Fußball-Weltmeisterschaft 1938/Qualifikation

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Teilnehmer an der Qualifikation zur WM 1938

Für die Fußball-Weltmeisterschaft 1938 in Frankreich hatten insgesamt 36 Mannschaften gemeldet, darunter

  • 25 Mannschaften aus Europa (inklusive Ägypten und Palästina)
  • 2 Mannschaften aus Südamerika
  • 7 Mannschaften aus Nord- und Mittelamerika
  • 2 Mannschaften aus Asien.

Die Meldezahl von 36 Mannschaften bedeutete einen neuen Teilnehmerrekord. Da der Titelverteidiger Italien und der Gastgeber Frankreich direkt qualifiziert waren und das WM-Turnier mit 16 Mannschaften ausgetragen werden sollte, standen für die verbliebenen 34 Mannschaften 14 freie Endrundenplätze zur Verfügung. Bei den kontinentalen Qualifikationswettkämpfen verzichteten neun Verbände auf die Entsendung ihrer Auswahlmannschaften. Daher fanden nur in Europa Ausscheidungsspiele statt, an denen letztlich 21 Mannschaften teilnahmen.

Endrundenteilnehmer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für die 16 WM-Endrundenplätze qualifizierten sich schließlich:

Titelverteidiger : Italien 1861Königreich Italien (1861–1946) Italien Gastgeber : FrankreichFrankreich Frankreich
11 an Europa Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) Deutsches Reich SchwedenSchweden Schweden NorwegenNorwegen Norwegen Polen 1928Zweite Polnische Republik Polen
Rumänien KonigreichRumänien Rumänien SchweizSchweiz Schweiz Ungarn 1918Ungarn Ungarn Tschechoslowakei 1920Tschechoslowakei Tschechoslowakei
OsterreichÖsterreich Österreich * NiederlandeNiederlande Niederlande BelgienBelgien Belgien
1 an Südamerika Brasilien 1889Brasilien Brasilien
1 an Nord- und Mittelamerika KubaKuba Kuba
1 an Asien Niederländisch IndienNiederländisch Indien Niederländisch Indien  

* Nach dem Anschluss Österreichs an das Deutsche Reich startete bei der WM 1938 in Frankreich eine großdeutsche Mannschaft. Der Platz von Österreich blieb unbesetzt. Dadurch reduzierte sich die Teilnehmerzahl der WM-Endrunde auf 15 Mannschaften.

Europa[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Europäische Zone

In Europa wurden die 25 gemeldeten Mannschaften auf insgesamt neun Gruppen verteilt, darunter eine Vierer-, drei Dreier- sowie fünf Zweiergruppen. Aus der Vierergruppe und einer der Dreiergruppen (Gruppe 9) qualifizierten sich zwei Mannschaften für die Endrunde, aus den übrigen sieben Gruppen, die im K.-o.-System mit Hin- und Rückspiel ausgetragen wurden, jeweils eine Mannschaft.

Gruppe 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Deutsches Reich NSDeutsches Reich (NS-Zeit) Deutsches Reich  3  3  0  0 011:100 +10 06:00
 2. SchwedenSchweden Schweden  3  2  0  1 011:700  +4 04:20
 3. EstlandEstland Estland  3  1  0  2 004:110  −7 02:40
 3. FinnlandFinnland Finnland  3  0  0  3 000:700  −7 00:60

Spielergebnisse:

16.06.1937 Stockholm Schweden Finnland 4:0 (0:0)
20.06.1937 Stockholm Schweden Estland 7:2 (3:2)
29.06.1937 Helsinki Finnland Deutsches Reich 0:2 (0:2)
19.08.1937 Turku Finnland Estland 0:1 (0:0)
29.08.1937 Königsberg Deutsches Reich Estland 4:1 (0:1)
21.11.1937 Hamburg Deutsches Reich Schweden 5:0 (2:0)

Gruppe 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spielergebnisse:

Datum Ergebnis Ort
10.10.1937 Norwegen 3:2 (1:1)  Irland Oslo
07.11.1937 Irland 3:3 (1:2)  Norwegen Dublin
Gesamt: Norwegen NorwegenNorwegen 6:5 IrlandIrland Irland  

Gruppe 3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spielergebnisse:

Datum Ergebnis Ort
10.10.1937 Polen 4:0 (2:0)  Jugoslawien Warschau
03.04.1938 Jugoslawien 1:0 (0:0)  Polen Belgrad
Gesamt: Polen Polen 1928Zweite Polnische Republik 4:1 Jugoslawien Konigreich 1918Jugoslawien Jugoslawien  

Gruppe 4[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spielergebnisse:

Rumänien KonigreichRumänien Rumänien Agypten 1922Ägypten Ägypten Ägypten verzichtete

Gruppe 5[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spielergebnisse:

Datum Ergebnis Ort
01.05.1938 Schweiz SchweizSchweiz 2:1 (2:0) PortugalPortugal Portugal Mailand1
1 Die beiden Mannschaften hatten sich auf ein einziges Spiel auf neutralem Boden geeinigt.

