Alpiner Skieuropacup 1999/2000

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Saison 1999/2000 des Alpinen Skieuropacups begann am 7. Dezember 1999 in Haute-Nendaz (SUI) und endete am 19. März 2000 in See (AUT). Bei den Herren wurden 33 Rennen ausgetragen (6 Abfahrten, 8 Super-G, 9 Riesenslaloms, 10 Slaloms). Bei den Damen waren es ebenfalls 33 Rennen (8 Abfahrten, 7 Super-G, 9 Riesenslaloms, 9 Slaloms).

Europacupwertungen[Bearbeiten]

Gesamtwertung[Bearbeiten]

Herren

Rang Name Land Punkte
1 Christoph Gruber OsterreichÖsterreich Österreich 864
2 Ivan Bormolini ItalienItalien Italien 784
3 Patrick Wirth OsterreichÖsterreich Österreich 681
4 Mario Matt OsterreichÖsterreich Österreich 629
5 Raphaël Burtin FrankreichFrankreich Frankreich 589
6 Florian Eckert DeutschlandDeutschland Deutschland 517
7 Bjarne Solbakken NorwegenNorwegen Norwegen 514
8 Roland Assinger OsterreichÖsterreich Österreich 436
Sami Uotila FinnlandFinnland Finnland 436
100 Rainer Schönfelder OsterreichÖsterreich Österreich 408

Damen

Rang Name Land Punkte
1 Selina Heregger OsterreichÖsterreich Österreich 1250
2 Martina Lechner OsterreichÖsterreich Österreich 0995
3 Warwara Selenskaja RusslandRussland Russland 0760
4 Corinne Imlig SchweizSchweiz Schweiz 0722
5 Carolina Waidhofer-Dummer OsterreichÖsterreich Österreich 0673
6 Kerstin Reisenhofer OsterreichÖsterreich Österreich 0660
7 Tina Maze SlowenienSlowenien Slowenien 0572
8 Katja Wirth OsterreichÖsterreich Österreich 0569
9 Michaela Kofler OsterreichÖsterreich Österreich 0471
100 Veronika Thanner OsterreichÖsterreich Österreich 0466

Abfahrt[Bearbeiten]

Herren

Rang Name Land Punkte
1 Ivan Bormolini ItalienItalien Italien 350
2 Christoph Gruber OsterreichÖsterreich Österreich 252
3 Patrick Wirth OsterreichÖsterreich Österreich 240
4 Konrad Hari SchweizSchweiz Schweiz 232
5 Roland Assinger OsterreichÖsterreich Österreich 231

Damen

Rang Name Land Punkte
1 Kerstin Reisenhofer OsterreichÖsterreich Österreich 505
2 Warwara Selenskaja RusslandRussland Russland 380
3 Veronika Thanner OsterreichÖsterreich Österreich 372
4 Martina Lechner OsterreichÖsterreich Österreich 366
5 Selina Heregger OsterreichÖsterreich Österreich 354

Super-G[Bearbeiten]

Herren

Rang Name Land Punkte
1 Patrick Wirth OsterreichÖsterreich Österreich 441
2 Florian Eckert DeutschlandDeutschland Deutschland 373
3 Christoph Gruber OsterreichÖsterreich Österreich 359
4 Ivan Bormolini ItalienItalien Italien 352
5 Sébastien Fournier-Bidoz FrankreichFrankreich Frankreich 245

Damen

Rang Name Land Punkte
1 Corinne Imlig SchweizSchweiz Schweiz 422
2 Warwara Selenskaja RusslandRussland Russland 380
3 Selina Heregger OsterreichÖsterreich Österreich 333
4 Martina Lechner OsterreichÖsterreich Österreich 287
5 Barbara Merlin ItalienItalien Italien 217

Riesenslalom[Bearbeiten]

Herren

Rang Name Land Punkte
1 Raphaël Burtin FrankreichFrankreich Frankreich 589
2 Sami Uotila FinnlandFinnland Finnland 436
3 Rainer Schönfelder OsterreichÖsterreich Österreich 408
4 Bjarne Solbakken NorwegenNorwegen Norwegen 395
5 Alessandro Roberto ItalienItalien Italien 373

