Todd Simpson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Todd Simpson Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 28. Mai 1973
Geburtsort North Vancouver, British Columbia, Kanada
Größe 191 cm
Spielerbezogene Informationen
Position Verteidiger
Schusshand Links
Spielerkarriere
1991–1992 Brown University
1992–1993 Tri-City Americans
1993–1994 Saskatoon Blades
1994–1996 Saint John Flames
1996–1999 Calgary Flames
1999–2001 Florida Panthers
2001–2003 Phoenix Coyotes
2003–2004 Mighty Ducks of Anaheim
2004–2005 Herning Blue Fox
2005–2006 Chicago Blackhawks
2006–2007 Hannover Scorpions

Todd W. Simpson (* 28. Mai 1973 in North Vancouver, British Columbia) ist ein ehemaliger kanadischer Eishockeyspieler, der in der Saison 2006/07 für die Hannover Scorpions in der Deutschen Eishockey Liga gespielt hat.

Karriere[Bearbeiten]

Als Junior spielte er anfangs für die Brown University in der NCAA, wechselte dann jedoch in die kanadische Juniorenliga Western Hockey League zu den Tri-City Americans und später zu den Saskatoon Blades.

Im Sommer 1994 unterschrieb er einen Vertrag bei den Calgary Flames aus der National Hockey League. Die Verantwortlichend er Flames setzten den Linksschützen zunächst allerdings in der American Hockey League beim damaligen Farmteam Saint John Flames ein. Sein NHL-Debüt feierte er in der Saison 1995/96, als er sechs Mal das Trikot der Calgary Flames trug. Bereits im folgenden Jahr gehörte er zum Stammkader. Seine körperbetonte Spielweise ließ ihn die Rookies in der Saison 1996/97 bei den Strafminuten anführen. In die Saison 1999/00 startete er für die Florida Panthers und nach eineinhalb Jahren wechselte er zu den Phoenix Coyotes.

Ab der Saison 2003/04 war seine Karriere von zahlreichen Wechseln geprägt. In zwei Spielzeiten gab er bei den Mighty Ducks of Anaheim, den Ottawa Senators, den Chicago Blackhawks und den Montréal Canadiens ein jeweils kurzes Gastspiel.

Nach diesen vielen Wechseln, entschied sich der 191 cm große und 99 kg schwere Verteidiger zur Saison 2006/07 für einen Wechsel zu den Hannover Scorpions in die Deutsche Eishockey Liga. Nachdem er eine gute Saison bei den Hannover Scorpions spielte holten ihn die New York Islanders zurück in die NHL, allerdings kam er nicht zum Einsatz da er eine Sperre absitzen musste, die er sich im letzten Play-Off Spiel in der DEL eingehandelt hatte. Wegen eines Angriffs auf den Schiedsrichter, war er für 12 Spiele gesperrt worden. Nach der Spielzeit 2006/07 beendete Simpson seine aktive Eishockeykarriere.

Weblinks[Bearbeiten]