Steven Cherundolo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Steven Cherundolo

Steven Cherundolo (2011)

Spielerinformationen
Voller Name Steven Emil Cherundolo
Geburtstag 19. Februar 1979
Geburtsort Rockford, IllinoisUSA
Größe 172 cm
Position Abwehr
Vereine in der Jugend
1989–1996
1997–1998
Mt. Carmel High School
University of Portland
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1999–2014
2000
Hannover 96
Hannover 96 Amateure
370 (7)
2 (0)
Nationalmannschaft
1997
1997–1999
1999–2012
USA U-18
USA U-20
USA
4 (0)
25 (2)
87 (2)
Stationen als Trainer
2014
2014–
Hannover 96 II (Co-Trainer)
Hannover 96 Jugend
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Steven „Steve“ Emil Cherundolo (* 19. Februar 1979 in Rockford, Illinois) ist ein ehemaliger US-amerikanischer Fußballspieler und heutiger -trainer. Während seiner aktiven Zeit als Spieler spielte er 15 Jahre lang als rechter Außenverteidiger bei Hannover 96 und nahm mit der Nationalmannschaft der USA an drei Fußball-Weltmeisterschaften teil.

Karriere als Spieler[Bearbeiten]

Vereinskarriere[Bearbeiten]

Karrierebeginn in den USA[Bearbeiten]

Steven Cherundolo wuchs in Rancho Peñasquitos, einem Stadtteil von San Diego auf und besuchte die Mt. Carmel High School (MCHS).[1] Seine fußballerische Laufbahn begann er bei dem Verein La Jolla Nomads Club, bei dem er Stammspieler war.

Als Cherundolo die University of Portland besuchte, spielte er von 1997 bis 1998 für die Mannschaft der Universität. Schon damals wurde sein Potential entdeckt, denn in seiner ersten Saison wurde er in der West Coast Conference zum „Freshman of the Year“ gewählt. Im Januar 1999 wurde der Rechtsverteidiger vom damaligen Fußball-Zweitligisten Hannover 96 für 250.000 DM verpflichtet. [2]

Hannover 96[Bearbeiten]

Steven Cherundolo 2011

Für Hannover 96 absolvierte er zunächst 68 Zweitligaspiele und stieg in der Saison 2001/02 in die Fußball-Bundesliga auf. Sein erstes Tor erzielte er in seinem zweiten Bundesligajahr gegen Borussia Mönchengladbach per Kopf, obwohl er mit seiner Körpergröße von 1,72 m zu den kleineren Spielern der Bundesliga zählte. Er war seit dem Aufstieg 2001/02 unter allen hannoverschen Trainern (Ralf Rangnick, Ewald Lienen, Peter Neururer, Dieter Hecking, Andreas Bergmann und Mirko Slomka) Stammspieler und zählt zu den Publikumslieblingen der 96er. Dies zeigt sich insbesondere durch die „U S A! U S A!“-Rufe, u. a. bei seiner Nennung in der Mannschaftsaufstellung.

Im Mai 2007 verlängerte er seinen Vertrag bei Hannover 96 vorzeitig bis 2010, im Juli 2010 um weitere zwei Jahre bis 2012 mit einer Option auf ein weiteres Jahr, falls er in der Saison 2011/2012 die Hälfte der Spiele bestreitet. Am 23. Spieltag gegen Borussia Dortmund verlängerte sich sein Vertrag somit um eine Saison bis 2013. Steve Cherundolo bildet zusammen mit Christian Schulz, Sérgio da Silva Pinto, Jan Schlaudraff und Karim Haggui den Mannschaftsrat von Hannover 96. Seit Beginn der Saison 2010/2011 ist er der Mannschaftskapitän.[3] Am 20. April 2013 bestritt er seine 298. Bundesliga-Partie für Hannover 96 und löste damit Jürgen Bandura als Rekordhalter ab.[4]

Am 19. März 2014 beendete Cherundolo nach mehreren Knieverletzungen in den vergangenen 15 Monaten seine Karriere.[5]

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Cherundolo (Mitte) im Spiel gegen Jamaika im Gold Cup 2011

Sein erstes Länderspieltor erzielte er im März 2006 in einem Freundschaftsspiel gegen die deutsche Nationalmannschaft in Dortmund (Ergebnis: 1:4). Im November 2007 traf der Verteidiger ein zweites Mal gegen Südafrika.

Er stand im Aufgebot der USA für die Fußball-Weltmeisterschaft 2002 in Japan und Südkorea, die Fußball-Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland, dort spielte er bei allen drei Vorrundenspielen, und die Fußball-Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika. Dort überstanden die Amerikaner die Vorrunde, bevor sie im Achtelfinale Ghana unterlagen.

Cherundolo ist der einzige Spieler in Diensten von Hannover 96, der bereits an drei Weltmeisterschaften teilgenommen hat.

Statistik[Bearbeiten]

In seiner Bundesligakarriere bestritt Cherundolo von Beginn der Spielzeit 2002/03 bis zum Ende der Saison 2012/13 insgesamt 300 Erstligaspiele für Hannover 96 und schoss dabei sechs Tore. Er wurde damit der 96-Spieler mit den meisten Bundesligaeinsätzen aller Zeiten. Auf der Liste aller derzeit aktiven Spieler mit den meisten Bundesliga-Einsätzen belegte Cherundolo nach Ende der Saison 2011/12 Platz 4. Von allen je in der Bundesliga eingesetzten US-Amerikanern hat er die meisten Einsätze. Er ist hinter Dedê auf Platz zwei der Liste der Ausländer mit den meisten Bundesligaeinsätzen für einen einzigen Bundesligaverein.

Verein Saison Nationale
Meisterschaft
DFB Pokal Europapokal
Nationalmannschaft
Gesamt
Spiele Tore Assists Spiele Tore Spiele Tore Spiele Tore Spiele Tore T/S
Logo Hannover 96
Hannover 96
1998/99 8 0 0 0 0 - - 0 0 8 0 0,00
1999/00 12 0 0 1 0 - - 0 0 13 0 0,00
2000/01 18 0 0 1 0 - - 0 0 19 0 0,00
2001/02 30 1 1 2 0 - - 1 0 32 1 0,03
2002/03 33 0 3 1 0 - - 2 0 34 0 0,00
2003/04 29 0 4 2 0 - - 1 0 21 0 0,00
2004/05 32 2 1 3 1 - - 2 0 36 3 0,08
2005/06 22 1 1 1 0 - - 5 1 27 2 0,07
2006/07 33 2 1 3 0 - - 0 0 36 2 0,06
2007/08 33 0 3 2 0 - - 6 1 39 0 0,03
2008/09 17 0 1 1 0 - - 9 0 27 0 0,00
2009/10 26 1 2 1 0 - - 6 0 33 1 0,03
2010/11 33 0 0 1 0 - - 8 0 42 0 0,00
2011/12 22 0 1 2 0 11 0 15 0 47 0 0,00
2012/13 20 0 1 3 0 10 0 0 0 25 0 0,00
2013/14 2 0 0 0 0 - - 0 0 2 0 0,00
Bundesliga gesamt 302 6 18 19 1 21 0 46 2 381 9 0,03
2. Bundesliga gesamt 68 1 1 4 0 0 0 1 0 73 1 0,01
Karriere gesamt 370 7 19 24 1 21 0 54 2 454 10 0,02

(Stand: Saisonende 2013/14)

Karriere als Trainer[Bearbeiten]

Nach seinem Karriereende wurde Cherundolo am 19. März 2014 Co-Trainer von Sören Osterland bei der zweiten Mannschaft von Hannover 96, die in der Regionalliga Nord spielten.[5] Am Ende der Saison belegte die Mannschaft den elften Platz. Zur Saison 2014/15 übernimmt er als hauptberuflicher Fußballtrainer die U-15-Mannschaft der Roten von Tim Hendrik Hoffmann.[6]

Verein Saison Nationale
Meisterschaft
Nationaler
Pokal
Europapokal
Gesamt
Spiele Punkte Spiele Punkte Spiele Punkte Spiele Punkte Punkte/Spiel
Logo Hannover 96
Hannover 96 II
2013/14 9 14 - - - - 9 14 1,55
Regionalliga gesamt 9 14 - - - - 9 14 1,55
Karriere gesamt 9 14 - - - - 9 14 1,55

(Stand: Saisonende 2013/14)

Privates[Bearbeiten]

Cherundolo wohnt in der nördlichen Region Hannover. Er wohnte für ein Jahr zusammen mit dem befreundeten Clint Mathis, der in der Rückrunde der Saison 2003/04 zu Hannover 96 kam, in einer Wohngemeinschaft. Er fliegt häufig in der Winterpause zurück in die USA.

Soziales Engagement[Bearbeiten]

Sozial engagiert sich Steven Cherundolo für den Verein "Kinderherz Hannover e.V.", bei dem er Gründungsmitglied sowie Botschafter im Vorstand ist. Kinderherz Hannover e.V. setzt sich zum Ziel, Forschungen rund um mitwachsende Herzklappen zu fördern.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Steven Cherundolo – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Mark Zeigler: All eyes on Germany, World Cup. In: SignOnSanDiego.com, 9. Juni 2006. Abgerufen am 2. März 2011.
  2. Mark Zeigler: Steven Cherundolo - Spielerprofil. In: transfermarkt.de, abgerufen am 2. März 2011.
  3. Hannover 96: "Dolo" bleibt Captain.
  4. Kicker.de: Cherundolo stellt den Rekord ein. In: kicker.de, abgerufen am 1. Mai 2013.
  5. a b Hannover 96: Cherundolo beendet seine aktive Karriere, 19. März 2014
  6. bild.de: Steven Cherundolo: Tränen-Abschied nach 15 Jahren, 12. Mai 2014