Stetten SH

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
SH ist das Kürzel für den Kanton Schaffhausen in der Schweiz und wird verwendet, um Verwechslungen mit anderen Einträgen des Namens Stettenf zu vermeiden.
Stetten
Wappen von Stetten
Staat: Schweiz
Kanton: Schaffhausen (SH)
Bezirk: Reiatw
BFS-Nr.: 2919i1f3f4
Postleitzahl: 8234
Koordinaten: 691739 / 28826147.73858.6617563Koordinaten: 47° 44′ 19″ N, 8° 39′ 42″ O; CH1903: 691739 / 288261
Höhe: 563 m ü. M.
Fläche: 4.73 km²
Einwohner: 1292 (31. Dezember 2013)[1]
Einwohnerdichte: 273 Einw. pro km²
Website: www.stetten.ch
alter Dorfkern

alter Dorfkern

Karte
Deutschland Deutschland Kanton Thurgau Kanton Zürich Bezirk Schaffhausen Büttenhardt Dörflingen Lohn SH Stetten SH ThayngenKarte von Stetten
Über dieses Bild
w

Stetten ist eine politische Gemeinde des Kantons Schaffhausen in der Schweiz.

Geographie[Bearbeiten]

Stetten befindet sich auf einer Anhöhe einige Kilometer nordöstlich der Stadt Schaffhausen auf ca. 570 m über Meer.

Gewässer[Bearbeiten]

Bedingt durch die erhöhte Lage und den stark kalkhaltigen Boden finden sich in Stetten kaum Oberflächengewässer. Eine Ausnahme bilden die tiefer gelegenen Weiher beim Schloss Herblingen.

Bevölkerung[Bearbeiten]

Stetten zeichnet sich seit einigen Jahren durch ein starkes Bevölkerungswachstum aus. Gründe für dieses Wachstum sind tiefe Steuersätze, die verkehrsgünstige Lage nahe der Stadt Schaffhausen und das kürzlich erschlossene und attraktiv gelegene Neubaugebiet Schalmenacker. Diverse Bauten von Einfamilienhäusern wurden 2006/2007 in diesem Gebiet in Angriff genommen.

Bevölkerungsentwicklung
Jahr Einwohner
1850 270
1880 260
1900 221
1910 235
1930 390
1950 341
1970 391
1990 639
2006 1005
2008 1089
2010 1151
2012 1269

Politik[Bearbeiten]

Gemeindepräsident ist Roland Gafner (Stand 2013).

Stetten SH unterhält eine Partnerschaft mit Stetten/Hechingen im deutschen Bundesland Baden-Württemberg.

Verkehr[Bearbeiten]

Stetten wird durch die Reiatlinie (Linie 24) der RVSH (SchaffhausenBus) von Schaffhausen nach Opfertshofen und Thayngen bedient. Die Haltestellen zwischen Lohn und Herblingen heissen wie folgt: Staaringelacker, Sonne (nur auf Schüler-, Entlastungs- und Nachtkursen am Wochenende), Vorderdorf, Rietwies und Braati.

Geschichte[Bearbeiten]

Stetten wurde 1080 erstmals urkundlich erwähnt. Die Klöster St. Agnes in Schaffhausen und St. Katharinental in Diessenhofen waren Besitzer der Güter von Stetten. 1529 und 1534 trennten die Klöster sich von dem Besitz und Stetten kam zu Schaffhausen. 1820/1821 erwarb sich das Dorf ein eigenes Siegel. Die liegende Mondsichel ist bis heute das Gemeindewappen. Bei einem grossen Gewitter im September 1836 wurde Stetten am härtesten getroffen. Mehrere Häuser wurden stark beschädigt und viele Felder verwüstet.

Während des Ersten Weltkriegs baute die Georg Fischer AG für ihre Arbeiter die Mustersiedlung Pantli. 26 Wohnungen für 120 Arbeiter entstanden am südlichen Gemeindeende. 1975 wurde alles wieder abgerissen.

Wappen[Bearbeiten]

Blasonierung

In rot eine liegende gelbe Mondsichel.

In den Akten von Stetten wird 1749 bereits ein "Zeichen" erwähnt. Ob es sich dabei bereits um das Wappen oder nur die Initialen handelt, lässt sich nicht herausfinden. Erstmals tauchte ein Gemeindesiegel 1820 auf. Es stellt eine liegende Mondsichel dar. Wie es zu diesem Wappen kam, lässt sich nicht mit Sicherheit feststellen. Vielleicht diente als Vorlage das Wappen eines Amtmannes von Schaffhausen, die als Vögte oder Kirchenpfleger Akten siegelten. Von diesen trugen mindestens drei Geschlechter eine Mondsichel im Wappen. Bei der Bereinigung 1951 behielt man dieses Wappen bei.[2]

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

  • Alexandre Benois di Stetto (* 13. Oktober 1896 in Sankt Petersburg; † 29. Mai 1979 in Genf), Kunstmaler, Architekt, Kunstkritiker[3]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  •  Andreas Schiendorfer: 1000 Jahre Thayngen. ISBN 3-905116-03-0.
  •  Reiat. In: Schaffhauser Magazin. 1/1980, Steiner + Grüninger, 1980.

Weblinks[Bearbeiten]

 Portal: Kanton Schaffhausen – Übersicht zu Wikipedia-Inhalten zum Thema Kanton Schaffhausen
 Commons: Stetten – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistik Schweiz – STAT-TAB: Ständige und Nichtständige Wohnbevölkerung nach Region, Geschlecht, Nationalität und Alter (Ständige Wohnbevölkerung)
  2. Bruckner-Herbstreit, Berty: Die Hoheitszeichen des Standes Schaffhausen und seiner Gemeinden, Reinach-Basel 1951, S. 304-305.
  3. Alexandre Benois di Stetto auf www.sikart.ch