Wikipedia:Redaktion Medizin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Wikipedia:RM)
Wechseln zu: Navigation, Suche
< Nachschlagen < Themenportale < Medizin < Redaktion Medizin
RM Held.svg
Abkürzung: WP:RM

RM004.jpg Hippokrates - berühmtester Arzt des Altertums Galenos von Pergamon - griechischer Arzt und Anatom Paracelsus - schweizer Arzt, Alchemist, Astrologe, Mystiker, Laientheologe und Philosoph Dorothea Erxleben - erste deutsche promovierte Ärztin Theodor Billroth - deutsch-österreichischer Chirurg; Begründer der modernen Bauchchirurgie und Pionier der Kehlkopfchirurgie Robert Koch - Mediziner und Mikrobiologe;  Nobelpreis für die Entdeckung und Therapie der Tuberkulose Karl Landsteiner – österreichischer Pathologe und Serologe; Nobelpreis für die Entdeckung der Blutgruppen Alexander Fleming - schottischer Bakteriologe; Nobelpreis für die Entdeckung des Penicillins James Watson – US-amerikanischer Biochemiker; Nobelpreis für die Entdeckung der DNS-Struktur (Doppelhelix) Der vitruvianische Mensch von Leonardo da Vinci (ca. 1490): Darstellung der Körperproportionen Impfung gegen Kinderlähmung
Über dieses Bild

Willkommen in der Redaktion Medizin!

Die Redaktion Medizin will den Bereich „Medizin“ und dessen Portale inhaltlich und strukturell pflegen, ausbauen und verbessern. Die Mitwirkenden kümmern sich unter anderem um die Qualitätssicherung medizinischer Artikel, Artikel im Review und Artikel, die für eine Prämierung kandidieren. Diese Seite dient zum einen der Kommunikation untereinander, eine Art Besprechungs- und Arbeitszimmer also. Sie ist aber auch Anlaufstelle für alle Interessierten und Ratsuchenden, die Fragen, Anregungen oder Kritik zum Thema „Medizin“ loswerden möchten. Die Unterseite Mitarbeit bietet einen Schnelleinstieg in die Redaktionsarbeit.

Gtk-go-down.svg zum Diskussionsverzeichnis

Schreibtisch
Human-preferences-desktop.svg
To-Do-Listen
Switch-course-book.svg
Formalia und Recherche

Documents-2.0.svg
Format- und Kopiervorlagen
Alumni-group.svg
Ansprechpartner und Hilfreiches


Artikel, Listen und Portale die für eine Auszeichnung „Lesenswert“, „Exzellent“ oder „Informativ“ kandidieren
Kandidaturen

Hier werden Artikel gelistet, die für eine Auszeichnung als
Qsicon Exzellent.svg Exzellente Artikel, Qsicon lesenswert.svg Lesenswerte Artikel oder
Qsicon informativ.png Informative Listen und Portale kandidieren.

Beiträge im Review
Beiträge im Review
Zum Löschen vorgeschlagene Artikel
Löschkandidaten


Gnome-mime-text-x-readme.png

Problematische Artikel und Diskussionen
Fehlende Artikel
Artikelwünsche / Fehlende Artikel

Artikel, die noch darauf warten geschrieben zu werden.

