Elena Uhlig

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Elena Uhlig, 2019

Elena Uhlig (* 31. Juli 1975 in Düsseldorf)[1] ist eine deutsche Schauspielerin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Elena Uhlig ist die Tochter einer Deutschen und eines Griechen.[2] Sie wuchs als Einzelkind bei der Mutter in Düsseldorf auf. Sie studierte von 1995 bis 1998 Schauspiel an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch in Berlin[3] und wurde als Kommissarin Nina Metz in der Sat.1-Fernsehserie Mit Herz und Handschellen bekannt.[4]

Daneben war sie unter anderem in der Rosamunde-Pilcher-Verfilmung Sternschnuppen im August sowie in dem Sat.1-Spielfilm Ein ganzer Kerl für Mama zu sehen. Ihr Kinodebüt gab sie 2001 in dem deutsch-tschechischen Horrorfilm Swimming Pool – Der Tod feiert mit als Carmen.[5] 2004 folgte die Hauptrolle der Annabelle Singer in Hansjörg Thurns Filmkomödie Schöne Männer hat man nie für sich allein. Im selben Jahr war sie in einer Nebenrolle im Kinofilm Alles auf Zucker! zu sehen.

Neben ihrer Schauspieltätigkeit war sie Mitgeschäftsführerin einer Kinderkochküche und eines Onlineshops für Kinderkochaccessoires.[6] Mit ihrem ersten Buch Mein Gewicht und ich – eine Liebesgeschichte in großen Portionen kam sie 2016 in die Spiegel-Bestsellerliste. Im selben Jahr moderierte sie die erste Staffel der ZDF-Kochsendung Stadt, Land, Lecker. Im Januar 2022 moderierte sie gemeinsam mit Sven Plöger den Kölner Treff im WDR.

Elena Uhlig mit ihrem Lebens­gefährten Fritz Karl bei der Romy­verleihung 2015

Seit 2006 lebt sie mit dem österreichischen Schauspieler Fritz Karl zusammen. Das Paar hat zwei Söhne (* 2007, 2010) und zwei Töchter (* 2015, 2018).[7] 2019 zog sie mit der Familie von Traunkirchen in Österreich nach München-Lehel.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hörspiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2000: Heiner Grenzland: New York City – 48th Floor (Where are you? C'est toi?) – Regie: Heiner Grenzland (Hörspiel – DLR Berlin)
  • 2001: Karin Fossum: Fremde Blicke – Regie: Götz Naleppa (Hörspiel – DLR Berlin)
  • 2001: Linda Barnes: Carlotta steigt ein – Regie: Klaus-Michael Klingsporn (Hörspiel – DLR Berlin)
  • 2002: Linda Barnes: Ein Schnappschuss für Carlotta – Regie: Klaus-Michael Klingsporn (Hörspiel – DLR Berlin)

Veröffentlichungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Mein Gewicht und ich – Eine Liebesgeschichte in großen Portionen. Illustrationen von Gabriele Meermann. Knaur, München 2016, ISBN 978-3-426-65571-9.
  • Qualle vor Malle – Urlaub mit Familie, Chaos inclusive. Knaur, München 2018, ISBN 978-3-426-78958-2.
  • Doch, das passt, ich hab's ausgemessen! – Eine Frau weiß, wenn sie recht hat. Knaur, München 2019, ISBN 978-3-426-78959-9.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Elena Uhlig – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Elena Uhlig filmportal.de
  2. Elena Uhlig: Vom Großstadtkind zur 'Frau vom Lande' VIP.de vom 21. September 2015, abgerufen am 15. Mai 2021
  3. Elena Uhlig Munzinger
  4. Elena Uhlig: ‘Mit Herz und Handschellen’ zum Erfolg VIP.de vom 21. September 2015, abgerufen am 15. Mai 2021
  5. Elena Uhlig. In: prisma. Abgerufen am 30. März 2021.
  6. Elena Uhlig Erfurter Herbstlese
  7. Starporträt Elena Uhlig In: Gala, abgerufen am 14. Mai 2021