Avallone Comercial, Industrial, Exportadora e Importadora

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Avallone Comercial, Industrial, Exportadora e Importadora Ltda.
Rechtsform Ltda.
Gründung 1971
Auflösung 1988
Sitz São Paulo, Brasilien
Leitung

Antônio Carlos Avallone

Branche Automobile

Avallone Comercial, Industrial, Exportadora e Importadora Ltda., kurz ACIEI, war ein brasilianischer Hersteller von Automobilen.[1][2]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Rennfahrer Antônio Carlos Avallone gründete 1971 das Unternehmen in São Paulo und begann mit der Produktion von Rennwagen.[2] Der Markenname lautete Avallone. 1975 kamen Personenkraftwagen dazu.[2] 1988 endete die Produktion.[2] Insgesamt entstanden etwa 200 Fahrzeuge, die auch nach England und Japan sowie in die USA und die Schweiz exportiert wurden.[2]

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zunächst entstanden zehn oder zwölf zweisitzige Rennwagen auf Lola-Basis. Verschiedene V6- und V8-Motoren von Chevrolet, Chrysler und Ford mit 280 PS bis 480 PS trieben die Fahrzeuge an.[2]

Ende 1975 wurde der TF als Nachbildung des MG TF präsentiert. Der zweisitzige Roadster hatte ein Fahrgestell aus U-Profilen. Verschiedene Vierzylindermotoren von Chevrolet mit 1400 cm³ Hubraum oder 1600 cm³ Hubraum[1] waren vorne im Fahrzeug montiert und trieben die Hinterachse an[2]. Ab 1978/79 war auch ein Sechszylindermotor mit 2500 cm³ Hubraum erhältlich.[1]

Ab 1982 gab es auch ein Cabriolet des VW Käfer mit einer Karosserie aus Fiberglas.[2]

Verlängerte Fahrzeuge standen ebenfalls im Sortiment.[2]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • João F. Scharinger: Lexicar Brasil (portugiesisch, abgerufen am 24. September 2016)
  • d’Auto (niederländisch, abgerufen am 24. September 2016)
  • Allcarindex (englisch, abgerufen am 24. September 2016)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8, Kapitel Avallone.
  2. a b c d e f g h i João F. Scharinger: Lexicar Brasil (portugiesisch, abgerufen am 24. September 2016)