1000

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender | Tagesartikel

| 9. Jahrhundert | 10. Jahrhundert | 11. Jahrhundert |
| 970er | 980er | 990er | 1000er | 1010er | 1020er | 1030er |
◄◄ | | 996 | 997 | 998 | 999 | 1000 | 1001 | 1002 | 1003 | 1004 | | ►►

Staatsoberhäupter · Nekrolog

1000
König Stephan I.
Stephan I. von Ungarn
erhält die Königswürde
von Papst Silvester II.
Leif Eriksson Entdeckungsfahrt
Leif Eriksson entdeckt Vinland und gründet dort vermutlich die Siedlung Leifsbudir.
1000 in anderen Kalendern
Armenischer Kalender 448/449 (Jahreswechsel Juli)
Äthiopischer Kalender 992/993
Buddhistische Zeitrechnung 1543/44 (südlicher Buddhismus); 1542/43 (Alternativberechnung nach Buddhas Parinirvana)
Chinesischer Kalender 61. (62.) Zyklus

Jahr der Metall-Ratte 庚子 (am Beginn des Jahres Erde-Schwein 己亥)

Chula Sakarat (Siam, Myanmar) / Dai-Kalender (Vietnam) 362/363 (Jahreswechsel April)
Iranischer Kalender 378/379
Islamischer Kalender 390/391 (Jahreswechsel 30. November/1. Dezember)
Jüdischer Kalender 4760/61 (1./2. September)
Koptischer Kalender 716/717
Malayalam-Kalender 175/176
Römischer Kalender ab urbe condita MDCCLIII (1753)

Ära Diokletians 715/716

Seleukidische Ära Babylon: 1310/11 (Jahreswechsel April)

Syrien: 1311/12 (Jahreswechsel Oktober)

Spanische Ära 1038
Vikram Sambat (Nepalesischer Kalender) 1056/57 (Jahreswechsel April)

Ereignisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 31. Dezember: Ende des 1. Jahrtausends christlicher Zeitrechnung und des 10. Jahrhunderts

Politik und Weltgeschehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Skandinavische Besiedlung Amerikas[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Züge, Landnahmen und Siedlungs­gebiete der Nordmänner - 800–1050

Der isländische Wikinger Leif Eriksson überwintert auf einer Expeditionsreise von Grönland ausgehend in Vinland, dem zuvor von Bjarni Herjúlfsson gesichteten Land, an der Ostküste des Kontinents, und gründet dort vermutlich die Siedlung Leifsbudir. Unter der Besatzung befindet sich auch der deutschsprachige Ziehvater Leifs mit dem in der Grænlendinga saga überlieferten Namen Tyrkir.

Nordeuropa/Ostsee[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Seeschlacht von Svold siegt am 9. September eine Flotte der Dänen unter Sven Gabelbart und Schweden unter Olof Skötkonung entscheidend über christliche Norweger unter Olav Tryggvason, der in der Schlacht fällt. Die Sieger werden unterstützt von abtrünnigen Norwegern unter Erik Håkonsson, der den Tod seines Vaters Håkon Jarl rächen will. Die Norweger werden aus der Ostsee hinausgedrängt, Norwegen wird zwischen Schweden und Dänemark aufgeteilt.

Mitteleuropa[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 6. Februar: Kaiser Otto III. beschenkt das Benediktinerkloster Burtscheid mit dem Königshof Cagenberg in Bad Camberg.
  • Februar/März: Auf einer Pilgerfahrt nach Gnesen erlässt Kaiser Otto III. den sogenannten Akt von Gnesen: Er errichtet die Kirchenprovinz Gnesen, was mit einer politischen Aufwertung des polnischen Fürsten Boleslaws verbunden ist, der unter anderem das Recht der Investitur erhält.
  • vor dem 13. April: Als Nachfolger seines verstorbenen Vaters Markwart III. wird Adalbero von Eppenstein Markgraf der Mark an der Mur.
  • Herzog Stephan von Ungarn sendet den Abt Astricus (Anastasius) aus dem Gefolge Adalberts von Prag zu Papst Silvester II. mit der Bitte um Gewährung der Königswürde. Unterstützt wird dieses Anliegen vom deutschen Kaiser Otto III., der mit Stephan verwandt ist und sich zur gleichen Zeit in Rom befindet. Anastasius bringt schließlich die Krönungsinsignien mit zurück nach Ungarn und wird später zum Bischof von Gran (Esztergom) ernannt, dem Oberhaupt der ungarischen Landeskirche. Die Königskrönung Stephans durch einen päpstlichen Gesandten am 17. August in Gran ist verbunden mit der Installierung dieser Landeskirche und vermutlich auch mit der Schenkung des Königreichs Ungarn an den Papst, der es darauf als Lehen an Stephan zurückgibt. Dieser Schritt, analog zur Schaffung des Königreichs Polen, soll die Herrschaft Stephans und die Kontinuität der Thronfolge in seiner Familie sichern.

