Iranduba

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Iranduba
Koordinaten: 3° 17′ S, 60° 11′ W
Karte: Amazonas
marker
Iranduba
Iranduba auf der Karte von Amazonas
Basisdaten
Staat Brasilien
Bundesstaat Amazonas
Stadtgründung 11. Februar 1981
Einwohner 45.984 (2010[1])
Stadtinsignien
Bandeira de Iranduba.jpg
Detaildaten
Fläche 2215 km2
Bevölkerungsdichte 21 Ew./km2
Höhe 92 m
Zeitzone UTC−4
Mesoregion Central-Amazonas
Ansicht der Gemeinde
Ansicht der Gemeinde
Lage von Iranduba in Amazonas
Lage von Iranduba in Amazonas
Die Brücke über den Rio Negro ist die einzige Landverbindung
Die Brücke über den Rio Negro ist die einzige Landverbindung

Iranduba, amtlich Município de Iranduba, ist eine Gemeinde im brasilianischen Bundesstaat Amazonas in der Mesoregion Central-Amazonas in der Mikroregion Manaus. Die Stadt liegt südlich von Manaus am Rio Negro und gehört zum Großraum Manaus. Sie wird auch Stadt der Schornsteine (Cidade das chaminés) genannt. Sie ist die 11. bevölkerungsreichste Stadt des Bundesstaates Amazonas.

Zufahrt zur Stadt

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Stadt liegt 25 km von der Hauptstadt des Bundesstaates (Manaus) entfernt. Nachbarstädte sind Manaus, Manacapuru und Novo Airão.

Klima[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Stadt herrscht Tropisches Klima (Monsun).

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die einzige Landverbindung zur Stadt führt über die Manaus-Iranduba Brücke, die Ponte Rio Negro, eine Schrägseilbrücke, die im Jahre 2011 nach drei Jahren Bauzeit fertiggestellt wurde.

Durchschnittseinkommen und HDI[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Durchschnittseinkommen lag 2011 bei 8.178 Real, der Index der menschlichen Entwicklung (HDI) bei 0,613.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Iranduba – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. IBGE: Iranduba. Abgerufen am 20. September 2015 (portugiesisch).
  2. Webpräsenz des Instituto Brasileiro de Geografia e Estatística, abgerufen am 20. September 2015