Wysschaja Liga 1981/82

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wysschaja Liga
◄ vorherige Saison 1981/82 nächste ►
Meister: ZSKA Moskau
Absteiger: Kristall Saratow
• Wysschaja Liga  |  Perwaja Liga ↓  |  Wtoraja Liga ↓↓

Die Saison 1981/82 der Wysschaja Liga war die 36. Spielzeit der höchsten sowjetischen Eishockeyspielklasse. Den sowjetischen Meistertitel sicherte sich zum insgesamt 25. Mal ZSKA Moskau, während Kristall Saratow in die zweite Liga abstieg.

Modus[Bearbeiten]

Die zwölf Mannschaften der Wysschaja Liga spielten zunächst in einer gemeinsamen Hauptrunde vier Mal gegen jeden Gegner, wodurch die Gesamtzahl der Spiele pro Mannschaft 44 betrug. Die vier besten Mannschaften qualifizierten sich anschließend für die Finalrunde, in der jede Mannschaft einmal gegen jeden Gegner spielte und deren Sieger Meister wurde. Die Ergebnisse aus der Hauptrunde wurden in die Finalrunde übernommen. Die Mannschaften, die die Hauptrunde auf den Plätzen Neun bis Zwölf belegt hatten, absolvierten in einer Abstiegsrunde weitere 16 Spiele, wobei die Ergebnisse aus der Hauptrunde ebenfalls übernommen wurden. Der Letztplatzierte der Abstiegsrunde stieg direkt in die zweite Liga ab. Die Mannschaften, die die Hauptrunde auf den Plätzen Fünf bis Acht beendeten, trafen in weiteren zwölf Spielen pro Mannschaft in einer Platzierungsrunde um den fünften Platz an. Auch in der Platzierungsrunde wurden die Hauptrundenergebnisse übernommen. Für einen Sieg erhielt jede Mannschaft zwei Punkte, bei einem Unentschieden gab es einen Punkt und bei einer Niederlage null Punkte.

Hauptrunde[Bearbeiten]

Klub Sp S U N T GT Punkte
1. ZSKA Moskau 44 38 2 4 252 87 78
2. Spartak Moskau 44 38 0 6 247 117 76
3. Dynamo Moskau 44 34 4 6 220 111 72
4. Torpedo Gorki 44 22 5 17 159 140 49
5. Sokol Kiew 44 20 5 19 154 149 45
6. Traktor Tscheljabinsk 44 12 10 22 151 183 34
7. SKA Leningrad 44 13 8 23 117 155 34
8. Dinamo Riga 44 13 5 26 147 181 31
9. Krylja Sowetow Moskau 44 13 4 27 140 215 30
10. Ischstal Ischewsk 44 11 8 25 134 196 30
11. Chimik Woskressensk 44 10 5 29 126 197 25
12. Kristall Saratow 44 11 2 31 131 247 24

Sp = Spiele, S = Siege, U = unentschieden, N = Niederlagen, OTS = Overtime-Siege, OTN = Overtime-Niederlage, SOS = Penalty-Siege, SON = Penalty-Niederlage

Finalrunde[Bearbeiten]

Klub Sp S U N T GT Punkte
1. ZSKA Moskau 47 40 3 4 269 91 83
2. Spartak Moskau 47 39 0 8 257 135 78
3. Dynamo Moskau 47 36 5 6 233 117 77
4. Torpedo Gorki 47 22 5 20 164 157 49

Sp = Spiele, S = Siege, U = unentschieden, N = Niederlagen, OTS = Overtime-Siege, OTN = Overtime-Niederlage, SOS = Penalty-Siege, SON = Penalty-Niederlage

Platzierungsrunde um Platz 5[Bearbeiten]

Klub Sp S U N T GT Punkte
5. Sokol Kiew 56 29 5 22 215 192 63
6. Traktor Tscheljabinsk 56 18 11 27 198 229 47
7. SKA Leningrad 56 16 10 30 155 214 42
8. Dinamo Riga 56 17 6 33 202 234 40

Sp = Spiele, S = Siege, U = unentschieden, N = Niederlagen, OTS = Overtime-Siege, OTN = Overtime-Niederlage, SOS = Penalty-Siege, SON = Penalty-Niederlage

Abstiegsrunde[Bearbeiten]

Klub Sp S U N T GT Punkte
9. Ischstal Ischewsk 60 25 8 27 226 248 58
10. Krylja Sowetow Moskau 60 24 4 32 224 272 52
11. Chimik Woskressensk 60 22 7 31 195 230 51
12. Kristall Saratow 60 21 2 37 215 308 44

Sp = Spiele, S = Siege, U = unentschieden, N = Niederlagen, OTS = Overtime-Siege, OTN = Overtime-Niederlage, SOS = Penalty-Siege, SON = Penalty-Niederlage

Topscorer[Bearbeiten]

Abkürzungen: T = Tore, V = Assists, Pkt = Punkte; Fett: Saisonbestwert

Spieler Team Tore Assists Punkte
Makarow, SergeiSergei Makarow ZSKA Moskau 32 43 75
Koschewnikow, AlexanderAlexander Koschewnikow Spartak Moskau 43 28 71
Krutow, WladimirWladimir Krutow ZSKA Moskau 37 29 66
Schalimow, WiktorWiktor Schalimow Spartak Moskau 27 32 59
Larionow, IgorIgor Larionow ZSKA Moskau 31 22 53
Kapustin, SergeiSergei Kapustin Spartak Moskau 30 22 52
Tjumenew, WiktorWiktor Tjumenew Spartak Moskau 21 29 50
Orlow, AlexanderAlexander Orlow Spartak Moskau 11 39 50
Drosdezki, NikolaiNikolai Drosdezki ZSKA Moskau 28 16 44
Balderis, HelmutsHelmuts Balderis Dinamo Riga 24 19 43

Sowjetischer Meister[Bearbeiten]

Meister
Logo von ZSKA Moskau
ZSKA Moskau[1]

Torhüter: Wladislaw Tretjak, Alexander Tyschnych

Verteidiger: Sergei Babinow, Irek Gimajew, Sergei Gimajew, Alexei Kassatonow, Wladimir Subkow, Sergei Starikow, Igor Stelnow, Alexei Woltschenkow

Angreifer: Andrei Chomutow, Nikolai Drosdezki, Wjatscheslaw Fetissow, Alexander Gerassimow, Wladimir Krutow, Igor Larionow, Alexander Lobanow, Sergei Makarow, Michail Panin, Wiktor Schluktow, Alexander Sybin, Michail Wassiljew

Trainerstab: Wiktor Tichonow, Wiktor Kuskin, Juri Moissejew

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. hockeystars.ru, Meistermannschaft

Weblinks[Bearbeiten]