Fabio Liverani

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fabio Liverani
Fabio Liverani.jpg
Liverani 2008 im Trikot des AC Florenz
Personalia
Geburtstag 29. April 1976
Geburtsort RomItalien
Größe 175 cm
Position Mittelfeld
Junioren
Jahre Station
1994–1995 US Palermo
1995–1996 SSC Neapel
1996 Cagliari Calcio
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1996 Nocerina Calcio 2 0(0)
1997–2000 AS Viterbese Calcio 104 (18)
2000–2001 AC Perugia 32 0(3)
2001–2006 Lazio Rom 126 0(6)
2006–2008 AC Florenz 64 0(1)
2008–2011 US Palermo 66 0(0)
2011 FC Lugano 0 0(0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
2001–2006 Italien 3 0(0)
Stationen als Trainer
Jahre Station
2011–2013 CFC Genua (Jugend)
2013 CFC Genua
2014–2015 Leyton Orient
2017 Ternana Calcio
2017– US Lecce
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.

Fabio Liverani (* 29. April 1976 in Rom, Italien) ist ein ehemaliger italienischer Fußballspieler und heutiger Fußballtrainer. Während seiner aktiven Zeit war er auf der Position eines Mittelfeldspielers aktiv. Seit 2017 ist er Cheftrainer der US Lecce.

Spielerkarriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fabio Liverani begann seine Karriere bei Nocerina Calcio; zur Saison 1996/97 wechselte er zu AS Viterbese Calcio. In seiner dritten Spielzeit bei Viterbese stieg der Verein in die Serie C1 auf. Zur Saison 2000/01 wechselte Liverani zum Serie-A-Verein AC Perugia. Während der Saison 2001/02 wechselte er zum Ligakonkurrenten Lazio Rom. In der Folge wurde Liverani zu einem der Leistungsträger und gewann 2004 die Coppa Italia. Zur Saison 2006/07 wechselte er zur AC Florenz. Nach zwei Jahren ging er 2008 für drei Jahre zur US Palermo.

Im Sommer 2011 verließ Liverani Sizilien und wechselte zum FC Lugano in die Schweizer Challenge League, in der er jedoch nicht mehr zum Einsatz kam und seine aktive Laufbahn beendete.

In der Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für die Italienische Nationalmannschaft bestritt Liverani von 2001 bis 2006 drei Länderspiele, sein erstes am 25. April 2001 unter Giovanni Trapattoni beim 1:0-Sieg gegen Südafrika. Somit war er der erste Italiener mit afrikanischer Abstammung, der ein Länderspiel für die Squadra Azzurra absolvierte.[1]

Erfolge als Spieler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lazio Rom

Trainerkarriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im November 2011 wurde Fabio Liverani Jugendtrainer beim CFC Genua. Im Juli 2013 wurde er offiziell als Trainer der Profimannschaft des Klubs vorgestellt und trat die Nachfolge von Davide Ballardini an. Seit 2017 ist Liverani Cheftrainer der US Lecce. Zur Saison Saison 2019/20 gelang der Aufstieg in die Serie A.

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Mutter von Fabio Liverani stammt aus Somalia, sein Vater ist Italiener.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Fabio Liverani – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Liverani's race against time
  2. An African for Italy