Turnhout

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Turnhout
Turnhout.jpg Flag of Turnhout.svg
Turnhout (Antwerpen)
Turnhout
Turnhout
Staat Belgien
Region Flandern
Provinz Antwerpen
Bezirk Turnhout
Koordinaten 51° 20′ N, 4° 57′ O51.3252777777784.9469444444444Koordinaten: 51° 20′ N, 4° 57′ O
Fläche 56,06 km²
Einwohner (Stand) 41.572 Einw. (1. Jan. 2012)
Bevölkerungsdichte 742 Einw./km²
Postleitzahl 2300
Vorwahl 014
Bürgermeister Francis Stijnen (CD&V)
Adresse der
Kommunalverwaltung
Stadskantoor
Campus Blairon 200
2300 Turnhout
Webseite www.turnhout.be

lblelslh

Turnhout [ˈtɵrnhɑʊ̯t] (Provinz Antwerpen) ist eine Stadtgemeinde in Kempen, einer Landschaft im Norden Belgiens. Sie liegt verkehrsgünstig an der Europastraße 34 zwischen den Hafenstädten Antwerpen und Duisburg.

Geschichte[Bearbeiten]

Am Standort des Schlosses der Herzöge von Brabant entwickelten sich im Mittelalter zunächst dörfliche Strukturen, die später den Stadtstatus erhielten, der sogenannten „Stadt und Freiheit“ (Stadt ende Vrijheit). Im Laufe des Mittelalters entwickelte sich Turnhout kontinuierlich zum wichtigen Handels- und Handwerkszentrum. Insbesondere der Tuchhandel und die Zwillichweberei waren verbreitete Berufe in der Stadt. Mehrere Jahrhunderte florierten diese Geschäftszweige, bis Philippus Jacobus Brepols im 19. Jahrhundert die Papierindustrie in der Stadt ansiedelte und zum größten Arbeitgeber wurde.

Im Jahre 1597 besiegte Moritz von Oranien die Spanier in der Schlacht bei Turnhout [1] und trug damit zur Befreiung der sieben Provinzen bei.

In der Brabanter Revolution besiegten die belgischen Freiheitskämpfer am 27. Oktober 1789 die österreichischen Besatzer.

Wirtschaft[Bearbeiten]

Turnhout ist heutzutage ein Zentrum der Grafikindustrie. In der Stadt ist das Flämische Innovationszentrum der grafischen Industrie beheimatet. Bekannt ist die Stadt auch für die Spielkartenherstellung. Einer der Weltmarktführer, die Firma Carta Mundi hat dort ihren Sitz. Außerdem gibt es noch Papierverarbeitung, Metallindustrie, Elektroindustrie, Lebensmittelverarbeitung und Logistik

Soudal, der 1966 in Antwerpen gegründete Hersteller von Dicht- und Klebstoffen aus PU-Schäumen, hat seinen Hauptsitz mit Hauptproduktion in Turnhout.[2]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Beginenhof aus dem 13. Jahrhundert (UNESCO-Weltkulturerbe)
  • Beginenhofkirche von 1665
  • Kapelle van het Heilig Aanschijn
  • Schloss der Herzöge von Brabant aus dem 12. Jahrhundert

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

Städtepartnerschaften[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Illustration von Frans Hogenberg von 1596: Das Gluck in Kriegssachen gilt vill, Es gibt, es nimbt wie, wem es wil, Die Staten thun den fleis dabei, Umb Tornhout Sieg erhalten freij, ... (Digitalisat)
  2. Eigene Unternehmensbeschreibung: „Soudal: Kleb- und Dichtstoffe sowie PU Schaum“, abgerufen am 26. August 2013

Literatur[Bearbeiten]

  • Vera Beck, Rainer Eisenschmid: Belgien. 3. Auflage. Verlag Karl Baedeker, Ostfildern 1998, ISBN 3-87504-417-7, S. 374-376

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Turnhout – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Bilder[Bearbeiten]