DHB-Pokal 1983

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
DHB-Pokal 1983
Pokalsieger VfL Gummersbach (4. Titel)
Beginn 2. April 1983
Ende 18. Juni 1983
Mannschaften 62
Spiele 62
Tore 2620  (ø 42,26 pro Spiel)
DHB-Pokal 1982

Der DHB-Pokal 1983 war die neunte Austragung des Handballpokalwettbewerbs der Herren. Das Finale, das aus Hin- und Rückspiel bestand, fand am 11. und 18. Juni 1983 statt. Sieger wurde zum vierten Mal in der Vereinsgeschichte der VfL Gummersbach.

Modus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es traten 62 Mannschaften aus der Bundesliga (BL), der 2. Bundesliga (ZL), der Regionalliga (RL; = 3. Liga), der Oberliga (OL; = 4. Liga) und dem Landesverband (LV) unterhalb der Oberliga im K.-o.-System gegeneinander an. Es wurden zwei Hauptrunden ausgetragen. Danach erfolgte die weitere Ausspielung in Achtel-, Viertel und Halb-Finals sowie einem Finale, das aus Hin- und Rückspiel bestand.

Teilnehmende Mannschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es nahmen mit 13 Bundesligisten, die in der Saison 1982/83 die Plätze 1 bis 13 belegten, 23 Zweitligisten der Saison 1982/83, 17 Regionalligisten der Saison 1982/83, sechs Oberligisten der Saison 1982/83 und drei Landesligisten der Saison 1982/83 insgesamt 62 Mannschaften an dem Wettbewerb teil.

Bundesliga
13 Vereine der Saison 1982/83
2. Bundesliga
23 Vereine der Saison 1982/83
Regionalliga
17 Vereine der Saison 1982/83
Oberliga
6 Vereine der Saison 1982/83
Landesverband
3 Vereine der Saison 1982/83
VfL Gummersbach
THW Kiel
TV Großwallstadt
MTSV Schwabing
Frisch Auf Göppingen
Reinickendorfer Füchse
TSV GW Dankersen
TV 05/07 Hüttenberg
TuS Hofweier
VfL Günzburg
TUSEM Essen
TuS Nettelstedt
SG Dietzenbach
TuSpo Nürnberg
TuS Griesheim
HC TuRa Bergkamen
TBV Lemgo
DSC Wanne-Eickel
TSV Rot 05
HSG Wülfrath/Ratingen
TSV Verden
SG Weiche-Handewitt
TSV Heiningen
TSV Birkenau
SG Leutershausen
TSG Haßloch
TSV Altenholz
SV Bayer 04 Leverkusen
OSC Dortmund
TuS Schutterwald
TuS Eintracht Wiesbaden
TSV Jahn Gensungen
TSB Flensburg
SC Saarlouis-Lisdorf
VfL Fredenbeck
Berliner SV 92
HSG Mülheim-Kärlich
VfL Heppenheim
TuS 04 Dansenberg
TSV 1895 Oftersheim
TSV Milbertshofen
SG Wallau/Massenheim
TV Grambke Bremen
SG VTB/Altjührden
VfL Eintracht Hagen
TV Emsdetten
TuS 04 Leverkusen
SV Blau-Weiß Spandau
HSG Hamburg
VfL Hameln
Schramberger TS
TSV Dutenhofen
TSV Tarp
TG 1848 Donzdorf
SG Kirch-/Pohl-Göns
Charlottenburger HC
TSG Herdecke
TV Germania Großsachsen
SV Atlas Delmenhorst
TV 1895 Hardheim
HSG Haltern-Sythen
TGS Walldorf

1. Hauptrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gewinner der einzelnen Partien zogen in die zweite Runde ein. Der Oberligist Altas Delmenhorst und der Zweitligist HSG Wülfrath/Ratingen erreichten durch ein Freilos automatisch die zweite Runde.

Datum Heimmannschaft Gastmannschaft Ergebnis
02. Apr. 1983 THW Kiel (BL) TuSpo Nürnberg (ZL) 20:14
02. Apr. 1983 HSG Mülheim-Kärlich (RL) SC Saarlouis-Lisdorf (ZL) 24:21
02. Apr. 1983 TG 1848 Donzdorf (OL) TuS Eintracht Wiesbaden (ZL) 21:16
02. Apr. 1983 TV 1895 Hardheim (LV) VfL Heppenheim (RL) 16:13
02. Apr. 1983 SG Leutershausen (ZL) TUSEM Essen (BL) 16:17
02. Apr. 1983 TSG Haßloch (ZL) MTSV Schwabing (BL) 11:24
02. Apr. 1983 VfL Günzburg (BL) TuS Nettelstedt (BL) 27:20
02. Apr. 1983 TuS 04 Dansenberg (RL) TSV Altenholz (ZL) 17:24
02. Apr. 1983 SG Kirch-/Pohl-Göns (OL) SG Weiche-Handewitt (ZL) 16:14
02. Apr. 1983 TuS Schutterwald (ZL) TSV GW Dankersen (BL) 20:19
02. Apr. 1983 TSV 1895 Oftersheim (RL) VfL Fredenbeck (ZL) 22:23 n. V.
02. Apr. 1983 HSG Haltern-Sythen (LV) TSV Birkenau (ZL) 20:26
02. Apr. 1983 TSV Milbertshofen (RL) SG Wallau/Massenheim (RL) 16:15
02. Apr. 1983 TV Grambke Bremen (RL) SG VTB/Altjührden (RL) 28:26
01. Apr. 1983 TuS Griesheim (ZL) TV Großwallstadt (BL) 16:23
02. Apr. 1983 VfL Eintracht Hagen (RL) TSV Heiningen 1892 (ZL) 28:26 n. V.
02. Apr. 1983 TGS Walldorf (LV) TV Emsdetten (RL) 17:26
02. Apr. 1983 TuS 04 Leverkusen (RL) TuS Hofweier (BL) 15:28
02. Apr. 1983 SV Blau-Weiß Spandau (RL) TSV Verden (ZL) 24:26
02. Apr. 1983 Charlottenburger HC (OL) Berliner SV 1892 (ZL) 20:22
02. Apr. 1983 HSG Hamburg (RL) HC TuRa Bergkamen (ZL) 29:20
04. Apr. 1983 TSV Jahn Gensungen (ZL) TSB Flensburg (ZL) 18:17
02. Apr. 1983 TSG Herdecke (OL) VfL Hameln (RL) 16:24
04. Apr. 1983 OSC Dortmund (ZL) TV 05/07 Hüttenberg (BL) 19:28
04. Apr. 1983 TV Germania Großsachsen (OL) SG Dietzenbach (BL) 18:12
13. Apr. 1983 DSC Wanne-Eickel (ZL) Reinickendorfer Füchse (BL) 20:21 n. V.
13. Apr. 1983 Schramberger TS (RL) VfL Gummersbach (BL) 15:25
02. Apr. 1983 TSV Dutenhofen (RL) TSV Rot 05 (ZL) 24:18
01. Apr. 1983 TSV Tarp (RL) Frisch Auf Göppingen (BL) 19:27
02. Apr. 1983 SV Bayer 04 Leverkusen (ZL) TBV Lemgo (ZL) 20:21
SV Atlas Delmenhorst (OL) Freilos
HSG Wülfrath/Ratingen (ZL) Freilos

2. Hauptrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gewinner der einzelnen Partien zogen in das Achtelfinale ein.

Datum Heimmannschaft Gastmannschaft Ergebnis
23. Apr. 1983 TUSEM Essen (BL) THW Kiel (BL) 21:14
23. Apr. 1983 HSG Hamburg (RL) TuS Hofweier (BL) 23:26
23. Apr. 1983 TuS Schutterwald (ZL) TV Großwallstadt (BL) 17:15
23. Apr. 1983 TV 1895 Hardheim (LV) TV Grambke Bremen (RL) 18:22
23. Apr. 1983 TV Germania Großsachsen (OL) VfL Hameln (RL) 20:26
23. Apr. 1983 TG 1848 Donzdorf (OL) TSV Dutenhofen (RL) 25:15
23. Apr. 1983 TSV Altenholz (ZL) Reinickendorfer Füchse (BL) 21:23
23. Apr. 1983 TV Emsdetten (RL) TBV Lemgo (ZL) 22:21 n. V.
23. Apr. 1983 TSV Verden (ZL) Frisch Auf Göppingen (BL) 26:27 n. V.
23. Apr. 1983 SV Atlas Delmenhorst (OL) TSV Birkenau (ZL) 20:27
23. Apr. 1983 TSV Milbertshofen (RL) HSG Wülfrath/Ratingen (ZL) 17:18
23. Apr. 1983 SG Kirch-/Pohl-Göns (OL) VfL Günzburg (BL) 24:28
23. Apr. 1983 TuS Eintracht Wiesbaden (ZL) TV 05/07 Hüttenberg (BL) 24:30
23. Apr. 1983 HSG Mülheim-Kärlich (RL) TSV Jahn Gensungen (ZL) 21:22
23. Apr. 1983 VfL Fredenbeck (ZL) MTSV Schwabing (BL) 13:19
04. Mai 1983 Berliner SV 1892 (ZL) VfL Gummersbach (BL) 16:29

Achtelfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Heimmannschaft Gastmannschaft Ergebnis
12. Mai 1983 TV 05/07 Hüttenberg (BL) TUSEM Essen (BL) 18:23
12. Mai 1983 Reinickendorfer Füchse (BL) TuS Hofweier (BL) 24:20
12. Mai 1983 VfL Gummersbach (BL) TG 1848 Donzdorf (OL) 27:21
12. Mai 1983 Frisch Auf Göppingen (BL) VfL Günzburg (BL) 27:22
12. Mai 1983 MTSV Schwabing (BL) VfL Hameln (RL) 25:17
12. Mai 1983 TSV Jahn Gensungen (ZL) TuS Schutterwald (ZL) 33:34 n. V.
12. Mai 1983 TV Emsdetten (RL) TSV Birkenau (ZL) 23:14
12. Mai 1983 TV Grambke Bremen (RL) HSG Wülfrath/Ratingen (ZL) 23:27

Viertelfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Heimmannschaft Gastmannschaft Ergebnis
24. Mai 1983 Reinickendorfer Füchse (BL) VfL Gummersbach (BL) 19:21 n. V.
21. Mai 1983 MTSV Schwabing (BL) Frisch Auf Göppingen (BL) 30:27
21. Mai 1983 TuS Schutterwald (ZL) TV Emsdetten (RL) 18:22
21. Mai 1983 HSG Wülfrath/Ratingen (ZL) TUSEM Essen (BL) 18:19

Halbfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Heimmannschaft Gastmannschaft Ergebnis
01. Juni 1983 VfL Gummersbach (BL) MTSV Schwabing (BL) 26:22
01. Juni 1983 TUSEM Essen (BL) TV Emsdetten (RL) 19:15

Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Heimmannschaft Gastmannschaft Ergebnis
11. Juni 1983 TUSEM Essen (BL) VfL Gummersbach (BL) 15:14
18. Juni 1983 VfL Gummersbach (BL) TUSEM Essen (BL) 23:16

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]