Humanmedizin

Acyldepsipeptide - Anthropologische Medizin - Arsenikose (en) - ATCV-1 web web - Autoregulation - Ausrottung von Infektionskrankheiten (en) - Biopsychosoziales Krankheitsmodell (web) - Board certification (en) - Certificate of good standing (Medizin) - Chirurgische Säge - Evolutionäre Medizin - Extreme Male Brain Theory - Familienorientierte Rehabilitation - Fasciculus Medicinae - FestpreisverordnungFremdkörper im Urogenitaltrakt - Gesetz zur Neuordnung des Arzneimittelmarktes - Gesundheitsbewusstsein - Haplogruppe T (mtDNA) - Heilklima - Hirnentwicklung - Hochdosistherapie mit autologer Stammzelltransplantation - Hyperhomocysteinämie - Impostor-Syndrom (en) - Intersektionssyndrom - Interventionsstudie - Invasion (Medizin) - Junge Helden/Junge Helden e.V. - Kinnergänzung (en) - Körperkondition - Kranioplastik - Krankheitsbewusstsein - Lamaze-Technik (en) - Medizin für die Armen (web) - Mammahypertrophie - Mechano Growth Factor (MGF) (en) - Mental Health Act (en) - Minussymptomatik - Modellprojekt AGnES - Momentverband - Multimodale Therapie - Neuroimaging (en)Oneirogmophobie - Plica pterygomandibularis - Polyestradiol-Phosphat, bzw Estradurin (en) - Quantenmedizin - Rashtriya Swasthya Bima Yojana (en) web - Reizfilterschwäche web - Sehnenzerrung - Services Institute of Medical Sciences (en) - Stanzprobe - Stirnhautstraffung (en) - Suchtperson (en) - Thermografische Diagnostik in der Medizin/Medizinische Thermografie - Toxische Enzephalopathie (en) - Unfallmechanismus ...mehr

Biografien
W. N. P. Barbellion (en) - Stefan Bleich web - George Cunningham (Mediziner) pdf - James Cyriax - James Kenneth Wallace Ferguson - József Baló - Lealdes McKendree Eaton - Luigi Ferrarese (en) - James Forrester (en) - Karl Gelbke - Heinz Goerke web, web - Jules Gonin (en) - Michael Hallek - Johannes de Ketham - Angela Kotter - Wülfing Luer - Johann Georg Mezger - Jane A. Plant web - Alfred Le Roy de Méricourt (fr) - Daniel J. Siegel - Charles E. Stuart (Zahnarzt) - Andrzej Szczeklik (en) - Peter K. Thomas (en) - Mahmoud Torabinejad - Joachim Viohl web - Arthur Earl Walker (en) - Mette Warburg - Gustave-Joseph Alphonse Witkowski - Edward Howard Lambert (fr) - Lealdes McKendree Eaton - Edward Douglas Rooke ...mehr

Zahnmedizin

Akute nekrotisierende ulzerierende Gingivitis - Apexifikation - Alexis Duchateau - Alfred Rehrmann - Apertura piriformis - Bayerisches Zahnärzteblatt - Bimaxillär - Bissnahme - Bissschablone - Bisserhöhung / Bisshebung / Bisssenkung - Distalbiss - Einbettmasse - Endodontischer Apex - Eugen Fröhlich - Eugen Wannenmacher - Flügelbissaufnahme - Fazialiskanal - Foramen supraorbitale - Funktionsabformung - Funktionskieferorthopädie - Gingivektomie / Gingivoplastik - Guided Tissue Regeneration - Hartgips - Interimsversorgung - Joachim Viohl - Karl Häupl - Karl Schuchardt - Kephalometrie - Kieferrelationsbestimmung - Labialbogen - Lichthärtung - Lingua plicata - Mikromotor - Nichtedelmetall - Norbert Schwenzer - Opaker - Obturator - Odontom - Parodontalstatus - Patientenserviette - Plexus venosus pterygoideus - Peter K. Thomas - Porphyromonas gingivalis - Porzellanzahn - Registrierschablone - Pulverstrahlgerät - Pulpotomie - Saugen - Schmelzepithel - Schmelzhyperplasie - Schmelzorgan - Spaltzunge - Speichelfistel - Spasmus palatinus - Spatium pterygomandibulare - Stumpfaufbau - Tuber maxillae - Verband Deutscher Zahntechniker-Innungen - Verblend-Metall-Keramik - Wurzelresorption - Zähneklappern - Zahnachse - Zahnfieber - Zahnfollikel - Zahnleiste - Zahnlinien - Zahnluxation - Zahnmedizinischer Prophylaxeassistent - Zementozyt ...mehr

