Sam Gagner

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Sam Gagner Eishockeyspieler
Sam Gagner
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 10. August 1989
Geburtsort London, Ontario, Kanada
Größe 180 cm
Gewicht 87 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Center
Nummer #89
Schusshand Rechts
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 2007, 1. Runde, 6. Position
Edmonton Oilers
Spielerkarriere
2001–2005 Toronto Marlboros
2005–2006 Sioux City Musketeers
2006–2007 London Knights
seit 2007 Edmonton Oilers

Sam William Gagner (* 10. August 1989 in London, Ontario) ist ein kanadischer Eishockeystürmer, der seit 2007 bei den Edmonton Oilers in der National Hockey League spielt.

Karriere[Bearbeiten]

Sam Gagner spielte von 2001 bis 2005 in der Nachwuchsliga Greater Toronto Hockey League für die Toronto Maple Leafs, ehe er in die US-amerikanischen Juniorenliga United States Hockey League zu den Sioux City Musketeers wechselte und dort in seiner ersten Saison zweitbester Scorer des Teams mit 46 Punkten war.

Gagner während der Super Series 2007

2005 wurde Gagner auch von den London Knights im Entry Draft der kanadischen Juniorenliga Ontario Hockey League in der vierten Runde ausgewählt. Er galt als ein klarer Favorit bereits in der ersten Runde gedraftet zu werden, doch da er bereits im Vorfeld erklärt hatte lieber für die University of Wisconsin in der College-Liga anzutreten, wurde er von den Teams übergangen.

Er entschied sich schließlich doch anders und wechselte im Sommer 2006 zu den London Knights. Dort bildete er mit Patrick Kane und Sjarhej Kaszizyn eine Angriffsreihe. Gagner erreichte mit den Knights das Finale der OHL-Playoffs und war während der Saison fünftbester Scorer der Liga. Seine Angriffsreihe erzielte über die Saison insgesamt 394 Punkte.

Anfang 2007 gewann Gagner mit der kanadischen U20-Nationalmannschaft die Goldmedaille bei der Junioren-Weltmeisterschaft.

Aufgrund seines großen Talents wurde er im NHL Entry Draft 2007 von den Edmonton Oilers in der ersten Runde an Position sechs ausgewählt. Nach überzeugenden Leistungen in der Super Series 2007 mit einer kanadischen U20-Auswahl und im Trainingscamp der Oilers im September erhielt Gagner einen Vertrag bei den Oilers und konnte sich im NHL-Kader durchsetzen. Schnell entwickelte er sich als Spezialist im Shootout und konnte dadurch einige Spiele entscheiden. Aus dem Spiel heraus punktete er in der ersten Saisonhälfte jedoch eher selten. In der zweiten Saisonhälfte konnte er seine Punkteausbeute steigern und er sammelte im Februar 2008 innerhalb von zwölf Spielen 13 Scorerpunkte, weshalb er zum NHL-Rookie des Monats ernannt wurde. Die Saison schloss er schließlich mit 13 Toren und 36 Assists ab und belegte somit den fünften Platz in der Scorerliste der Rookies. In den folgenden drei Spielzeiten konnte er an diesen Wert mit zweimal 41 und einmal 42 Scorerpunkten jeweils knapp nicht heranreichen. Und auch die Saison 2011/12 absolvierte er nicht auf dem Leistungsniveau seines Rookiejahres. Dennoch gelang es ihm am 2. Februar 2012 einen Franchise-Rekord der Edmonton Oilers von Wayne Gretzky und Paul Coffey einzustellen. Beim 8:4-Sieg über die Chicago Blackhawks erzielte der Stürmer vier Tore und bereitete die restlichen vier vor. Ein Spiel mit mindestens acht Scorerpunkten war in der NHL-Geschichte bisher nur zwölf Spielern gelungen, zuletzt Mario Lemieux am 31. Dezember 1989. Dass ein Spieler an allen acht Treffern seines Teams beteiligt war, war zuvor nur einmal in der Ligahistorie gelungen.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

International[Bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten]

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
2001–02 Toronto Marlboros GTHL 68 56 61 117 42
2002–03 Toronto Marlboros GTHL 72 68 86 154 35
2003–04 Toronto Marlboros GTHL 85 64 108 172 36
2004–05 Toronto Marlboros GTHL 70 62 118 180 56
2005–06 Sioux City Musketeers USHL 56 11 35 46 60
2006–07 London Knights OHL 53 35 83 118 36 16 7 22 29 22
2007–08 Edmonton Oilers NHL 79 13 36 49 23
2008–09 Edmonton Oilers NHL 76 16 25 41 51
2009–10 Edmonton Oilers NHL 68 15 26 41 33
2010–11 Edmonton Oilers NHL 68 15 27 42 37
2011–12 Edmonton Oilers NHL 75 18 29 47 36
2012–13 EC KAC EBEL 21 10 10 20 8
2012–13 Edmonton Oilers NHL 48 14 24 38 23
GTHL gesamt 295 250 373 623 169
USHL gesamt 56 11 35 46 60
OHL gesamt 53 35 83 118 36 16 7 22 29 22
NHL gesamt 414 91 167 258 203

International[Bearbeiten]

Vertrat Kanada bei:

Jahr Team Veranstaltung Sp T V Pkt SM
2007 Kanada U20-WM 6 0 0 0 8
2007 Kanada Super Series 8 6 9 15 8
2008 Kanada WM 1 0 0 0 0
Junioren gesamt 14 6 9 15 16
Herren gesamt 1 0 0 0 0

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Familie[Bearbeiten]

Sam Gagners Vater ist Dave Gagner, der 15 Jahre in der NHL aktiv war und in 946 Spielen 318 Tore und 401 Assists erzielte. 1991 stand er mit den Minnesota North Stars im Finale um den Stanley Cup, scheiterte jedoch an den Pittsburgh Penguins.

Weblinks[Bearbeiten]