Maués (Amazonas)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Maués
Koordinaten: 3° 23′ S, 57° 43′ W
Karte: Amazonas
marker
Maués
Maués auf der Karte von Amazonas
Basisdaten
Staat Brasilien
Bundesstaat Amazonas
Stadtgründung 25. Juni 1833 (als Vila)
Einwohner 59.983 (2010[1])
Stadtinsignien
Bandeira de Maués.jpg
Brasão de Maués.jpg
Detaildaten
Fläche 39.988 km2
Bevölkerungsdichte 2 Ew./km2
Höhe 25 m
Postleitzahl 69190
Vorwahl +55 92 5422-112
Zeitzone UTC−4
Stadtvorsitz Carlos Roberto de Oliveira Júnior[2] (PROS) (2017–2020)
Website maues.am.gov.br/portal
Mesoregion Central-Amazonas
Lage von Maués in Amazonas
Lage von Maués in Amazonas

Maués, amtlich Município de Maués, ist eine brasilianische Gemeinde im Bundesstaat Amazonas in der Mesoregion Central-Amazonas in der Mikroregion Parintins. Die Gemeinde wird Stadt des Guaraná genannt. Die Stadt ist von der Fläche die 24. größte in Brasilien. Nachbarstädte sind im Süden Apuí, im Westen: Borba, Nova Olinda do Norte, Itacoatiara, im Norden: Urucurituba, Boa Vista do Ramos, Barreirinha und im Osten: Jacareacanga, Itaituba, Aveiro, Juruti.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort wurde 1798 am rechten Ufer des Rio Maués-Açu gegründete. Anfangs wurde die Siedlung Luséia genannt. Die Karmeliter gaben ihr den Namen Maués. Am 25. Juni 1833 wurde die Ansiedlung zur Vila und am 4. Mai 1896 mit Selbstverwaltungsrecht zur Município de Manés erhoben. Das Gründungsjahr 1833 ist im Stadtwappen verankert.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Stadt liegt 356 km von der Hauptstadt des Bundesstaates (Manaus) entfernt.

Klima[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Stadt herrscht Tropisches Klima (Monsun) (Am). Die Höchsttemperaturen liegen bei 31°, die tiefste Durchschnittstemperatur bei 21°.

Vegetation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Umgebung der Stadt besteht aus dichtem Regenwald.

Gewässer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Stadt liegt am Rio Maués-Açu.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Stadt hat einen Flughafen (IATA: MBZ, ICAO: SWMW).

Religion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Religion Anteil %
Katholiken 82,2 %
Protestanten 15,8 %
Mormonen 0,2 %
Spiritisten 0,1 %
Zeugen Jehovas 0,1 %
Ohne Religion 1,6 %

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptwirtschaftszweig ist die Landwirtschaft mit der Aufzug von Nutztieren und dem Anbau von Guaraná.

Durchschnittseinkommen und HDI[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Durchschnittseinkommen lag 2011 bei 6.074 Real, der HDI bei 0,588.[3]

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Maués – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. IBGE: Maués. Abgerufen am 3. Oktober 2015 (portugiesisch).
  2. Júnior Leite 90, Website Eleições 2016. Abgerufen am 21. Mai 2017 (portugiesisch).
  3. http://cidades.ibge.gov.br/xtras/temas.php?lang=_EN&codmun=130290&idtema=16&search=%7C%7Csumary-of-information, abgerufen am 3. Oktober 2015