Veterinärmedizin

Ascarididae - Echinococcus oligarthrus - Echinorhynchida - Eimeriidae - Enoplia - Haemospororida - Kropferweiterung - Metakinetoplastina - Onchocercidae - Pflasterzahn - Rhabditida - Tierärztliche Hochschule Berlin - Trombidiformes - Tympanie ...mehr

Die neuesten Artikel der Medizin
Neueste Artikel

Neueste Artikel der letzten 14 Tage.

aktuelle Projekte
Projekte

The Cure Award Wiki Project Med

Redaktion Medizin: AktuellesMedical Article Trophy (MAT)

Projekte Weitere Projekte

Wikidata-logo.svg Wikidata

Wikipedia Library owl.svg Wikipedia Library

Yellowpin.svg
Pinwand
Termine bearbeiten (nicht mehr als 10)
jeden Montag Chat (ab ca. 21 Uhr)
jährlich: Redaktionstreffen
2015: Redaktionstreffen 2015 - Festlegung


Gekaufte Artikel? Nein Danke.jpg

Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte automatisch archiviert, die seit einem Tag mit dem Baustein {{Erledigt|1=~~~~}} versehen sind. Die Archivübersicht befindet sich unter Wikipedia:Redaktion Medizin/Archiv. Das aktuelle Archiv befindet sich unter Wikipedia:Redaktion Medizin/Archiv/2014/12.
Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte montags automatisch archiviert, deren jüngster Beitrag mehr als 30 Tage zurückliegt und die mindestens einen signierten Beitrag enthalten. Um die Diskussionsseite nicht komplett zu leeren, verbleiben mindestens 3 Abschnitte. Die Archivübersicht befindet sich unter Wikipedia:Redaktion Medizin/Archiv.
Aktuelle Themen und Diskussionen
Ein neues Thema eröffnen
(Unterschreibe bitte mit -- ~~~~)


In memoriam Brunosimonsara
1944-2011


Benutzer JoeHartsock / Habilitationen Uni Freiburg / Plagiate[Bearbeiten]

Mir ist über meine Beobachtungsliste die Aktivität von JoeHartsock (Diskussion • Beiträge • Hochgeladene Dateien • Sperr-Logbuch • Logbuch) aufgefallen. Bei seinen wenigen Edits scheint sich alles um Plagiate bei Habilitationen von Angehörigen der Medizinischen Fakultät der Universität Freiburg zu drehen. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt - kommt mir nicht gerade wie NPOV vor. Betroffen sind folgende Artikel: Jörg Rüdiger Siewert, Hans-Hermann Dickhuth und Hanjörg Just. Im Zentrum scheint mir dabei die Person Dickhuth zu stehen. Ich meine bei den Benutzerbeiträgen eine Tendenz zu erkennen, dass Dickhuth entlastet werden soll. Und Personen, die ihm möglicherweise Schaden zugefügt haben, belastet (Siewert und Just). Was haltet Ihr davon? Ist das ein irgendwie persönlich motivierter Feldzug? -- FataMorgana (Diskussion) 02:28, 8. Nov. 2014 (CET)

