Iringa (Region)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Iringa
UgandaRuandaBurundiKeniaSomaliaMosambikMalawiDemokratische Republik KongoSambiaSambiaDaressalamUnguja KusiniUnguja Mjini MagharibiUnguja KaskaziniPemba NorthPemba SouthTanga (Region)PwaniLindi (Region)Mtwara (Region)Kilimandscharo (Region)ManyaraDodoma (Region)Morogoro (Region)Ruvuma (Region)Iringa (Region)Mbeya (Region)Singida (Region)Arusha (Region)Mara (Region)Mwanza (Region)Kagera (Region)Shinyanga (Region)Kigoma (Region)RukwaTabora (Region)Lage
Über dieses Bild
Basisdaten
Staat Tansania
Hauptstadt Iringa
Fläche 35.503 km²
Einwohner 941.238 (2012)
Dichte 27 Einwohner pro km²
ISO 3166-2 TZ-04

Koordinaten: 7° 45′ S, 35° 42′ O

Iringa ist eine der Verwaltungsregionen im Südwesten Tansanias mit etwa 941.238 Einwohnern (Volkszählung 2012[1]), deren Hauptstadt ebenfalls Iringa heißt.

Die Region ist in die drei Distrikte Iringa, Kilolo, und Mufindi eingeteilt. In Iringa liegt der Ruaha-Nationalpark.

Volksgruppen in Iringa sind die Hehe, Bena, Wakinga und Pangwa.

2012 wurde die Region Njombe von Iringa abgespalten.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. National Bureau of Statistics & Office of Chief Government Statistician: Basic Demographic and Socio-Economic Profile, Statistical Tables, Tanzania Mainland. Dar es Salaam, Zanzibar 2014, auf www.tanzania.go.tz, PDF-Dokument S. 15 (englisch)