Cortona (Wein)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Unter der Bezeichnung Cortona DOC werden verschiedene Weiß- und Rotweine sowie Vin Santo in der italienischen Provinz Arezzo (Region Toskana) erzeugt. Die Weine besitzen seit 1999 eine „kontrollierte Herkunftsbezeichnung“ (Denominazione di origine controllata – DOC), die zuletzt am 7. März 2014 aktualisiert wurde.[1]

Erzeugung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Folgende Weintypen dürfen erzeugt werden:[1]

  • Cortona rosso: 50–60 % Syrah, 10–20 % Merlot, außerdem dürfen noch höchstens 30 % andere analoge Rebsorten, die für den Anbau in der Region Toskana zugelassen sind, zugesetzt werden.
  • Cortona Vin Santo und Cortona Vin Santo „Riserva“: Trebbiano Toscano, Grechetto und Malvasia Bianca Lunga – einzeln oder gemeinsam – müssen zu mindestens 70 % enthalten sein. Höchstens 30 % weiß ausgebauter Sangiovese darf zugesetzt werden.
  • Cortona Vin Santo Vin Santo Occhio di Pernice: Sangiovese, Malvasia nera – einzeln oder gemeinsam – zu 100 %.
  • Bei den folgenden Weinen muss die genannte Rebsorte zu mindestens 85 % enthalten sein. Höchstens 15 % andere analoge Rebsorten, die für den Anbau in der Region Toskana zugelassen sind, dürfen zugesetzt werden.

Die „Riserva“-Weine müssen mindestens 24 Monate gereift sein, davon mind. 12 Monate im Holzfass und vier Monate in der Flasche (ab dem 1. November des Erntejahres gerechnet).[1]

Anbaugebiet[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anbau und Vinifikation der Weine müssen in der Gemeinde Cortona in der Provinz Arezzo erfolgen.[1]

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gemäß Denomination: (Auszug)[1]

Cortona Rosso[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Farbe: von rubinrot bis granatrot bei zunehmender Reife
  • Geruch: charakteristisch, elegant
  • Geschmack: trocken und harmonisch
  • Alkoholgehalt: mindestens 12,5 Vol.-%
  • Säuregehalt: mind. 4,5 g/l
  • Trockenextrakt: mind. 25,0 g/l

Cortona Chardonnay[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Farbe: strohgelb
  • Geruch: fruchtiger Duft mit einem leicht aromatischen Unterton
  • Geschmack: trocken und harmonisch, elegant
  • Alkoholgehalt: mindestens 11,5 Vol.-%
  • Säuregehalt: mind. 5,0 g/l
  • Trockenextrakt: mind. 20,0 g/l

Cortona Grechetto[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Farbe: strohgelb
  • Geruch: frisch, zart, charakteristisch, leicht aromatisch
  • Geschmack: trocken und harmonisch
  • Alkoholgehalt: mindestens 11,5 Vol.-%
  • Säuregehalt: mind. 4,5 g/l
  • Trockenextrakt: mind. 20,0 g/l

Cortona Sauvignon[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Farbe: strohgelb
  • Geruch: elegant charakteristischer, intensiver Duft mit aromatischen Unterton
  • Geschmack: trocken und harmonisch, elegant
  • Alkoholgehalt: mindestens 11,5 Vol.-%
  • Säuregehalt: mind. 4,5 g/l
  • Trockenextrakt: mind. 20,0 g/l

Cortona Cabernet Sauvignon und Cortona Cabernet Sauvignon Riserva[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Farbe: rubinrot bis granatrot
  • Geruch: intensiv, charakteristisch, würzig
  • Geschmack: voll und harmonisch, trocken
  • Alkoholgehalt: mindestens 12,0 Vol.-%, mind. 12,5 Vol.-% für „Riserva“
  • Säuregehalt: mind. 4,5 g/l
  • Trockenextrakt: mind. 25,0 g/l, mind. 28 g/l für „Riserva“

Cortona Merlot und Cortona Merlot Riserva[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Farbe: leuchtend granatrot, manchmal mit einigen violetten Reflexen, neigt zu ziegelrot mit zunehmender Reife
  • Geruch: Noten von Beerenobst, bisweilen mit Kräuternote
  • Geschmack: trocken und harmonisch, voll
  • Alkoholgehalt: mindestens 12,0 Vol.-%, mind. 12,5 Vol.-% für „Riserva“
  • Säuregehalt: mind. 4,5 g/l
  • Trockenextrakt: mind. 25,0 g/l, mind. 28 g/l für „Riserva“

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Valeria Camaschella (Hrsg.): Lexikon der italienischen Weine – Sämtliche DOCG- & DOC-Weine. Hallwag, Gräfe und Unzer, München 2002, ISBN 3-7742-0756-9, S. 172.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e Disciplinare di Produzione della Denominazione di Origine Controllata (Produktionsvorschriften und Beschreibung). In: ismeamercati.it. 27. November 2017, abgerufen am 10. August 2018 (PDF, italienisch).