Hatte schon mal jemand Gelegenheit, sich das anzuschauen? Ich wäre sehr dankbar für eine zweiter Meinung... --FataMorgana (Diskussion) 09:22, 13. Nov. 2014 (CET)
Hat wirklich niemand Zeit, sich das mal kurz anzuschauen? --FataMorgana (Diskussion) 10:19, 25. Nov. 2014 (CET)
Nun, Dickhuth ist nicht weit von Hartsock und die Färbung der eingefügten Passagen ist eindeutig D. entlastend und Widersacher belastend. Leider kann ich nicht auf den Artikel 'Dr. med. Plagiat' zugreifen. Aufgrund von WP:BIO könnte mann alle unbelegten Sätze entfernen... Gruß, --Ghilt (Diskussion) 10:48, 25. Nov. 2014 (CET)
Der Artikel ist hier einsehbar: http://www.e-fellows.net/Studium/Infos-speziell-fuer/Mediziner/Wissen-fuer-Mediziner/Plagiatsaffaere-in-der-Medizin
Danke für den Link (könnte bitte jemand, dem das leicht fällt, den Signaturnachtrag übernehmen?). Ich habe den Artikel über Jörg Rüdiger Siewert nun schon etwas angepasst. Dabei kam mir die Frage, ob dessen Rolle im Verfahren um die Aberkennung der Habilitation von Hans-Hermann Dickhuth hier überhaupt etwas zu suchen hat. Ich meine, eigentlich gehört das nicht in den Artikel über Jörg Rüdiger Siewert, sondern allenfalls in den über Hans-Hermann Dickhuth (dort hat JoeHartsock es natürlich auch schon reingeschrieben). Als relevant für den Siewert-Artikel sehe ich dabei genau zwei Teilaspekte an: 1. Die Tatsache, dass unzitierte Übereinstimmungen seiner Habilschrift mit einer Dissertation entdeckt wurden und 2., dass seine Habilschrift derzeit von der Uni Freibung diesbezüglich überprüft wird. Wie er im Dickhuth-Verfahren Position bezogen hat, finde ich hier eigentlich unerheblich. Was meint Ihr? --FataMorgana (Diskussion) 21:20, 26. Nov. 2014 (CET)
Nun, der User scheint darauf abzustellen, dass Siewert trotz ähnlicher Arbeitsweise seinem Kollegen in die Parade fahren wollte, um das Bild der Fakultät in der Öffentlichkeit nicht zu beeinträchtigen (laut Artikel). Das finde ich schon doppelt fragwürdig, denn erstens ist das pharisäerhaft (Wein trinken, Wasser predigen), und zweitens ist die Begründung wohl kaum relevant für den Entzug der Habilitation. Und in Folge dessen wurde wahrscheinlich auch erst seine (Siewerts) Arbeit untersucht. Insofern besteht schon ein Zusammenhang, den man aber besser herausstellen könnte.--Radioman74 (Diskussion) 13:30, 27. Nov. 2014 (CET)
Es geht weiter: http://www.laborjournal-archiv.de/epaper/LJ_14_12/#12/z

Geburtsrecht[Bearbeiten]

Hallo,

kann bitte mal jemand über den Artikel Geburtsplan schauen? Ich hatte dem Artikel ein QS-Bapperl verpasst, weil ich einige Stellen ungünstig fand (nur Blick auf das deutsche Recht, aber nur angelsächsische Belege und entsprechende Ausprägung des Artikels. Leider komme ich mit Benutzer:Mandulina nicht so recht weiter (siehe auch meine Disk), dafür habe ich schlicht zu wenig Ahnung vom Thema. Wegen der Thematik habe ich auch die Rechts-Portaler angesprochen. Danke schon mal, --Wassertraeger Fish icon grey.svg 07:47, 17. Nov. 2014 (CET)

Nun, mit Geburtsrecht hat der Geburtsplan wenig zu tun, mehr mit Patientenrecht. Ich habe mich mal ausführlich dazu geäußert, da ich solche Pläne kenne und man diese vor einer Geburt sehr ausführlich diskutieren muss, da viele Sachen einfach nicht zu garantieren sind, was sich aber im Gespräch meist auch relativiert.--Hic et nunc disk WP:RM 16:07, 20. Nov. 2014 (CET)

®-Zeichen in Artikeln[Bearbeiten]

