Anamã

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Anamã
Koordinaten: 3° 35′ S, 61° 24′ W
Karte: Amazonas
marker
Anamã
Anamã auf der Karte von Amazonas
Basisdaten
Staat Brasilien
Bundesstaat Amazonas
Stadtgründung 2. Juli 1981
Einwohner 10.214 (2010[1])
Detaildaten
Fläche 2454 km2
Bevölkerungsdichte 4 Ew./km2
Höhe 29 m
Gewässer Rio Solimões
Postleitzahl 69445-000.
Zeitzone UTC−4
Stadtvorsitz Raimundo Pinheiro da Silva (PMDB) (2017–2020)
Mesoregion Central-Amazonas
Lage von Anamã im Bundesstaat Amazonas
Lage von Anamã im Bundesstaat Amazonas

Anamã, amtlich Município de Anamã, ist eine brasilianische Gemeinde im Bundesstaat Amazonas in der Mesoregion Centro Amazonense (Zentral-Amazonien) in der Mikroregion Coari. Nachbarstädte sind Manacapuru, Anori und Beruri. Die Bevölkerung wurde zum 1. Juli 2016 auf 12.653 Einwohner geschätzt, was einer Bevölkerungsdichte von 4 Personen pro km² entspricht.[1]

Der Munizip war vor der Emanzipation der unselbständige Distrito de Anamã innerhalb von Anori, wurde dort am 2. Juli 1981 ausgegliedert und zur selbständigen Stadt erhoben. Auf dem Gemeindegebiet befinden sich mit Stand 2017 22 weitere kleinere Siedlungen, die als Comunidade bezeichnet werden, darunter die Comunidades Arixi, Cuia, Novo Brasil, Mato Rosso, Nossa Senhora de Nazaré und im indigenen Siedlungsgebiet São José, Eware (Tikunas), Bom Jesus, Nova Esperança und Santa Luzia (Kokamas) auf der Ilha do Camaleão.

Stadtpräfekt (Exekutive) ist seit der Kommunalwahl 2016 Raimundo Pinheiro da Silva des Partido do Movimento Democrático Brasileiro (PMDB). Präsident der Munizipkammer oder Stadtverordnetenkammer (Legislative) ist der Stadtrat Benedito Soares Bastos der Democratas (DEM).[2]

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Stadt liegt 129 km von der Hauptstadt des Bundesstaates (Manaus) entfernt.

Klima[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Stadt herrscht Tropisches Regenwaldklima (Monsun), nach der Effektive Klimaklassifikation von Köppen und Geiger Af. Die Jahresdurchschnittstemperatur liegt bei 27,0 °C. Jährlich fallen etwa 2251 mm Niederschlag. In den meisten Monaten des Jahres gibt es starke Niederschläge. Die Trockenzeit ist kurz.[3]

Klima in Anamã
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Max. Temperatur (°C) 30,6 30,6 30,6 30,7 30,9 31,2 31,9 32,5 32,5 32,0 31,4 31,3 Ø 31,4
Min. Temperatur (°C) 23,1 22,7 22,6 22,8 22,6 22,7 22,4 22,6 22,8 23,1 23,1 23,0 Ø 22,8
Niederschlag (mm) 263 223 280 240 240 120 90 93 110 140 180 242 Σ 2.221
T
e
m
p
e
r
a
t
u
r
30,6
23,1
30,6
22,7
30,6
22,6
30,7
22,8
30,9
22,6
31,2
22,7
31,9
22,4
32,5
22,6
32,5
22,8
32,0
23,1
31,4
23,1
31,3
23,0
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
N
i
e
d
e
r
s
c
h
l
a
g
263
223
280
240
240
120
90
93
110
140
180
242
  Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Gewässer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Stadt liegt am Rio Solimões. In der Gemeinde liegt der See Lago Anamã.

Durchschnittseinkommen und HDI[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Durchschnittseinkommen lag 2011 bei 5.017 Real, der Index der menschlichen Entwicklung (HDI) bei 0,594.[4]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Anamã – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b IBGE: Cidades@ Amazonas: Anamã. Abgerufen am 19. Mai 2017 (portugiesisch).
  2. Mesa diretoria, Website Câmara Municipal Anamã. Abgerufen am 19. Mai 2017 (portugiesisch).
  3. Klimainformation, abgerufen am 17. Oktober 2015
  4. IBGE, abgerufen am 17. Oktober 2015