World Marathon Majors 2006/07

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die erste Serie der World Marathon Majors startete am 17. April 2006 und endete am 4. November 2007.

Wertung[Bearbeiten]

In die Wertung dieses Laufcups gingen elf Rennen ein: jeweils der Boston-, der London-, der Berlin-, der Chicago- und der New-York-City-Marathon in den Jahren 2006 und 2007 sowie der Marathon der Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2007 in Ōsaka.

Punkte wurden wie folgt vergeben, wobei bei jedem Läufer maximal vier Ergebnisse gewertet wurden:

  • 25 für einen Sieg
  • 15 für einen zweiten Platz
  • 10 für einen dritten Platz
  • 5 für einen vierten Platz
  • 1 für einen fünften Platz

Das Preisgeld betrug 500.000 US-Dollar jeweils für den besten Mann und die beste Frau. Gesamtsieger wurden der Kenianer Robert Kipkoech Cheruiyot und die Äthiopierin Gete Wami.

Endstand[Bearbeiten]

Männer[Bearbeiten]

Platz Athlet Punkte Platzierungen
Bo06 Lo06 Be06 Ch06 NY06 Bo07 Lo07 WM07 Be07 Ch07 NY07
01 Robert Kipkoech Cheruiyot (KEN) 80 1 1 1 4
02 Martin Kiptoo Lel (KEN) 65 2 1 1
03 Haile Gebrselassie (ETH) 50 1 1
04 Felix Limo (KEN) 35 1 3
05 Abderrahim Goumri (MAR) 30 2 2
06 Marílson dos Santos (BRA) 25 1
06 Luke Kibet (KEN) 25 1
06 Patrick Mutuku Ivuti (KEN) 25 1
06 Daniel Njenga (KEN) 25 2 3
06 Stephen Kiogora (KEN) 25 2 3
11 Hendrick Ramaala (RSA) 21 3 5 3
12 Jaouad Gharib (MAR) 20 4 2
13 Benjamin Maiyo (KEN) 16 2 5
13 James Kipsang Kwambai (KEN) 16 2 5
15 Gudisa Shentema (ETH) 15 2
15 Mubarak Hassan Shami (QAT) 15 2
15 Abel Kirui (KEN) 15 2
18 Mebrahtom Keflezighi (USA) 10 3
18 Kurao Umeki (JPN) 10 3
18 Jimmy Muindi (KEN) 10 3
18 Paul Tergat (KEN) 10 3
18 Viktor Röthlin (SUI) 10 3
18 Salim Kipsang (KEN) 10 3
24 Stefano Baldini (ITA) 06 5 4
25 Brian Sell (USA) 05 4
25 Khalid Khannouchi (USA) 05 4
25 Terefe Yae (ETH) 05 4
25 Abdihakem Abdirahman (USA) 05 4
25 Daniel Kipkoech Yego (KEN) 05 4
25 James Koskei (KEN) 05 4
25 Yared Asmerom (ERI) 05 4
25 Philip Kipkurgat Manyim (KEN) 05 4
33 Alan Culpepper (USA) 01 5
33 Ahmed Ezzobayry (FRA) 01 5
33 Robert Cheboror (KEN) 01 5
33 Rodgers Rop (KEN) 01 5
33 Teferi Wodajo (ETH) 01 5
33 Tsuyoshi Ogata (JPN) 01 5
33 Mesfin Adimasu (ETH) 01 5

Frauen[Bearbeiten]

Platz Athletin Punkte Platzierungen
Bo06 Lo06 Be06 Ch06 NY06 Bo07 Lo07 WM07 Be07 Ch07 NY07
01 Gete Wami (ETH) 80 1 2 1 2
02 Jeļena Prokopčuka (LAT) 65 2 1 2 3
03 Berhane Adere (ETH) 55 4 1 1
04 Zhou Chunxiu (CHN) 40 1 2
05 Catherine Ndereba (KEN) 36 3 1 5
06 Rita Jeptoo Sitienei (KEN) 35 1 4 4
07 Lidija Grigorjewa (RUS) 31 5 1 4
08 Deena Kastor (USA) 26 1 5
09 Paula Radcliffe (GBR) 25 1
10 Salina Jebet Kosgei (KEN) 20 2 4
10 Reiko Tosa (JPN) 20 3 3
12 Galina Bogomolowa (RUS) 16 5 2
13 Ljudmila Petrowa (RUS) 15 2
13 Tetjana Hladyr (UKR) 15 2
13 Irina Mikitenko (GER) 15 2
13 Adriana Pirtea (ROU) 15 2
13 Madaí Pérez (MEX) 15 4 3
18 Benita Johnson (AUS) 11 3 5
18 Constantina Tomescu (ROU) 11 5 3
20 Susan Chepkemei (KEN) 10 3
20 Monika Drybulska (POL) 10 3
20 Helena Loshanyang Kirop (KEN) 10 3
20 Kate O’Neill (USA) 10 3
24 Bruna Genovese (ITA) 05 4
24 Asha Gigi (ETH) 05 4
24 Zhu Xiaolin (CHN) 05 4
24 Irina Timofejewa (RUS) 05 4
24 Liz Yelling (GBR) 05 4
29 Kiyoko Shimahara (JPN) 01 5
29 Márcia Narloch (BRA) 01 5
29 Lornah Kiplagat (NED) 01 5
29 Lidia Şimon (ROU) 01 5
29 Naoko Sakamoto (JPN) 01 5

Weblinks[Bearbeiten]