Was kam denn eigentlich damals Wikipedia:Redaktion_Medizin/Archiv/2011/02#.C2.AE-Zeichen bei der „Rechtsberatung“ heraus? Wurde die Anfrage überhaupt gestartet? Sollte das, ggf. unter Berücksichtigung der Antwort, nicht in die Leitlinien aufgenommen werden? --Kuebi [ · Δ] 08:49, 20. Nov. 2014 (CET)

Hallo Kuebi, nicht das du denkst, dass das niemand liest. Aber leider kann ich nicht helfen :( Grüße -- Christian2003·???RM 22:48, 24. Nov. 2014 (CET)
Ich glaube es gab keine Rechtsberatung. Ich stehe nach wie vor zu meinem Standpunkt: kein ®, weil explizit dasteht Handelsname, wenn ein Rechteinhaber klagt, wird der Markenname mit Stumpf und Stiel aus der WP entfernt. --Uwe G. ¿⇔? RM 09:05, 25. Nov. 2014 (CET)
Glaube ich auch nicht. Ich kann auch nur wiederholen, das ich 2011 geschrieben habe: "... Wenn man das eben mal kennzeichnen müssen sollte, dann eben ganz einfach raus mit Markennamen WP:WWNI: '... keine Werbe- oder Propagandaplattform ...' " Viele Grüße Redlinux···RM 15:45, 25. Nov. 2014 (CET)
O.k., ich schreibe und teste nämlich gerade ein Skript (wird vielleicht mal ein Bot), das Literatur formatiert und andere kleine Putzarbeiten macht. Eine Putzaktionwäre das ® rauszuwerfen. Gruß --Kuebi [ · Δ] 08:35, 28. Nov. 2014 (CET)
Du müsstest nur aufpassen, dass Du Titelwiedergaben/Zitate auslässt. Anka Wau! 16:06, 28. Nov. 2014 (CET)

Sacubitril[Bearbeiten]

Könnte da mal jemand drüberschauen und das dann entweder hierher übernehmen oder gleich unter Wikipedia:Qualitätssicherung_Naturwissenschaften#Sacubitril abhaken? Tnx! --Maxus96 (Diskussion) 16:27, 23. Nov. 2014 (CET)

+1. Die Frage sollte ja nicht sooo schwierig zu beantworten sein. --Leyo 01:26, 3. Dez. 2014 (CET)
Man könnte darüber philosophieren, ob man eine Kategorie:Arzneistoffkandidat (was man auch immer unter dem Begriff versteht) braucht. Aber das ist kein Fall für die Qualitätssicherung. --Svеn Jähnісhеn (Diskussion) 23:05, 3. Dez. 2014 (CET)
Gut, das könnt ihr ja hier machen. --Leyo 23:45, 3. Dez. 2014 (CET)
Kategorie:Arzneistoffkandidat wäre OK, Kategorie:Arzneistoff in Entwicklung wäre auch denkbar. Aber was machen wir wenn der Arzneistoff das Kandidatenstadium nie verlässt, sondern die Forschung, aus welchen Gründen auch immer, einfach eingestellt wird, wie das ja bei den meisten Kandidaten passiert? Fliegt der einfach raus, bekommt er eine Kategorie:Ehemaliger Arzneistoffkandidat?--Uwe G. ¿⇔? RM 18:26, 7. Dez. 2014 (CET)
Eher Kategorie:Mülleimer-Wissenschaft. Kann man nix machen, damit Fußball-Weltmeisterschaft 2022 müssen wir ja auch leben. -- Andreas Werle (Diskussion) 18:50, 7. Dez. 2014 (CET)
Oft bleibt eine Kategorie bestehen, auch wenn sie für die Gegenwart nicht mehr zutrifft. Als schlechtes Beispiel kann ich hier etwa George W. Bush und Kategorie:Präsident der Vereinigten Staaten nennen. --Leyo 23:12, 7. Dez. 2014 (CET)

Let’s Move[Bearbeiten]