Republik Venedig[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Italien um 1000

Der venezianische Doge und Herzog von Dalmatien, Pietro II. Orseolo, besiegt am 9. Mai die dalmatinischen Piraten in der Adria und fixiert damit die Vorherrschaft Venedigs in der Region. Mit der Festa della Sensa wird noch Jahrhunderte später in Venedig dieses Ereignisses gedacht.

Iberische Halbinsel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der neunjährige Sancho III. aus dem Haus Jiménez regiert unter Vormundschaft als Nachfolger seines verstorbenen Vaters García II. über das Königreich Navarra und die Grafschaft Aragón. Sein Reich steht dabei unter dem Druck des Kalifats von Córdoba unter seinem Heerführer Almansor.

Afrika[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 26. März: Der 15-jährige al-Hākim bi-amr Allāh, Kalif der Fatimiden in Ägypten, lädt seinen ehemaligen Lehrmeister und jetzigen Regenten Bardschawan zu einem Jagdausflug ein. Auf diesem Jagdausflug lässt er ihn ermorden und übernimmt eigenständig die Herrschaft im Reich.
  • um 1000: Die Yoruba gründen die Siedlung Offa im heutigen Nigeria.

Urkundliche Ersterwähnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wissenschaft und Technik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kultur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gesellschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • um 1000: Das Spiel Fuchs und Gänse ist von Island ausgehend in ganz Europa verbreitet.

Religion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Natur und Umwelt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Größte Städte der Welt im Jahr 1000[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Metropolregionen
Rang Name Region Einwohner
1. Kaifeng Kaiserreich China 500.000
2. Córdoba Kalifat von Córdoba 450.000
3. Konstantinopel Byzanz 430.000
4. Angkor Khmer-Reich, Kambodscha 200.000
5. Kyōto Japan 175.000
6. Kairo Fatimidenreich, Ägypten 135.000
7. Bagdad Buyiden-Reich, Persien/Irak 125.000
8. Neyshabur Persien 125.000
9. Al-Hasa Reich der Qarmaten, Arabien 110.000
10. Patan Nepal 100.000

Historische Karten und Ansichten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Europa um 1000
Das Heilige Römische Reich um das Jahr 1000

Geboren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geburtsdatum gesichert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Genaues Geburtsdatum unbekannt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geboren um 1000[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • um 990/1000: Esico von Ballenstedt, deutscher Adeliger, Stammvater der Askanier († um 1060)
  • 995/1000: Hemma von Gurk, Kärntner Adelige, Kirchen- und Klostergründerin, katholische Heilige († um 1045)
  • zu Beginn des Jahrhunderts: Anund Jakob, König von Schweden († 1050)

Gestorben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Todesdatum gesichert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Genaues Todesdatum unbekannt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • vor dem 13. April: Markwart III., Markgraf der Kärntner Mark an der Mur
  • 17. Mai/17. Juni: Ramwod, Abt im Kloster Sankt Emmeram (* um 900)
Statue der Dương Vân Nga in Hoa Lư

Gestorben um 1000[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Tanguy, J.-C. u. a.: Mount Etna eruptions of the last 2750 years : revised chronology and location through archeomagnetic and 226Ra - 230Th dating. In: Bulletin of Volcanology. 2007, doi:10.1007/S00445-007-0121-X.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: 1000 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien