
4 IrlandIrland Robbie Keane Tottenham Hotspur 16
= EnglandEngland Frank Lampard FC Chelsea =
= EnglandEngland Wayne Rooney Manchester United =
7 EnglandEngland Marlon Harewood West Ham United 14
8 WalesWales Craig Bellamy Blackburn Rovers 13
= NigeriaNigeria Yakubu Aiyegbeni FC Middlesbrough =
10 SenegalSenegal Henri Camara Wigan Athletic 12
= ElfenbeinküsteElfenbeinküste Didier Drogba FC Chelsea =

Auszeichnungen während der Saison[Bearbeiten]

Monat Trainer des Monats Spieler des Monats
August 2005 EnglandEngland Stuart Pearce (Manchester City) EnglandEngland Darren Bent (Charlton Athletic)
September 2005 EnglandEngland Paul Jewell (Wigan Athletic) EnglandEngland Danny Murphy (Charlton Athletic)
Oktober 2005 EnglandEngland Paul Jewell (Wigan Athletic) EnglandEngland Frank Lampard (FC Chelsea)
November 2005 SpanienSpanien Rafael Benítez (FC Liverpool) NiederlandeNiederlande Robin van Persie (FC Arsenal)
Dezember 2005 SpanienSpanien Rafael Benítez (FC Liverpool) EnglandEngland Wayne Rooney (Manchester United)
Januar 2006 SchottlandSchottland David Moyes (FC Everton) EnglandEngland Anton Ferdinand (West Ham United)
Februar 2006 EnglandEngland Alan Pardew (West Ham United) EnglandEngland Kevin Nolan (Bolton Wanderers)
März 2006 SchottlandSchottland Alex Ferguson (Manchester United) EnglandEngland Wayne Rooney (Manchester United)
April 2006 EnglandEngland Harry Redknapp (FC Portsmouth) EnglandEngland Steven Gerrard (FC Liverpool)

Die Meistermannschaft des FC Chelsea[Bearbeiten]

Nach den Regeln der Premier League erhält ein Spieler eine offizielle Siegermedaille, wenn er für den Meisterverein mindestens 10 Premier-League-Partien absolviert. Vor diesem Hintergrund zählen die nachstehenden Akteure als englische Meister der Saison 2005/06. In Klammern sind die Anzahl der Einsätze sowie die dabei erzielten Tore genannt.

1. FC Chelsea
Chelsea crest.svg

Ricardo Carvalho (24/1) | Petr Čech (34/0) | Joe Cole (34/8) | Hernán Crespo (30/10) | Asier del Horno (25/1) | Didier Drogba (29/12) | Damien Duff (28/3) | Michael Essien (31/2) | Paulo Ferreira (21/0) | William Gallas (34/5) | Geremi (15/2) | Eiður Guðjohnsen (26/2) | Robert Huth (13/0) | Frank Lampard (35/16) | Claude Makélélé (31/0) | Arjen Robben (28/6) | John Terry (36/4) | Shaun Wright-Phillips (27/0).