JPX Indústria e Comércio

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
JPX Indústria e Comércio Ltda.
Rechtsform Ltda.
Gründung 1992
Auflösung 2001
Sitz Pouso Alegre, Brasilien
Leitung

Eike Batista

Branche Automobile

JPX Montez
JPX Montez Pick-up
Militärausführung

JPX Indústria e Comércio Ltda. war ein brasilianischer Hersteller von Automobilen.[1][2]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eike Batista gründete 1992 das Unternehmen in Pouso Alegre.[2] Er begann 1993 mit der Produktion von Automobilen nach einer Lizenz von Auverland.[2] Der Markenname lautete JPX.[2] 2001 endete die Produktion.[2] Insgesamt entstanden etwa 2800 Fahrzeuge.[2]

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Angebot standen Geländewagen mit Allradantrieb. Die Vierzylinder-Dieselmotoren mit 1905 cm³ Hubraum kamen von Peugeot. Sie leisteten 71 PS bzw. mit Hilfe eines Turboladers 90,5 PS.[2]

Daneben gab es einen Pick-up.[2]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: JPX Indústria e Comércio – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • João F. Scharinger: Lexicar Brasil (portugiesisch, abgerufen am 24. September 2016)
  • d’Auto (niederländisch, abgerufen am 24. September 2016)
  • Allcarindex (englisch, abgerufen am 24. September 2016)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Harald H. Linz, Halwart Schrader: Die Internationale Automobil-Enzyklopädie. United Soft Media Verlag, München 2008, ISBN 978-3-8032-9876-8, Kapitel JPX.
  2. a b c d e f g h João F. Scharinger: Lexicar Brasil (portugiesisch, abgerufen am 24. September 2016)