Chandrayaan-2

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Chandrayaan II (Hindi च्हन्द्रयान ‚Mondfahrzeug‘, Hindi Chandra für Mond, yaan für Wagen, Fahrzeug) ist eine Mond-Raumsonde der indischen Raumfahrtagentur ISRO, die für März 2018 geplant ist.[1] Ursprünglich sollte der Start bereits 2016 stattfinden.[2] Die Gesamtkosten werden auf 91 Millionen US-Dollar veranschlagt.[1]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ursprünglich war Chandrayaan-2 als indisch-russische Kooperation geplant, bei der der Lander von Roskosmos entwickelt werden sollte. Nachdem Ende 2011 jedoch die russische Marsmission Fobos-Grunt fehlschlug, und sich die Entwicklung des Mondlanders dadurch stark verzögerte, entschied sich die ISRO 2013, die Mission alleine durchzuführen.[3][4]

Missionsverlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Start ist mit einer GSLV-Rakete geplant. Die Sonde soll aus einem Orbiter und einer Landeplattform mit einem Mondrover mit einer Gesamtmasse von 3250 kg bestehen.[1] Der Orbiter soll in einem 150 bis 200 km hohen Orbit um den Mond kreisen.[5] Dabei wird er mit fünf wissenschaftlichen Instrumenten ausgestattet sein.[6] Der Rover wird eine Masse von ca. 20 kg haben. Mit zwei Spektrometern wird er chemische Analysen des Mondgesteins vor Ort durchführen.[7]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Malavika Vyawahare: India’s date with moon set for March 2018, Isro ready to launch Chandrayaan 2. Hindustan Times, 27. September 2017, abgerufen am 5. Oktober 2017 (englisch).
  2. Nikita Mehta: Isro to send orbiter, lander and rover to Moon by 2016. 10. Januar 2014, abgerufen am 10. Januar 2014 (englisch).
  3. R. Ramachandran: Chandrayaan-2: India to go it alone. The Hindu, 22. Januar 2013, abgerufen am 5. August 2014 (englisch).
  4. Press Information Bureau, Government of India, Department of Space: Chandrayaan-2. 14. August 2013, abgerufen am 5. August 2014 (englisch).
  5. Surendra Singh: India to see launch of 2 moon missions in early 2018. Times of India, 30. Juli 2017, abgerufen am 31. Juli 2017 (englisch).
  6. ISRO: Payloads for Chandrayaan-2 Mission Finalised. 30. August 2010, abgerufen am 31. Juli 2017 (englisch).
  7. T. S. Subramanian: Chandrayaan’s rover and the moon rocks from Salem villages. The Hindu, 11. Mai 2014, abgerufen am 5. August 2014 (englisch).