Fall (Lied)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fall
Logo von Eminem feat. Justin Vernon
Veröffentlichung 31. August 2018
Länge 4:22
Genre(s) Hip-Hop
Autor(en) M. Mathers, B. J. Burton, Luis Resto, Justin Vernon, Williams
Produzent(en) Mike Will Made It,
Eminem (Add)
Album Kamikaze

Fall (englisch für „fallen“) ist ein Lied des US-amerikanischen Rappers Eminem, das am 31. August 2018 auf seinem zehnten Studioalbum Kamikaze veröffentlicht wurde. Der Refrain des Songs wird von dem Sänger Justin Vernon gesungen.

Inhalt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In dem Song rappt Eminem im Stil seines Alter Egos Slim Shady und disst verschiedene andere Künstler, darunter Joe Budden, Charlamagne Tha God, DJ Akademiks, Tyler, the Creator und Lord Jamal. Zudem kritisiert er Mumble-Rapper, da diese andere Rapper nur imitieren würden. Die Grammys werden ebenfalls angeprangert. So würden diese nur relativ unbekannten Künstlern helfen, während die Besten ignoriert würden. Am Ende des Liedes erwähnt er, dass er Rapper wie Hopsin, Logic, Big Sean, K-Dot und Royce da 5′9″ inspiriert habe sowie der Welt 50 Cent gebracht habe. Das Wort „faggot“ (englisch für „Schwuchtel“), mit dem er Tyler, the Creator angreift, wurde scharf kritisiert, wofür sich Eminem später in einem Interview entschuldigte.[1]

Produktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Lied wurde von dem US-amerikanischen Musikproduzent Mike Will Made It produziert. Die ergänzende Produktion wurde von Eminem selbst übernommen.

Musikvideo[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Musikvideo zum Song wurde am 4. September 2018 veröffentlicht. Es wurde von James Larese gedreht. Eminem wird im Video von einer schwarzen Kreatur verfolgt und versucht vor dieser zu flüchten. Am Ende gibt er auf und lässt die Kreatur in seinem Körper. Der „besessene“ Eminem springt aus einem Gebäude und tritt im Nachhinein auf die CD von Revival. Im Video wurde das Wort „faggot“ zensiert.[2]

Charterfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chartübersicht
Charts[3] Höchst-
position
DeutschlandDeutschland Deutschland 37
(3 Wo.)
OsterreichÖsterreich Österreich 29
(4 Wo.)
SchweizSchweiz Schweiz 7
(8 Wo.)
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 8
(5 Wo.)
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 12
(4 Wo.)
Auszeichnungen

Im Vereinigten Königreich wurde Fall 2019 für über 200.000 Verkäufe mit einer Silbernen Schallplatte ausgezeichnet.

Land/Region Auszeichnung Verkäufe
AustralienAustralien Australien (ARIA) Gold record icon.svg Gold 35.000
KanadaKanada Kanada (MC) Gold record icon.svg Gold 40.000
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich (BPI) Silver record icon.svg Silber 200.000
Insgesamt Silver record icon.svg 1× Silber
Gold record icon.svg 2× Gold
275.000

Hauptartikel: Eminem/Auszeichnungen für Musikverkäufe

Kritik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fall wurde vor allem aufgrund der Verwendung des Wortes „faggot“ kritisiert. Imagine Dragons-Sänger Dan Reynolds und viele andere prangerten dies öffentlich an. Mikelle Street, der für Billboard schreibt, meinte, dass Eminem für die „Verwendung von homophoben Bezeichnungen“ auf dem Song verantwortlich gemacht werden müsse.[4] Der Sänger Justin Vernon, der auch auf dem Lied vertreten war, distanzierte sich von der „Botschaft des Tracks“, und sagte, dass er während dieser Aufnahme nicht im Studio war.[5] Auch bat er um eine Textänderung bei Eminem, welche dieser aber ablehnte. Später entschuldigte sich Eminem in einem Interview.[6] Ihm sei nun klar, dass er mit der Verwendung des Wortes viele Menschen verletzt habe.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Songtext mit Anmerkungen auf genius.com
  2. Musikvideo
  3. Chartquellen: DE AT CH UK US
  4. Mikelle Street: "Eminem Needs to Be Held Accountable For Using Homophobic Slurs (Again)" auf billboard.com
  5. Kritik von Justin Vernon
  6. [1]