Jan Muršak

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
SlowenienSlowenien  Jan Muršak Eishockeyspieler
Jan Muršak
Geburtsdatum 20. Januar 1988
Geburtsort Maribor, SR Slowenien
Größe 180 cm
Gewicht 76 kg
Position Rechter Flügel
Schusshand Rechts
Draft
NHL Entry Draft 2006, 6. Runde, 182. Position
Detroit Red Wings
Karrierestationen
2002–2005 HDK Maribor
2005–2006 HC České Budějovice
2006–2008 Saginaw Spirit
2008 Belleville Bulls
2008–2013 Grand Rapids Griffins
Detroit Red Wings
2012 HDD Olimpija Ljubljana
2013 Amur Chabarowsk
2014–2017 HK ZSKA Moskau
2017 Torpedo Nischni Nowgorod
2018 Frölunda HC
seit 2018 SC Bern

Jan Muršak (* 20. Januar 1988 in Maribor, SR Slowenien) ist ein slowenischer Eishockeystürmer, der seit April 2018 beim SC Bern in der National League unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jan Muršak begann seine Karriere 2002 bei der U18-Nachwuchsmannschaft von HDK Maribor, wo er innerhalb von zwei Jahren in 35 Spielen 89 Scorerpunkte holte. Aufgrund seiner guten Leistungen stieg er in der Saison 2003/04 zu den U20-Junioren auf und kam als 15-Jähriger auch in der Profimannschaft von HDK Maribor in der Slowenischen Eishockeyliga zum Einsatz. Im Jahr darauf gehörte Muršak bereits zu den wichtigsten Spielern in der Seniorenmannschaft und kam in 24 Ligaspielen auf 16 Tore und 29 Assists, womit er zweitbester Scorer von HDK Maribor war. Im Sommer 2005 wechselte er zum HC České Budějovice in die tschechische U20-Extraliga und auch dort überzeugte er mit 15 Toren und 15 Vorlagen in 43 Spielen.

Die Detroit Red Wings wählten Muršak im NHL Entry Draft 2006 in der sechsten Runde an Position 182 aus. Er wechselte auch kurz nach dem NHL Entry Draft nach Nordamerika, schloss sich aber zuerst den Saginaw Spirit aus der kanadischen Juniorenliga OHL an, die ihn im selben Jahr beim CHL Import Draft in der ersten Runde an 33. Stelle gezogen hatten. Er hatte einen sehr guten Start in die Saison und lag mit 45 Punkten in den ersten 28 Spielen unter den zehn besten Scorern der Liga, ließ aber zum Ende etwas nach und war mit 27 Toren und 53 Assists viertbester Scorer unter den Rookies. Nach dem Ende der OHL-Saison unterschrieb er einen Einstiegsvertrag bei den Detroit Red Wings und kam zu seinen ersten Profieinsätzen in Nordamerika, als er alle sieben Playoffspiele in der AHL für die Grand Rapids Griffins, dem Farmteam der Red Wings, bestritt und zwei Torvorlagen beisteuerte. In der Saison 2007/08 kehrte er aber in der OHL zurück und spielte anfangs erneut für die Saginaw Spirit, wurde aber im Laufe der Saison innerhalb der Liga zu den Belleville Bulls transferiert, die die reguläre Saison als zweitbestes Team abschlossen. Für Muršak war die Saison im Vergleich zum Vorjahr ein Rückschritt, da er nur 64 Punkte in 57 Spielen holte. Allerdings fand er in den Playoffs wieder zurück zu alter Form und war mit 24 Punkten zweitbester Scorer der Bulls, die zwar das OHL-Finale gegen die Kitchener Rangers verloren, aber trotzdem am Memorial Cup-Turnier der besten kanadischen Nachwuchsmannschaften teilnehmen durften. Dort trafen sie erneut im Halbfinale auf die Kitchener Rangers und unterlagen deutlich mit 0:9.

Im Herbst 2008 nahm Muršak am Trainingslager der Detroit Red Wings teil und empfahl sich für einen Platz im Kader des Farmteams aus Grand Rapids. Dort hatte er in seiner ersten Profisaison jedoch Schwierigkeiten sich auf die Schnelligkeit und die körperliche Härte einzustellen. Sein offensives Spiel litt darunter und erst im 29. Saisonspiel gelang ihm sein erstes Tor. Aufgrund seiner Schwächen kam er nur unregelmäßig zum Einsatz. In den Spielzeiten 2009/10 und 2010/11 gelang es ihm seine Punktausbeute bei den Grand Rapids Griffins stark zu steigern und Muršak empfahl sich somit für die Aufnahme in den NHL-Kader der Detroit Red Wings, für die er am 27. Dezember 2010 im Spiel gegen die Colorado Avalanche in der NHL debütierte.

