Wakendorf II

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Gemeinde Wakendorf II
Wakendorf II
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Wakendorf II hervorgehoben
53.78333333333310.08333333333330Koordinaten: 53° 47′ N, 10° 5′ O
Basisdaten
Bundesland: Schleswig-Holstein
Kreis: Segeberg
Amt: Kisdorf
Höhe: 30 m ü. NHN
Fläche: 12,8 km²
Einwohner: 1371 (31. Dez. 2012)[1]
Bevölkerungsdichte: 107 Einwohner je km²
Postleitzahl: 24558
Vorwahl: 04535
Kfz-Kennzeichen: SE
Gemeindeschlüssel: 01 0 60 094
Adresse der Amtsverwaltung: Winsener Straße 2
24568 Kattendorf
Webpräsenz: www.wakendorf2.de
Bürgermeister: Hans-Hermann Schütt (WGW)
Lage der Gemeinde Wakendorf II im Kreis Segeberg
Großer Plöner See Wardersee Hamburg Kreis Herzogtum Lauenburg Kreis Ostholstein Kreis Pinneberg Kreis Plön Kreis Rendsburg-Eckernförde Kreis Steinburg Tangstedt Kreis Stormarn Lübeck Neumünster Alveslohe Armstedt Bad Bramstedt Bad Segeberg Bahrenhof Bark (bei Bad Segeberg) Bebensee Bimöhlen Blunk Boostedt Bornhöved Borstel (Holstein) Buchholz (Forstgutsbezirk) Bühnsdorf Daldorf Damsdorf Dreggers Ellerau Föhrden-Barl Fredesdorf Fahrenkrug Fuhlendorf (Holstein) Geschendorf Glasau Gönnebek Groß Kummerfeld Groß Niendorf (Holstein) Groß Rönnau Großenaspe Hagen (Holstein) Hardebek Hartenholm Hasenkrug Hasenmoor Heidmoor Heidmühlen Henstedt-Ulzburg Hitzhusen Högersdorf Hüttblek Itzstedt Kaltenkirchen Kattendorf Kayhude Kisdorf Klein Gladebrügge Klein Rönnau Krems II Kükels Latendorf Leezen (Holstein) Lentföhrden Mönkloh Mözen Nahe (Holstein) Negernbötel Nehms Neuengörs Neversdorf Norderstedt Nützen Oering Oersdorf Pronstorf Rickling Rohlstorf Schackendorf Schieren (Kreis Segeberg) Schmalensee Schmalfeld Schwissel Seedorf (Kreis Segeberg) Seth (Holstein) Sievershütten Stipsdorf Stocksee Strukdorf Struvenhütten Stuvenborn Sülfeld Tarbek Tensfeld Todesfelde Trappenkamp Travenhorst Traventhal Wahlstedt Wakendorf I Wakendorf II Weddelbrook Weede Wensin Westerrade Wiemersdorf Winsen (Holstein) WittenbornKarte
Über dieses Bild

Wakendorf II ist eine Gemeinde im Kreis Segeberg in Schleswig-Holstein.

Name der Gemeinde[Bearbeiten]

Die Bezeichnung Wakendorf II wurde in preußischer Zeit eingeführt, um den Ort von einer 20 Kilometer entfernten weiteren Gemeinde namens Wakendorf zu unterscheiden. Hierbei handelte es sich um eine rein kommunalpolitische Entscheidung ohne historisch gewachsene Bedeutung.

Eine Bürgerinitiative versuchte durch eine Unterschriftenaktion, die Umbenennung des Ortes in Wakendorf an der Alster zu erreichen. Dieses Begehren wurde von der Kommunalaufsicht des Kreises Segeberg als nicht zulässig gewertet, da die formellen Richtlinien wie z. B. das Geburtsdatum der Unterschreiber in den Unterschriftslisten nicht aufgeführt wurde.

Die Gemeindevertretung hat am 22. Juni 2006 die Beibehaltung des Namens Wakendorf II beschlossen.

Geografie und Verkehr[Bearbeiten]

Wakendorf II liegt zwischen Henstedt-Ulzburg und Nahe. Neben Verbindungen in diese Orte bestehen ebenfalls Straßen nach Tangstedt/Wilstedt und Kisdorferwohld. Wakendorf II liegt 20 km südwestlich der Partnergemeinde Wakendorf I.

Bis 1973 besaß das Dorf ein Bahnbetriebswerk und einen Bahnhof an der Strecke Elmshorn-Bad Oldesloe (EBO). Heute ist die einzige ÖPNV-Verbindung die Buslinie zwischen Henstedt-Ulzburg und Bad Oldesloe.

Politik[Bearbeiten]

Von den 13 Sitzen in der Gemeindevertretung hat die Wählergemeinschaft WGW seit der Kommunalwahl 2008 neun Sitze und die CDU vier.

Wappen[Bearbeiten]

Blasonierung: „Über grünem Schildfuß, darin ein silberner Wellenbalken. In Silber drei 2 : 1 gestellte grüne, jeweils mit einer goldenen Blüte belegte Blätter der Sumpfdotterblume.“[2]

IT-Infrastruktur[Bearbeiten]

Wakendorf II besitzt ein neues, hochmodernes Multimedia-Glasfasernetz.[3] Die Basis bilden Glasfaserleitungen bis in die Häuser, über die Internet, Fernsehen und Telefon bedient werden. Die Internetgeschwindigkeit liegt bei 50 MBit (up/down synchron) und kann bei Bedarf auch deutlich erhöht werden. Das Glasfasernetz ist, parallel zu bestehenden Strukturen, direkt an das deutsche Backbone-Netz angeschlossen.

Ermöglicht wurde dieser Bau durch eine Zusammenarbeit der Gemeinde Wakendorf II mit der Firma Sacoin GmbH, die zusammen die Wakendorf II – Unser Ortsnetz GmbH bilden.[4] An dieser ist die Gemeinde mit 25,1 % beteiligt.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Wakendorf II – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistikamt Nord – Bevölkerung der Gemeinden in Schleswig-Holstein 4. Quartal 2012 (XLS-Datei) (Fortschreibung auf Basis des Zensus 2011) (Hilfe dazu)
  2. Kommunale Wappenrolle Schleswig-Holstein
  3. Artikel zum Startschuss „Glasfasernetz“
  4. Wakendorf II – Unser Ortsnetz GmbH