Castillejo de Martín Viejo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gemeinde Castillejo de Martín Viejo
Wappen Karte von Spanien
Wappen von Castillejo de Martín Viejo
Castillejo de Martín Viejo (Spanien)
Finland road sign 311.svg
Basisdaten
Autonome Gemeinschaft: KastilienleonKastilien und León Kastilien und León
Provinz: Salamanca
Comarca: Campo de Argañán
Koordinaten 40° 42′ N, 6° 39′ WKoordinaten: 40° 42′ N, 6° 39′ W
Höhe: 672 msnm
Fläche: 155,67 km²
Einwohner: 216 (1. Jan. 2018)[1]
Bevölkerungsdichte: 1,39 Einw./km²
Postleitzahl: 37592
Gemeindenummer (INE): 37096 Vorlage:Infobox Gemeinde in Spanien/Wartung/cod_ine

Castillejo de Martín Viejo ist eine kleine westspanische Gemeinde (municipio) in der Provinz Salamanca in der Autonomen Region Kastilien-León.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Castillejo de Martín Viejo liegt in der wasserreichen aber felsigen Hügellandschaft im Westen Spaniens entlang der Grenze zu Portugal. Die sehenswerte Stadt Ciudad Rodrigo liegt etwa 15 Kilometer südöstlich.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1960 1970 1981 1991 2000 2018
Einwohner 1073 711 424 324 337 216

In der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts bis zum Jahr 1960 hatte der Ort stets um die 1000 Einwohner.

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Infolge der steinigen und deshalb schwer zu bearbeitenden Böden sind die ackerbaulichen Erträge gering. Daher spielen Viehzucht und Milchwirtschaft in der Landwirtschaft eine größere Rolle. Infolge der Mechanisierung der Landwirtschaft ist die Bevölkerung des Ortes in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts stark zurückgegangen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Über die Geschichte des kleinen Ortes ist nicht viel bekannt. Etwa zwei Kilometer westlich entlang des Río Águeda befinden sich die von der UNESCO als Weltkulturerbe anerkannten Felszeichnungen von Siega Verde. In islamischer Zeit war die Gegend entvölkert. Im 11. und 12. Jahrhundert wurde sie im Zuge der Rückeroberung der ehemals christlichen Gebiete (reconquista) von Zuwanderern aus dem christlichen Norden, aber auch aus dem Süden Spaniens wiederbesiedelt (repoblación).

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Umgebung
  • Die prähistorischen Zeichnungen in der Schlucht des Río Águeda sind nahezu unzugänglich.
  • In der Umgebung von Castillejo de Martín Viejo finden sich einige alte Steinbrücken.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Castillejo de Martín Viejo – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Cifras oficiales de población resultantes de la revisión del Padrón municipal a 1 de enero. Bevölkerungsstatistiken des Instituto Nacional de Estadística (Bevölkerungsfortschreibung).