Abschnittsbefestigung Arzberg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Abschnittsbefestigung Arzberg
Alternativname(n): Leising, Kottingwörth
Entstehungszeit: Vor- und frühgeschichtlich
Burgentyp: Höhenburg
Erhaltungszustand: Burgstall, Wall
Ort: Beilngries-„Arzberg“
Geographische Lage 49° 1′ 51,8″ N, 11° 30′ 28,4″ OKoordinaten: 49° 1′ 51,8″ N, 11° 30′ 28,4″ O
Höhe: 490 m ü. NHN

Die Abschnittsbefestigung Arzberg ist eine abgegangene vor- und frühgeschichtliche Abschnittsburg auf dem westlichen Arzberg bei Beilngries im Landkreis Eichstätt in Bayern.

Von der ehemaligen Burganlage, etwa 1150 bis 1450 Meter nordnordwestlich der Kirche St. Vitus Kottingwörth, sind noch ein 200 Meter langer Wall und Grabenreste erhalten.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Wilhelm Neu, Volker Liedke (Bearb.): Oberbayern. Ensembles, Baudenkmäler, archäologische Geländedenkmäler. Hrsg.: Michael Petzet, Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege (= Denkmäler in Bayern. Band I.2). Oldenbourg, München 1986, ISBN 3-486-52392-9.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Eintrag zu Arzberg in der privaten Datenbank „Alle Burgen“.