Scottish FA Cup 1999/2000

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Scottish FA Cup
Logo
Verband Scottish FA
Erstaustragung 1873/74
Spielmodus K.-o.-System
Titelträger Glasgow Rangers (29. Titel)
Rekordsieger Celtic Glasgow (30 Siege)
Website scottishfa.co.ukVorlage:InfoboxFußballwettbwerb/Wartung/Webseite
Qualifikation für UEFA-Pokal

Der Scottish FA Cup wurde 1999/2000 zum 115. Mal ausgespielt. Der wichtigste schottische Fußball-Pokalwettbewerb, der offiziell als Tennent's Scottish Cup ausgetragen und vom Schottischen Fußballverband geleitet wurde, begann im November 1999 und endete mit dem Finale am 27. Mai 2000 im Glasgower Hampden Park. Titelverteidiger waren die Glasgow Rangers, die sich im Vorjahresfinale das zugleich als Old Firm-Derby gegen Celtic ausgetragen wurde gewinnen. Durch einen 4:0-Finalsieg im diesjährigen Endspiel gegen den FC Aberdeen konnten die Rangers in der Saison 1999/2000 das Double aus Meisterschaft und Pokal perfekt machen. Im Finale kam es bereits nach drei Spielminuten zu einer großen Kuriosität die dem FC Aberdeen im gesamten Spiel stark schwächte. Nach einer schweren Verletzung des Torwarts Jim Leighton musste dieser ausgewechselt werden; da der dänische Trainer Ebbe Skovdahl allerdings auf einen Reservetorwart verzichtet hatte, musste der schottische Stürmer Robbie Winters als Torhüter fungieren. Der unterlegene Finalist aus Aberdeen war aufgrund der Champions League Teilnahme der Glasgower für die folgende UEFA-Pokal-Saison 2000/01 startberechtigt, und schied dort in der Qualifikation gegen den irischen Verein Bohemians Dublin aus dem Wettbewerb aus.

1. Runde[Bearbeiten]

Ausgetragen wurden die Begegnungen im November 1999.

Heimmannschaft Gastmannschaft Ergebnis
Threave Rovers FC Stenhousemuir 1:7
Hamilton Academical FC Clyde 1:2
FC Huntly FC East Stirlingshire 0:1
Ross County Forfar Athletic 2:2

Wiederholungsspiel

Heimmannschaft Gastmannschaft Ergebnis
Forfar Athletic Ross County 4:2 n.E.

2. Runde[Bearbeiten]

Ausgetragen wurden die Begegnungen am 8. Januar 2000. Die Wiederholungsspiele fanden am 15./19. und 29. Januar 2000 statt.

Heimmannschaft Gastmannschaft Ergebnis
Albion Rovers Dalbeattie Star 0:0
FC Arbroath FC Fraserburgh 0:0
Brechin City Annan Athletic 2:2
FC Cowdenbeath FC Clyde 2:3
FC Dumbarton FC Stenhousemuir 0:2
FC Montrose Queen of the South 1:3
Partick Thistle FC East Stirlingshire 2:1
FC Peterhead Forfar Athletic 2:1
FC Queen’s Park Berwick Rangers 1:2
Stirling Albion FC East Fife 2:1
FC Stranraer FC Clachnacuddin 1:0
Whitehill Welfare Alloa Athletic 2:2

Wiederholungsspiele

Heimmannschaft Gastmannschaft Ergebnis
Annan Athletic Brechin City 2:3 n. V.
FC Fraserburgh FC Arbroath 1:3
Dalbeattie Star Albion Rovers 1:5
Alloa Athletic Whitehill Welfare 2:0

3. Runde[Bearbeiten]

Ausgetragen wurden die Begegnungen am 29. und 30. Januar sowie am 5. und 8. Februar 2000. Die Wiederholungsspiele fanden am 8./9./15. und 19. Februar 2000 statt. Das Spiel zwischen dem FC Arbroath und FC Motherwell am 29. Januar wurde während der 2. Halbzeit abgebrochen und am 19. Februar in Motherwell wiederholt.

Heimmannschaft Gastmannschaft Ergebnis
Heart of Midlothian FC Stenhousemuir 3:2
FC St. Mirren FC Aberdeen 1:1
Albion Rovers Partick Thistle 1:2
FC Falkirk FC Peterhead 3:1
FC Arbroath FC Motherwell abgebr.
Queen of the South FC Livingston 0:7
FC Clyde Raith Rovers 3:1
FC Stranraer Berwick Rangers 1:2
FC Clydebank Stirling Albion 1:0
Hibernian Edinburgh Dunfermline Athletic 4:1
FC Dundee Ayr United 0:0
FC St. Johnstone Glasgow Rangers 0:2
Greenock Morton Brechin City 1:1
Dundee United Airdrieonians FC 4:1
FC Kilmarnock Alloa Athletic 0:0
Celtic Glasgow Inverness CT 1:3

Wiederholungsspiele

Heimmannschaft Gastmannschaft Ergebnis
FC Aberdeen FC St. Mirren 2:0
Brechin City Greenock Morton 3:4 n.E.
Alloa Athletic FC Kilmarnock 1:0
Ayr United FC Dundee 7:6 n.E.
FC Motherwell FC Arbroath 2:0

Achtelfinale[Bearbeiten]

Ausgetragen wurden die Begegnungen am 19./20. und 26. Februar 2000. Die Wiederholungsspiele fanden am 22. und 29. Februar 2000 statt.

Heimmannschaft Gastmannschaft Ergebnis
Greenock Morton Glasgow Rangers 0:1
Hibernian Edinburgh FC Clydebank 1:1
FC Clyde Heart of Midlothian 0:2
Berwick Rangers FC Falkirk 0:0
Alloa Athletic Dundee United 2:2
Partick Thistle FC Livingston 2:1
Inverness CT FC Aberdeen 1:1
FC Motherwell Ayr United 3:4

Wiederholungsspiele

Heimmannschaft Gastmannschaft Ergebnis
Dundee United Alloa Athletic 4:0
FC Falkirk Berwick Rangers 3:0
FC Clydebank Hibernian Edinburgh 0:3
FC Aberdeen Inverness CT 1:0

Viertelfinale[Bearbeiten]

Ausgetragen wurden die Begegnungen am 11. und 12. März 2000.

Heimmannschaft Gastmannschaft Ergebnis
Ayr United Partick Thistle 2:0
Hibernian Edinburgh FC Falkirk 3:1
Glasgow Rangers Heart of Midlothian 4:1
Dundee United FC Aberdeen 0:1

Halbfinale[Bearbeiten]

Ausgetragen wurden die Begegnungen am 8. und 9. April 2000. Die beiden Halbfinalspiele wurden jeweils im Hampden Park ausgetragen.

Heimmannschaft Gastmannschaft Ergebnis
Ayr United Glasgow Rangers 0:7
Hibernian Edinburgh FC Aberdeen 1:2

Finale[Bearbeiten]

FC Aberdeen Glasgow Rangers
FC Aberdeen
Finale
Samstag, 27. Mai 2000 um 15:00 Uhr (Ortszeit WEZ) in Glasgow (Hampden Park)
Ergebnis: 0:4 (0:1)
Zuschauer: 50.865
Schiedsrichter: Jim McCluskey (SchottlandSchottland Schottland)
Spielbericht
Glasgow Rangers


Jim Leighton (3. Robbie Winters) – Derek Whyte, Thomas Solberg, Russell Anderson (41. Rachid Belabed), Jamie McAllisterPaul Bernard, Andy Dow, David Rowson, Cato GuntveitEoin Jess, Arild Stavrum (68. Hicham Zerouali)
Trainer: Ebbe Skovdahl (DanemarkDänemark Dänemark)
Stefan KlosClaudio Reyna, Craig Moore (71. Sergio Porrini), Tony Vidmar, Arthur NumanAndrei Kantschelskis, Barry Ferguson, Jörg Albertz, Giovanni van Bronckhorst (73. Tugay Kerimoğlu) – Billy Dodds, Rod Wallace (66. Neil McCann)
Trainer: Dick Advocaat (NiederlandeNiederlande Niederlande)
Tor 0:1 Giovanni van Bronckhorst (36.)
Tor 0:2 Tony Vidmar (47.)
Tor 0:3 Billy Dodds (50.)
Tor 0:4 Jörg Albertz (51.)

Weblinks[Bearbeiten]