Damen

Rang Name Land Punkte
1 Selina Heregger OsterreichÖsterreich Österreich 541
2 Tina Maze SlowenienSlowenien Slowenien 439
3 Martina Lechner OsterreichÖsterreich Österreich 338
4 Stina Hofgård Nilsen NorwegenNorwegen Norwegen 319
5 Katja Wirth OsterreichÖsterreich Österreich 257

Slalom[Bearbeiten]

Herren

Rang Name Land Punkte
1 Mario Matt OsterreichÖsterreich Österreich 510
2 Christian Castellano ItalienItalien Italien 359
3 Sacha Gros Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 322
4 Markus Larsson SchwedenSchweden Schweden 306
5 Kentarō Minagawa JapanJapan Japan 297

Damen

Rang Name Land Punkte
1 Emma Pezzedi ItalienItalien Italien 400
2 Carolina Waidhofer-Dummer OsterreichÖsterreich Österreich 385
3 Henna Raita FinnlandFinnland Finnland 380
4 Noriyo Hiroi JapanJapan Japan 322
5 Malin Hultdin SchwedenSchweden Schweden 232

Podestplatzierungen Herren[Bearbeiten]

Abfahrt[Bearbeiten]

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
21.12.1999 St. Moritz (SUI) OsterreichÖsterreich Peter Rzehak (AUT) SlowenienSlowenien Ozbi Oslak (SLO) FrankreichFrankreich Pierre-Emmanuel Dalcin (FRA)
13.01.2000 St. Anton am Arlberg (AUT) ItalienItalien Ivan Bormolini (ITA) SchweizSchweiz Didier Défago (SUI) ItalienItalien Ludwig Sprenger (ITA)
14.01.2000 St. Anton am Arlberg (AUT) NorwegenNorwegen Audun Grønvold (NOR) OsterreichÖsterreich Christoph Gruber (AUT) ItalienItalien Ivan Bormolini (ITA)
26.01.2000 Les Orres (FRA) OsterreichÖsterreich Patrick Wirth (AUT)
OsterreichÖsterreich Christoph Gruber (AUT)
SchweizSchweiz Konrad Hari (SUI)
27.01.2000 Les Orres (FRA) SchweizSchweiz Konrad Hari (SUI) ItalienItalien Ivan Bormolini (ITA) OsterreichÖsterreich Roland Assinger (AUT)
03.03.2000 Tonalepass (ITA) OsterreichÖsterreich Michael Walchhofer (AUT) SchweizSchweiz Claudio Collenberg (SUI) ItalienItalien Ivan Bormolini (ITA)

Super-G[Bearbeiten]

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
14.12.1999 Obereggen (ITA) DeutschlandDeutschland Florian Eckert (GER) SchwedenSchweden Patrik Järbyn (SWE) OsterreichÖsterreich Roland Assinger (AUT)
22.12.1999 St. Moritz (SUI) FrankreichFrankreich Sébastien Fournier-Bidoz (FRA) OsterreichÖsterreich Peter Rzehak (AUT) OsterreichÖsterreich Patrick Wirth (AUT)
15.01.2000 St. Anton am Arlberg (AUT) OsterreichÖsterreich Patrick Wirth (AUT) ItalienItalien Ivan Bormolini (ITA) OsterreichÖsterreich Stephan Görgl (AUT)
28.01.2000 Les Orres (FRA) OsterreichÖsterreich Patrick Wirth (AUT) ItalienItalien Ivan Bormolini (ITA) OsterreichÖsterreich Stephan Görgl (AUT)
31.01.2000 Garmisch-Partenkirchen (GER) OsterreichÖsterreich Patrick Wirth (AUT) OsterreichÖsterreich Christoph Gruber (AUT) SchwedenSchweden Fredrik Nyberg (SWE)
01.02.2000 Garmisch-Partenkirchen (GER) ItalienItalien Ivan Bormolini (ITA) OsterreichÖsterreich Christoph Gruber (AUT) DeutschlandDeutschland Florian Eckert (GER)
04.03.2000 Tonalepass (ITA) ItalienItalien Matteo Berbenni (ITA) OsterreichÖsterreich Christoph Gruber (AUT) FrankreichFrankreich Benjamin Melquiond (FRA)
13.03.2000 Galtür (AUT) FrankreichFrankreich Sébastien Fournier-Bidoz (FRA) DeutschlandDeutschland Florian Eckert (GER) FrankreichFrankreich Patrice Manuel (FRA)