Gruppe 6[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1. Runde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spielergebnisse:

Datum Ergebnis Ort
22.01.1938 Palästina 1:3 (1:2)  Griechenland Tel Aviv
20.02.1938 Griechenland 1:0 (0:0)  Palästina Athen
Gesamt: Palästina Palästina 1:4 Erste Hellenische RepublikErste Hellenische Republik Griechenland  

2. Runde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spielergebnisse:

Datum Ergebnis Ort
25.03.1938 Ungarn Ungarn 1918Ungarn 11:1 (7:0) Erste Hellenische RepublikErste Hellenische Republik Griechenland Budapest

Gruppe 7[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spielergebnisse:

Datum Ergebnis Ort
07.11.1937 Bulgarien 1:1 (0:1)  Tschechoslowakei Sofia
24.04.1938 Tschechoslowakei 6:0 (1:0)  Bulgarien Prag
Gesamt: Bulgarien Bulgarien 1878Bulgarien 1:7 Tschechoslowakei 1920Tschechoslowakei Tschechoslowakei  

Gruppe 8[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1. Runde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spielergebnisse:

Datum Ergebnis Ort
29.07.1937 Lettland 4:2 (1:0)  Litauen Riga
03.09.1937 Litauen 1:5 (0:4)  Lettland Kaunas
Gesamt: Lettland LettlandLettland 9:3 Litauen 1918Litauen Litauen  

2. Runde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spielergebnisse:

Datum Ergebnis Ort
05.10.1937 Österreich OsterreichÖsterreich 2:1 (2:1) LettlandLettland Lettland Wien

Gruppe 9[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. NiederlandeNiederlande Niederlande  2  1  1  0 005:100  +4 03:10
 2. BelgienBelgien Belgien  2  1  1  0 004:300  +1 03:10
 3. LuxemburgLuxemburg Luxemburg  2  0  0  2 002:700  −5 00:40

Spielergebnisse:

28.11.1937 Rotterdam Niederlande Luxemburg 4:0 (1:0)
13.03.1938 Luxemburg Luxemburg Belgien 2:3 (2:1)
03.04.1938 Antwerpen Belgien Niederlande 1:1 (0:1)

Südamerika[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Südamerikanische Zone

Die südamerikanische Qualifikationsrunde sollte nur mit zwei Mannschaften ausgetragen werden. Durch den Verzicht Argentiniens qualifizierte sich Brasilien jedoch ohne Spiel für die Weltmeisterschaft.

Gruppe 10[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spielergebnisse:

Brasilien 1889Brasilien Brasilien ArgentinienArgentinien Argentinien Argentinien verzichtete

Nordamerika[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nordamerikanische Zone

Insgesamt sieben Mannschaften sollten in der Qualifikation spielen. Da jedoch sämtliche Mannschaften außer Kuba ihre Teilnahme zurückzogen, fanden keine Spiele statt und Kuba qualifizierte sich für die WM-Endrunde.

Gruppe 11[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1. Runde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gruppe A[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spielergebnisse:

KubaKuba Kuba Vereinigte Staaten 48Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten USA verzichtete
Gruppe B[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spielergebnisse:1

KolumbienKolumbien Kolumbien Costa RicaCosta Rica Costa Rica Mexiko 1934Mexiko Mexiko El SalvadorEl Salvador El Salvador Niederländisch-GuayanaNiederländisch-Guayana Niederländisch-Guayana
1 In Gruppe B wurden keine Spiele ausgetragen, da alle Mannschaften verzichteten.

2. Runde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dadurch dass sämtliche Mannschaften aus Gruppe B in der 1. Runde zurückzogen, entfiel die 2. Runde zwischen Kuba und dem Sieger der Gruppe B.

Asien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Asiatische Zone

Lediglich zwei asiatische Mannschaften meldeten für die Qualifikation. Da Japan seine Teilnahme wieder zurückzog, qualifizierte sich Niederländisch-Indien für die WM.

Gruppe 12[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spielergebnisse:

Niederländisch-IndienNiederländisch-Indien Niederländisch-Indien JapanJapan Japan Japan verzichtete

Weblink[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]