Elena Uhlig

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Elena Uhlig auf der Berlinale 2008

Elena Uhlig (* 31. Juli 1975 in Düsseldorf) ist eine deutsche Schauspielerin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Elena Uhlig wuchs als Tochter einer Deutschen und eines Griechen in Düsseldorf auf. Sie studierte Schauspiel an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ Berlin und wurde als Kommissarin Nina Metz in der Sat.1-Fernsehserie Mit Herz und Handschellen bekannt. Daneben war sie unter anderem in der Rosamunde-Pilcher-Verfilmung Sternschnuppen im August sowie in dem Sat.1-Spielfilm Ein ganzer Kerl für Mama zu sehen, in dem sie einen Transvestiten darstellte. Ihr Kinodebüt gab sie 2001 in dem deutsch-tschechischen Horrorfilm Swimming Pool – Der Tod feiert mit als Carmen. 2004 folgte die Rolle der Lilly in Alles auf Zucker.

Neben ihrer Schauspielkarriere war sie Mitgeschäftsführerin einer Kinderkochküche und eines Onlineshops für Kinderkochaccessoires. 2016 veröffentlichte sie ihr erstes Buch Mein Gewicht und ich. Sie hat mit ihrem Lebensgefährten, dem österreichischen Schauspieler Fritz Karl, zwei Söhne und eine Tochter (geboren 2007, 2010 und 2015). Die Familie lebt in Österreich in der Nähe des Traunsees.{{Belege fehlen}}

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Veröffentlichung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Elena Uhlig: Mein Gewicht und ich: Eine Liebesgeschichte in großen Portionen. Illustrationen von Gabriele Meermann. München: Knaur 2016. ISBN 978-3-426-65571-9

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. tagesspiegel.de