Riesenslalom[Bearbeiten]

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
07.12.1999 Valloire (FRA) FinnlandFinnland Sami Uotila (FIN) FrankreichFrankreich Raphaël Burtin (FRA) OsterreichÖsterreich Rainer Schönfelder (AUT)
08.12.1999 Valloire (FRA) FinnlandFinnland Sami Uotila (FIN) SchweizSchweiz Urs Kälin (SUI) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Erik Schlopy (USA)
06.01.2000 Krompachy-Plejsy (SVK) OsterreichÖsterreich Ronald Stampfer (AUT) OsterreichÖsterreich Rainer Schönfelder (AUT) FinnlandFinnland Sami Uotila (FIN)
09.01.2000 Kranjska Gora (SLO) FrankreichFrankreich Raphaël Burtin (FRA) OsterreichÖsterreich Christoph Gruber (AUT) FinnlandFinnland Sami Uotila (FIN)
17.01.2000 Pozza di Fassa (ITA) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Erik Schlopy (USA) FrankreichFrankreich Raphaël Burtin (FRA) ItalienItalien Ivan Bormolini (ITA)
20.01.2000 Courchevel (FRA) FrankreichFrankreich Raphaël Burtin (FRA) NorwegenNorwegen Bjarne Solbakken (NOR) FinnlandFinnland Sami Uotila (FIN)
09.02.2000 Sella Nevea (ITA) FrankreichFrankreich Raphaël Burtin (FRA) SlowenienSlowenien Mitja Kunc (SLO) OsterreichÖsterreich Christoph Gruber (AUT)
10.02.2000 Sella Nevea (ITA) FrankreichFrankreich Raphaël Burtin (FRA) ItalienItalien Alessandro Roberto (ITA) OsterreichÖsterreich Rainer Schönfelder (AUT)
18.03.2000 Kappl (AUT) NorwegenNorwegen Bjarne Solbakken (NOR) ItalienItalien Alessandro Roberto (ITA) SchweizSchweiz Andrea Zinsli (SUI)

Slalom[Bearbeiten]

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
10.12.1999 Welschnofen (ITA) ItalienItalien Fabrizio Tescari (ITA) SlowenienSlowenien Andrej Miklavc (SLO) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sacha Gros (USA)
15.12.1999 Obereggen (ITA) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sacha Gros (USA) OsterreichÖsterreich Mario Reiter (AUT) IslandIsland Kristinn Björnsson (ISL)
ItalienItalien Angelo Weiss (ITA)
16.12.1999 Welschnofen (ITA) FinnlandFinnland Mika Marila (FIN) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sacha Gros (USA) SchwedenSchweden Johan Brolenius (SWE)
07.01.2000 Krompachy-Plejsy (SVK) ItalienItalien Christian Castellano (ITA) FrankreichFrankreich Gaëtan Llorach (FRA) OsterreichÖsterreich Mario Matt (AUT)
10.01.2000 Kranjska Gora (SLO) OsterreichÖsterreich Mario Matt (AUT) JapanJapan Kentarō Minagawa (JPN) ItalienItalien Christian Castellano (ITA)
18.01.2000 Pozza di Fassa (ITA) PolenPolen Andrzej Bachleda-Curuś (POL) JapanJapan Kentarō Minagawa (JPN) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sacha Gros (USA)
21.01.2000 Courchevel (FRA) SchwedenSchweden Markus Larsson (SWE) ItalienItalien Alan Perathoner (ITA) OsterreichÖsterreich Mario Matt (AUT)
12.02.2000 Ofterschwang (GER) OsterreichÖsterreich Mario Matt (AUT) ItalienItalien Christian Castellano (ITA) PolenPolen Andrzej Bachleda-Curuś (POL)
13.02.2000 Ofterschwang (GER) OsterreichÖsterreich Mario Matt (AUT) FrankreichFrankreich Julien Lizeroux (FRA) ItalienItalien Davide Simoncelli (ITA)
19.03.2000 See (AUT) OsterreichÖsterreich Heinz Schilchegger (AUT) OsterreichÖsterreich Florian Seer (AUT) OsterreichÖsterreich Reinfried Herbst (AUT)

