Eidgenössischer Armbrustschützen-Verband

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Logo EASV.jpg

Eidgenössischer Armbrustschützenverband (kurz: EASV) (französisch: Association Fédérale de tir à l'arbalète) ist der Dachverband der Armbrustschützen für Breitensport und Leistungssport in der Schweiz, er wurde am 17. Juli 1898 gegründet.

Der Verband ist vor allem für die Durchführung von nationalen Wettkämpfen der Schweizer Meisterschaften, Gruppenmeisterschaft, Mannschaftsmeisterschaft und der Ausbildung von Schützen zuständig. EASV ist Mitglied der Internationalen Armbrustschützen Union (IAU).

Der EASV ist in sechs Unterverbänden organisiert, die Wettkämpfe in ihrem Einzugsgebiet organisieren. Rund 120 Sektionen (Vereine) sind den verschiedenen Unterverbänden angeschlossen. Der Verband hat eine Mitgliederzahl von rund 2000 aktiven Armbrustschützinnen und Armbrustschützen.

Das offizielle Verbandsorgan erscheint unter dem Namen «Sportblatt». EASV Verbandspräsidentin ist Gaby Nägeli.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]