Hallo! Da dieser Artikel zumindest durch 2 Kategorien in Euren Fachbereich fällt, mal die Frage, ob Ihr sowas für wikikonform haltet. Uns bei EuT überfordert die Textwand einfach, und ich halte ein Zehntel Text für das Thema völlig ausreichend.Oliver S.Y. (Diskussion) 14:04, 24. Nov. 2014 (CET)

Kürzung auf ein Zehntel, sehe ich auch so! Eigentlich ein interessanter Artikel, aber leider nicht geeignet für eine Enzyklopädie. In dem Artikel wird alles thematisiert, von Ursachen bis hin zu Hilfestellungen und Behandlung, was man zu Kinder-Fettleibigkeit sagen kann. Eine inhaltliche Prüfung sollten wir uns ersparen, denn das geht offensichtlich am Thema vorbei. Eigentlich soll ja nur die Initiative vorgestellt werden. Gruß -- Christian2003·???RM 22:46, 24. Nov. 2014 (CET)

Webcast: Wikipedia and Medicine[Bearbeiten]

Hi, evtl. von Interesse für euch: Webcast: Wikipedia and Medicine. Gruß -- Achim Raschka (Diskussion) 10:20, 4. Dez. 2014 (CET)

Anfrage im Portal:Lebewesen[Bearbeiten]

Vielleicht mag jemand von Euch hierauf mal einen Blick werfen. --134.3.215.168 07:27, 6. Dez. 2014 (CET)

Ego-State-Therapie[Bearbeiten]

Servus. Der gennante Artikel hat zwar nur teilweise was mit Medizin, sondern eher Psychologie zu tun, trotzdem stelle ich mal hier meine Anfrage.

Beim zufälligen Stöbern ist mir aufgefallen, dass dieser Artikel sich stark wie ein Essay liest und praktisch mit keinen Quellen unterfüttert ist. Als Quellen werden fast ausschließlich das Ehepaar John G. Watkins und Helen H. Watkins sowie Jochen Peichl genannt. Letzterer betreibt eine Privatpraxis und ein privates Weiterbildungsinstitut für diese "Theraphie". Der englischsprachige Artikel ist noch schlimmer, da komplett beleglos, obwohl diese Methode doch aus den USA stammen soll?

Handelt es sich hier wirklich um eine anerkannte Theorie oder hat da mal wieder jemand seine Privattheorie in die Wikipedia geschafft? Ich hab' keine Ahnung, deshalb wäre es nett, wenn der ein oder andere mal drüberschauen würde ;-) Liebe Grüße --EH (Diskussion) 20:14, 10. Dez. 2014 (CET)

Ich hab davon vorher auch noch nie gehört, bin in dem Gebiet aber auch Laie. Wenn man googelt kommen immer wieder die gleichen 3-4 Namen, von daher ist Dein Verdacht nachvollziehbar. Aber es scheint auch Eingang in allgemeine Lehrbücher gefunden zu haben (hier zum Beispiel) und wenn ich mir die Diskussionsseite des Artikels anschaue spricht das für ein Gemeinschaftsprojekt und nicht für eine Selbstdarstellung. Eine ordentliche Ladung Quellennachweise wären aber tatsächlich sehr hilfreich. d65sag's mir 23:59, 12. Dez. 2014 (CET)
EMDR-Bücher und andere pseusowissenschafte Bücher (siehe EMDR unter Kritik: EMDR erfüllt nach Ansicht von Albright und Thyer viele Merkmale einer Placebo-Therapie, die auf übliche verhaltenstherapeutische Techniken aufgesetzt wird) stützen sich natürlich gegenseitig, da sie oft eine gemeinsame Vergangenheit haben. Gibt es auch nur ein wissenschaftlich orientiertes Buch, welches die Wirksamkeit nicht nur kreativ umschreibt, sondern diese expressis verbis bestätigen möchte? Beim Vorwurf der Selbstdarstellung geht es ja nicht darum, dass es diesen Begriff nicht gäbe, sondern dass jemand versucht, Werbung zu betreiben (meist Oberärzte einer Klinik, bei denen der Auflösungsvertrag in absehbarer Nähe gerückt ist). Sodann werden alle medialen Kanäle (wie Internetforen oder Kongresse) genützt, um durch intensives Marketing den fehlenden Wirksamkeitsnachweis zu ersetzen. Solche Therapieansätze gibt es wohl an die 100. Alle mit fantastisch klingenden Namen, die alle eins gemeinsam haben: Keinen speziellen Wirkungsnachweis des Therapieansatzes, aber erstklassige Progadana. Ego-State-Therapie scheint eine davon zu sein. Es scheint auch so zu sein, dass mehrere Wikipedianer diesen Therapieansatz promoten. Zum Beispiel haben die Selbstanteile gemäß Traumatheorie von Freud nichts mit Ego-States zu tun, trotzdem wurde an allen möglichen und unmöglichen Stellen auf Ego-States verwiesen. Seltsamer Weise landet man dann aber bei Ego-State-Therapie und nicht bei Ego-States (diese werden natürlich gar nicht erklärt) und seltsamer Weise haben die Selbstanteile nach Freund nichts mit Ego-States zu tun, trotzdem die Verlinkung. Es dürfte zu Ego-StateTherapie noch nicht einmal eine einzige Studie überhaupt vorliegen, geschweige denn, dass diese zu einem positiven Ergebnis käme. Trotzdem haben mehrere Wikipedianer in freundschaftlicher Zusammenarbeit folgenden atemberaubenden Satz geschrieben: "Ego-State-Therapie wirkt bei PTBS, DIS usw". Das hat mit Neutralität dann engültig nichts mehr zu tun. Das ist von oben ist unten ein astreiner Werbeartikel, geschreiben von professionellen Werbefachleuten mit Spezialgebiet Suggestion (=Hypnose). Noch während ich diesen Artikel gelesen habe, sind bei mir 2 Ego-States entstanden (siehe Diskussionsseite). Bereits während man den Artikel auch nur liest, suggerieren sie ihre Ego-States in einen hinein (vorher waren da keine). Wissenschaftlichkeit gleich NULL. Soetwas muss nicht sein. --46.115.128.54 16:32, 13. Dez. 2014 (CET)

Hinweis[Bearbeiten]

Siehe oben unter "Kandidaturen". --Partynia RM 18:47, 15. Dez. 2014 (CET)

Chirurgisches Instrument[Bearbeiten]

Aus Wikipedia:Auskunft - wer kann da helfen?:

Chirurgisches Instrument (sicherlich vor 1970)
Logo auf dem Instrument

Das folgende Instrument habe ich für einen Nadelhalter gehalten. Aber Nadelhalter scheinen anders auszusehen (Klemme mit geriffeltem "Schnabel"). Auch Commons surgical instruments habe ich durchgesehen und kein ähnliches Instrument entdeckt. Es könnte ein ausländisches Fabrikat sein (deshalb das Logo). Hat jemand eine Idee, wie man die Funktion dieses Instruments erschliessen könnte? (Schliesst man die Klammer, zieht man den obigen Knopf herunter und die darunterliegende Aussparung wird kleiner. Man kann also damit eine chirurgische Nadel halten... GEEZER… nil nisi bene 18:17, 16. Dez. 2014 (CET)

Englische Suche bringt Braun als Logo ("The staff and serpent of Aesculapius surmounted with a crown, serves as the company's trademark and has been a symbol of quality and reliability for over 100 years.") - aber sie scheinen es nicht mehr zu verwenden ?! GEEZER… nil nisi bene 18:20, 16. Dez. 2014 (CET)
Hat sich geklärt! => Werner Hagedorn. YESSS! ;-) GEEZER… nil nisi bene 10:08, 18. Dez. 2014 (CET)