Podestplatzierungen Damen[Bearbeiten]

Abfahrt[Bearbeiten]

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
04.01.2000 Tignes (FRA) OsterreichÖsterreich Michaela Kofler (AUT) RusslandRussland Warwara Selenskaja (RUS) OsterreichÖsterreich Selina Heregger (AUT)
05.01.2000 Tignes (FRA) RusslandRussland Warwara Selenskaja (RUS) SchweizSchweiz Jeanette Collenberg (SUI) ItalienItalien Romina Dei Cas (ITA)
19.01.2000 Haus im Ennstal (AUT) KanadaKanada Emily Brydon (CAN) OsterreichÖsterreich Martina Lechner (AUT) OsterreichÖsterreich Veronika Thanner (AUT)
20.01.2000 Haus im Ennstal (AUT) OsterreichÖsterreich Kerstin Reisenhofer (AUT) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Alison Powers (USA) KanadaKanada Emily Brydon (CAN)
26.01.2000 Pra Loup (FRA) RusslandRussland Warwara Selenskaja (RUS) OsterreichÖsterreich Kerstin Reisenhofer (AUT) ItalienItalien Elena Tagliabue (ITA)
27.01.2000 Pra Loup (FRA) RusslandRussland Warwara Selenskaja (RUS) OsterreichÖsterreich Kerstin Reisenhofer (AUT) OsterreichÖsterreich Selina Heregger (AUT)
02.02.2000 Villars-sur-Ollon (SUI) OsterreichÖsterreich Kerstin Reisenhofer (AUT) OsterreichÖsterreich Selina Heregger (AUT) SchweizSchweiz Corinne Imlig (SUI)
03.02.2000 Villars-sur-Ollon (SUI) OsterreichÖsterreich Kerstin Reisenhofer (AUT) SchweizSchweiz Corinne Imlig (SUI) RusslandRussland Olesja Alijewa (RUS)

Super-G[Bearbeiten]

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
16.12.1999 Livigno (ITA) SchweizSchweiz Corinne Imlig (SUI) OsterreichÖsterreich Eveline Rohregger (AUT) OsterreichÖsterreich Martina Lechner (AUT)
17.12.1999 Livigno (ITA) SchweizSchweiz Corinne Imlig (SUI) OsterreichÖsterreich Selina Heregger (AUT) OsterreichÖsterreich Martina Lechner (AUT)
21.12.1999 L’Alpe d’Huez (FRA) RusslandRussland Warwara Selenskaja (RUS) NorwegenNorwegen Ingeborg Helen Marken (NOR) OsterreichÖsterreich Martina Lechner (AUT)
22.12.1999 L’Alpe d’Huez (FRA) RusslandRussland Warwara Selenskaja (RUS) NorwegenNorwegen Ingeborg Helen Marken (NOR) RusslandRussland Olesja Alijewa (RUS)
21.01.2000 Haus im Ennstal (AUT) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Alison Powers (USA) KanadaKanada Emily Brydon (CAN) SchweizSchweiz Corinne Imlig (SUI)
28.01.2000 Pra Loup (FRA) RusslandRussland Warwara Selenskaja (RUS) ItalienItalien Bibiana Perez (ITA) ItalienItalien Alessandra Merlin (ITA)
04.02.2000 Villars-sur-Ollon (SUI) OsterreichÖsterreich Selina Heregger (AUT) RusslandRussland Warwara Selenskaja (RUS) SchweizSchweiz Corinne Imlig (SUI)

Riesenslalom[Bearbeiten]

