Commentry

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Commentry
Wappen von Commentry
Commentry (Frankreich)
Commentry
Region Auvergne-Rhône-Alpes
Département Allier
Arrondissement Montluçon
Kanton Commentry
Gemeindeverband Commentry Montmarault Néris Communauté
Koordinaten 46° 17′ N, 2° 45′ OKoordinaten: 46° 17′ N, 2° 45′ O
Höhe 332–462 m
Fläche 20,96 km2
Einwohner 6.262 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 299 Einw./km2
Postleitzahl 03600
INSEE-Code

Rathaus von Commentry

Commentry ist eine Gemeinde in Frankreich. Sie gehört zur Region Auvergne-Rhône-Alpes, zum Département Allier, zum Arrondissement Montluçon und wird vom Fluss Œil passiert.

Die Riesenlibelle Meganeura monyi wurde in den 1880er Jahren in den stephanischen Kohleflözen von Commentry gefunden.

Geographie und Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Norden der Gemeinde liegt Malicorne. Im Osten befindet sich Colombier, im Süden La Celle. Im Südwesten grenzt Durdat-Larequille an Commentry und im Westen und Nordwesten Néris-les-Bains. Der Bahnhof von Commentry liegt an der Bahnstrecke von Montluçon nach Moulins. Durch die Gemeinde führen die frühere Route nationale 698 und eine Eisenbahnstrecke der SNCF nach Gannat.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts wurde Commentry zu rascher Blüte gebracht durch die Ausbeutung eines bedeutenden, 21 km2 großen Steinkohlenlagers von bemerkenswerter Reinheit, das damals das fünftgrößte an Ausdehnung und Ergiebigkeit in Frankreich war. Ferner besaß die Stadt ein großes Eisenhüttenwerk. Am 6. Juni 1882 war Commentry die erste Stadt, in der mit Christophe Thivrier ein sozialistischer Maire gewählt wurde. Im September 1902 fand in Commentry der Gründungskongress der Sozialistischen Partei Frankreichs (Parti socialiste de France) statt, die bis 1905 bestand und danach in der Section française de l’Internationale ouvrière aufging.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2016
Einwohner 9711 10.026 10.043 9195 8021 7204 6857 6262
Quellen: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch: Liste der Monuments historiques in Commentry

  • Kirche Saint-Front aus dem 7. Jahrhundert
  • Kirche Sacré-Coeur aus dem 19. Jahrhundert

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gemeindepartnerschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commentry hatte eine Partnerschaft mit der polnischen Stadt Chojnów (Woiwodschaft Niederschlesien).

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes de l’Allier. Flohic Editions, Band 1, Paris 1999, ISBN 2-84234-053-1, S. 149–156.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Commentry – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien