Schwendau

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schwendau
Wappen von Schwendau
Schwendau (Österreich)
Schwendau
Basisdaten
Staat: Österreich
Bundesland: Tirol
Politischer Bezirk: Schwaz
Kfz-Kennzeichen: SZ
Fläche: 17,36 km²
Koordinaten: 47° 12′ N, 11° 52′ O47.197511.86620Koordinaten: 47° 11′ 51″ N, 11° 51′ 36″ O
Höhe: 620 m ü. A.
Einwohner: 1.638 (1. Jän. 2014)
Postleitzahlen: 6283, 6290, 6292
Vorwahl: 05285 / 05282
Gemeindekennziffer: 7 09 27
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Johann-Sponring-Straße 80
6283 Schwendau
Website: www.schwendau.at
Politik
Bürgermeister: Franz Hauser
(Gemeinsam für Schwendau)
Gemeinderat: (2010)
(13 Mitglieder)
8 Gemeinsam für Schwendau
5 Allgemeine Liste
Lage der Gemeinde Schwendau im Bezirk Schwaz
Achenkirch Aschau im Zillertal Brandberg Bruck am Ziller Buch in Tirol Eben am Achensee Finkenberg Fügen Fügenberg Gallzein Gerlos Gerlosberg Hainzenberg Hart im Zillertal Hippach Jenbach Kaltenbach Mayrhofen Pill Ramsau im Zillertal Ried im Zillertal Rohrberg Schlitters Schwaz Schwendau Stans Steinberg am Rofan Strass im Zillertal Stumm Stummerberg Terfens Tux Uderns Vomp Weer Weerberg Wiesing Zell am Ziller Zellberg TirolLage der Gemeinde Schwendau im Bezirk Schwaz (anklickbare Karte)
Über dieses Bild
Vorlage:Infobox Gemeinde in Österreich/Wartung/Lageplan Imagemap
(Quelle: Gemeindedaten bei Statistik Austria)

Schwendau ist eine Gemeinde mit 1638 Einwohnern (Stand 1. Jänner 2014) im Zillertal und gehört zum Bezirk Schwaz in Tirol (Österreich). Die Gemeinde liegt im Gerichtsbezirk Zell am Ziller.

Geografie[Bearbeiten]

Schwendau liegt im hinteren Zillertal, westlich des Ziller. Zum Gemeindegebiet, das sich auf den Schwemmkegeln mehrerer Bäche ausbreitet, gehören die Ortsteile Burgstall, Kreuzlau, Klein-Schwendberg, Astegg, Mühlbach, Stockach, Schwendau-Dorf und ein zu Schwendau gehörender Ortsteil von Hippach. Die Gemeinde erstreckt sich vom Ziller bis zum 2590 m hohen Hoarbergjoch. Der Hauptort Schwendau hat sich erst nach dem Zweiten Weltkrieg entwickelt.

Schwendau nutzt viele Einrichtungen gemeinsam mit der Nachbargemeinde Hippach, so sind die beiden Gemeindeämter im selben Gebäude in Schwendau (nur 30 m von der gemeinsamen Gemeindegrenze entfernt) untergebracht.

Nachbargemeinden[Bearbeiten]

Finkenberg, Hippach, Mayrhofen, Ramsau im Zillertal, Tux

Geschichte[Bearbeiten]

Schwendau wurde erstmals um das Jahr 1200 als Swentowe (Rodung in einer Au) in einer Urbar des Erzstiftes Salzburg urkundlich erwähnt. Am Hügel Burgstallschrofen thronte bis zum 14. Jahrhundert eine Burg. Seit 1817 ist Schwendau eine politische Gemeinde.

Die Bevölkerung sprach sich in einer Volksabstimmung 2003 gegen die Zusammenlegung mit Hippach aus.

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Siehe auch: Liste der denkmalgeschützten Objekte in Schwendau

Wirtschaft[Bearbeiten]

Wirtschaftlich bedeutend ist neben Gewerbebetrieben und der Landwirtschaft vor allem der Tourismus mit dem Skigebiet Ski Zillertal 3000. Ein größerer Teil der Beschäftigten ist Auspendler.

Am Sidanbach befindet sich das Kraftwerk Sidan der TIWAG. Es wurde im Sommer 1994 in Betrieb genommen und hat eine Maschinenleistung von 4,4 MW.

Verkehr[Bearbeiten]

Schwendau ist über die Zillertalstraße sowie den Bahnhof Ramsau-Hippach der Zillertalbahn erreichbar.

Weblinks[Bearbeiten]