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
07.12.1999 Haute-Nendaz (SUI) OsterreichÖsterreich Katja Wirth (AUT) OsterreichÖsterreich Selina Heregger (AUT) ItalienItalien Tiziana de Martin Tropanin (ITA)
10.12.1999 Limone Piemonte (ITA) SlowenienSlowenien Tina Maze (SLO) ItalienItalien Sonia Vierin (ITA) ItalienItalien Silke Bachmann (ITA)
08.01.2000 Rogla (SLO) SlowenienSlowenien Tina Maze (SLO) KanadaKanada Britt Janyk (CAN) OsterreichÖsterreich Selina Heregger (AUT)
11.01.2000 St. Sebastian (AUT) OsterreichÖsterreich Eveline Rohregger (AUT) LiechtensteinLiechtenstein Birgit Heeb (LIE) OsterreichÖsterreich Selina Heregger (AUT)
12.01.2000 St. Sebastian (AUT) OsterreichÖsterreich Eveline Rohregger (AUT) SchwedenSchweden Martina Fortkord (SWE) OsterreichÖsterreich Selina Heregger (AUT)
10.02.2000 Abetone (ITA) OsterreichÖsterreich Martina Lechner (AUT) NorwegenNorwegen Stina Hofgård Nilsen (NOR) OsterreichÖsterreich Kerstin Reisenhofer (AUT)
14.02.2000 Sierra Nevada (ESP) OsterreichÖsterreich Selina Heregger (AUT) NorwegenNorwegen Stina Hofgård Nilsen (NOR) SpanienSpanien Carolina Ruiz Castillo (ESP)
15.02.2000 Sierra Nevada (ESP) OsterreichÖsterreich Selina Heregger (AUT) SlowenienSlowenien Tina Maze (SLO) SchweizSchweiz Marlies Oester (SUI)
14.03.2000 Ischgl (AUT) NorwegenNorwegen Stina Hofgård Nilsen (NOR) OsterreichÖsterreich Petra Knor (AUT) SlowenienSlowenien Alenka Dovžan (SLO)

Slalom[Bearbeiten]

Datum Ort 1. Platz 2. Platz 3. Platz
07.12.1999 Haute-Nendaz (SUI) DeutschlandDeutschland Monika Bergmann (GER) SlowenienSlowenien Nataša Bokal (SLO) FrankreichFrankreich Stéphanie Clément-Guy (FRA)
11.12.1999 Limone Piemonte (ITA) ItalienItalien Emma Pezzedi (ITA) SchwedenSchweden Janette Hargin (SWE) JapanJapan Noriyo Hiroi (JPN)
09.01.2000 Rogla (SLO) KanadaKanada Emily Brydon (CAN) JapanJapan Noriyo Hiroi (JPN) OsterreichÖsterreich Karin Truppe (AUT)
15.01.2000 Krieglach (AUT) FinnlandFinnland Henna Raita (FIN) OsterreichÖsterreich Carolina Waidhofer-Dummer (AUT) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Emma Carrick-Anderson (GBR)
16.01.2000 Krieglach (AUT) OsterreichÖsterreich Carolina Waidhofer-Dummer (AUT) FinnlandFinnland Henna Raita (FIN) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Emma Carrick-Anderson (GBR)
07.02.2000 Sonthofen (GER) FinnlandFinnland Henna Raita (FIN) OsterreichÖsterreich Karin Köllerer (AUT) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Emma Carrick-Anderson (GBR)
08.02.2000 Sonthofen (GER) ItalienItalien Emma Pezzedi (ITA) NorwegenNorwegen Trine Bakke (NOR) SlowenienSlowenien Špela Pretnar (SLO)
11.02.2000 Abetone (ITA) ItalienItalien Emma Pezzedi (ITA) ItalienItalien Denise Karbon (ITA) NorwegenNorwegen Hedda Berntsen (NOR)
15.03.2000 See (AUT) FinnlandFinnland Henna Raita (FIN) SlowenienSlowenien Nataša Bokal (SLO) ItalienItalien Emma Pezzedi (ITA)

Weblinks[Bearbeiten]

Europacup Herren
Europacup Damen