ATP Challenger Toyota

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Tennis Dunlop Srixon World Challenge
ATP Challenger Tour
Austragungsort Toyota
JapanJapan Japan
Erste Austragung 2008
Letzte Austragung 2017
Kategorie Challenger
Turnierart Hallenturnier
Spieloberfläche Teppich
Auslosung 32E/26Q/16D
Preisgeld 50.000 US$
Website Offizielle Website
Stand: Turnierende

Das ATP Challenger Toyota (offizieller Name: „Dunlop Srixon World Challenge“) war ein Tennisturnier, das von 2008 bis 2017 in der japanischen Stadt Toyota stattfand. Es war Teil der ATP Challenger Tour und wurde in der Halle auf Teppich ausgetragen. Die Lokalmatadoren Tatsuma Itō und Gō Soeda sowie Matthew Ebden konnten das Turnier im Einzel jeweils zweimal gewinnen. Genauso im Doppel Matt Reid.

Siegerliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Sieger Finalgegner Ergebnis
2017 AustralienAustralien Matthew Ebden (2) FrankreichFrankreich Calvin Hemery 7:63, 6:3
2016 AustralienAustralien James Duckworth JapanJapan Tatsuma Itō 7:5, 4:6, 6:1
2015 JapanJapan Yoshihito Nishioka RusslandRussland Alexander Kudrjawzew 6:3, 6:4
2014 JapanJapan Gō Soeda (2) JapanJapan Tatsuma Itō 6:4, 7:5
2013 AustralienAustralien Matthew Ebden (1) JapanJapan Yūichi Sugita 6:3, 6:2
2012 PolenPolen Michał Przysiężny JapanJapan Hiroki Moriya 6:2, 6:3
2011 JapanJapan Tatsuma Itō (2) DeutschlandDeutschland Sebastian Rieschick 6:4, 6:2
2010 JapanJapan Tatsuma Itō (1) JapanJapan Yūichi Sugita 6:4, 6:2
2009 WeissrusslandWeißrussland Uladsimir Ihnazik JapanJapan Tatsuma Itō 7:67, 7:63
2008 JapanJapan Gō Soeda (1) Korea SudSüdkorea Lee Hyung-taik 6:2, 7:67
1981–2007: nicht ausgetragen
1980 AustralienAustralien Russell Simpson AustralienAustralien Brad Drewett 6:4, 6:4

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Sieger Finalgegner Ergebnis
2017 AustralienAustralien Max Purcell
AustralienAustralien Andrew Whittington
PhilippinenPhilippinen Ruben Gonzales
IndonesienIndonesien Christopher Rungkat
6:3, 2:6, [10:8]
2016 AustralienAustralien Matt Reid (2)
AustralienAustralien John-Patrick Smith
IndienIndien Jeevan Nedunchezhiyan
IndonesienIndonesien Christopher Rungkat
6:3, 6:4
2015 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Brydan Klein
AustralienAustralien Matt Reid (1)
ItalienItalien Riccardo Ghedin
Chinesisch TaipehChinesisch Taipeh Yi Chu-huan
6:2, 7:63
2014 JapanJapan Toshihide Matsui
JapanJapan Yasutaka Uchiyama
JapanJapan Bumpei Satō
Chinesisch TaipehChinesisch Taipeh Yang Tsung-hua
7:66, 6:2
2013 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Chase Buchanan
SlowenienSlowenien Blaž Rola
NeuseelandNeuseeland Marcus Daniell
NeuseelandNeuseeland Artem Sitak
4:6, 6:3, [10:4]
2012 OsterreichÖsterreich Philipp Oswald
KroatienKroatien Mate Pavić
ItalienItalien Andrea Arnaboldi
ItalienItalien Matteo Viola
6:3, 3:6, [10:2]
2011 JapanJapan Hiroki Kondō
Chinesisch TaipehChinesisch Taipeh Yi Chu-huan
China VolksrepublikVolksrepublik China Gao Peng
China VolksrepublikVolksrepublik China Gao Wan
6:4, 6:1
2010 PhilippinenPhilippinen Treat Conrad Huey
IndienIndien Purav Raja
JapanJapan Tasuku Iwami
JapanJapan Hiroki Kondō
6:1, 6:2
2009 LettlandLettland Andis Juška
RusslandRussland Alexander Kudrjawzew
KasachstanKasachstan Alexei Kedrjuk
JapanJapan Jun Mitsuhashi
6:4, 7:66
2008 DanemarkDänemark Frederik Nielsen
PakistanPakistan Aisam-ul-Haq Qureshi
Chinesisch TaipehChinesisch Taipeh Chen Ti
PolenPolen Grzegorz Panfil
7:5, 6:3
1981–2007: nicht ausgetragen
1980 AustralienAustralien Syd Ball
AustralienAustralien Cliff Letcher
AustralienAustralien Chris Kachel
AustralienAustralien Russell Simpson
6:3, 6:4

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]