SkyWork Airlines

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Sky Work Airlines)
Wechseln zu: Navigation, Suche
SkyWork Airlines
Logo der SkyWork Airlines
Dornier 328-100 der Sky Work Airlines
IATA-Code: SX
ICAO-Code: SRK
Rufzeichen: SKYFOX
Gründung: 1983
Sitz: Belp, SchweizSchweiz Schweiz[1]
Heimatflughafen: Flughafen Bern-Belp
Unternehmensform: Aktiengesellschaft[1]
Leitung: Martin Inäbnit (CEO)[2]
Mitarbeiterzahl: 115[3] (Juli 2014)
Fluggastaufkommen: 203.026[3] (2013)
Flottenstärke: 6
Ziele: Kontinental
Webseite: flyskywork.com

SkyWork Airlines ist eine schweizerische Fluggesellschaft mit Sitz in Belp und Basis auf dem Flughafen Bern-Belp.

Geschichte[Bearbeiten]

SkyWork Airlines wurde im Jahr 1983 als Zwei-Mann-Gesellschaft gegründet und war anfangs vorwiegend als Flugschule für höhere Ausbildungen tätig. Ab 1989, mit dem Kauf der ersten Cessna Citation II, verlagerte sich der Schwerpunkt auf die Beförderung von Privat- und Geschäftskunden - SkyWork Airlines wurde zur Lufttaxi- und Charterfluggesellschaft. 2003 kam die erste Dornier 328-100 und 2008 die zwei anderen Bombardier Dash 8Q-400 zur Flotte hinzu.

Ab 2009 wurden die ersten Linienflüge durchgeführt. Im Jahr 2010 übernahm Daniel Borer die Gesellschaft.[4] Im August 2011 übernahm das Unternehmen den Reiseveranstalter Aaretal Reisen[5]. Dieser wird aber im Juli 2014 bereits wieder verkauft, da sich SkyWork Airlines auf das Kerngeschäft konzentrieren will.[6]

Im Oktober 2013 verliess der bisherige Geschäftsführer Tomislav Lang das Unternehmen und übergab das Zepter an Rolf Hartleb. In Zuge dessen wurde eine neue Partnerschaft mit der MHS Aviation verkündet. Diese soll zu Synergieeffekten beitragen, beispielsweise betreiben sowohl SkyWork als auch MHS die Dornier 328.[7] Im Dezember 2013 wurde bekannt, dass mehrere Führungskräfte der Gesellschaft das Unternehmen verlassen beziehungsweise bereits verlassen haben. Die geplante Partnerschaft mit der MHS Aviation ist nicht umgesetzt worden, SkyWork fliegt nach wie vor als eingenständige Airline.

Im Juli 2014 wurde bekannt, dass SkyWork entgegen früherer Pläne auch ihre letzte von ehemals drei Bombardier Dash 8Q-400 verkaufen und entsprechend Personal abbauen wird.[8] Ebenso wird man zum Herbst vom zentralen London City Airport zum kostengünstigeren London Southend Airport wechseln.[8] Für den Winterflugplan 2014/2015 sind zudem im Vorjahresvergleich einige Frequenzen reduziert worden.[9] Zusätzlich gibt SkyWork bekannt, dass der CEO Rolf Hartleb "aus Altersgründen" sein Arbeitspensum reduziere und durch Martin Inäbnit (ehemals tätig bei Crossair) ersetzt werde.[2]

Flugziele[Bearbeiten]

SkyWork Airlines fliegt vom Flughafen Bern-Belp aus insgesamt 18 europäische Destinationen an,[10] neun davon ganzjährig.[9] Bedient werden Städteziele wie beispielsweise London sowie Urlaubsziele am Mittelmeer wie Barcelona und Mallorca. Deutschsprachige Ziele sind derzeit Berlin, Hamburg, Köln/Bonn, München und Wien.[10] Zudem werden auch Charterflüge, beispielsweise für Reiseveranstalter wie Kuoni sowie V.I.P.s, durchgeführt.

Flotte[Bearbeiten]

Eine Bombardier Dash 8Q-400 der SkyWork Airlines

Mit Stand Juli 2014 besteht die Flotte der SkyWork Airlines aus sechs Flugzeugen[11]:

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Sky Work Airlines – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Eintrag der «SkyWork Airlines AG» im Handelsregister des Kantons Bern
  2. a b http://www.flyskywork.com/de/unternehmen/news/ceo_wechsel
  3. a b Factsheet SkyWork, abgerufen am 15. Juli 2014
  4. FlugRevue Februar 2010, S.30-31, Gegen den Strom - SkyWork Airlines expandiert in Bern
  5. http://www.airliners.de/management/marketing/skywork-uebernimmt-reiseveranstalter/25073
  6. http://www.flyskywork.com/de/unternehmen/news/aaretal_skywork
  7. airliners.de - SkyWork Airlines startet strategische Partnerschaft mit MHS Aviation 4. Oktober 2013
  8. a b c aerotelegraph.com - Skywork schrumpft stetig weiter 9. Juli 2014
  9. a b derbund.ch - Skywork dünnt Flugplan aus und verpasst sich neuen Slogan 5. Juli 2014
  10. a b flyskywork.com – Unsere Flugpläne, abgerufen am 8. Juni 2013.
  11. BAZL - Behördliches Luftfahrzeugregister, abgerufen am 15. Juli 2014