Zu diesem Zeitpunkt wurde Jan Muršak als sehr guter Schlittschuhläufer eingeschätzt, der sehr gut mit dem Puck umgehen könne. Zudem verfüge er über Qualitäten als Spielmacher. Körperlich müsste er noch an sich arbeiten und müsste seine manchmal auftretenden Disziplinlosigkeiten auf dem Eis besser kontrollieren.[1]

Während des NHL-Lockout 2012 spielte Muršak für die HDD Olimpija Ljubljana und erzielte dabei 48 Scorerpunkte in 30 EBEL-Partien. Anschließend kehrte er zu den Griffins zurück, ehe sein Vertrag nach der Saison 2012/13 auslief. Anschließend wurde er von Amur Chabarowsk aus der Kontinentalen Hockey-Liga verpflichtet, wechselte aber bereits zum Jahreswechsel 2013/2014 zum Ligakonkurrenten HK ZSKA Moskau. Dort gehörte er in seinen ersten beiden Jahren zu den Topscorern des Teams, ehe seine Leistungen während der Saison 2016/17 nachließen. Daher erhielt er anschließend keinen neuen Vertrag und wechselte innerhalb der KHL zu Torpedo Nischni Nowgorod, den er bereits zum Jahreswechsel 2017/18 verließ, um sich dem Frölunda HC aus der Svenska Hockeyligan anzuschließen.

Im April 2018 wechselte er gemeinsam mit Adam Almqvist von Frölunda zum SC Bern in die National League.[2]

International[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für Slowenien nahm Muršak im Juniorenbereich an den U18-Weltmeisterschaften der Division I 2005 und 2006 sowie den U20-Weltmeisterschaften der Division I 2006, 2007 und 2008 teil. Bei der U20-WM der Division I wurde er 2008 zum besten Stürmer der Gruppe B gewählt. Im Seniorenbereich stand er bislang bei den Weltmeisterschaften der Division I 2010, als er zweitbester Torschütze des Turniers hinter seinem Landsmann Rok Tičar war, und 2014 im Aufgebot seines Landes. Dabei stieg er jeweils mit Slowenien in die Top-Division auf. 2014 wurde er dabei zum besten Stürmer des Turniers gewählt. Bei den Weltmeisterschaften 2015 und 2017 spielte er in der Top-Division. Zudem nahm er an den Olympischen Winterspielen 2014 in Sotschi, wo er mit der slowenischen Mannschaft einen überraschenden siebten Platz errang, und der Olympiaqualifikation für die Winterspiele in Pyeongchang 2018 teil.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

International[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
2002/03 HDK Maribor SLO-U18 13 27 18 45 14
2003/04 HDK Maribor SLO-U18 22 27 17 44 14
2003/04 HDK Maribor SLO jr. 17 6 4 10 12 2 2 4 6 25
2003/04 HDK Maribor SLO 14 3 3 6 16
2004/05 HDK Maribor SLO 24 16 29 45 10 6 2 0 2 6
2004/05 HDK Maribor SLO jr. 17 12 12 24 35 2 5 4 9 4
2005/06 HC České Budějovice CZE jr. 43 15 15 30 32 5 0 2 2 2
2006/07 Saginaw Spirit OHL 62 27 53 80 50 6 1 2 3 10
2006/07 Grand Rapids Griffins AHL 7 0 2 2 2
2007/08 Saginaw Spirit OHL 26 6 20 26 15
2007/08 Belleville Bulls OHL 31 11 27 38 8 21 9 15 24 10
2008 Belleville Bulls Memorial Cup 4 1 0 1 0
2008/09 Grand Rapids Griffins AHL 51 2 7 9 25 6 0 1 1 0
2009/10 Grand Rapids Griffins AHL 79 24 18 42 46
2010/11 Grand Rapids Griffins AHL 54 13 22 35 35
2010/11 Detroit Red Wings NHL 19 1 0 1 4
2011/12 Grand Rapids Griffins AHL 6 0 1 1 2
2011/12 Detroit Red Wings NHL 25 1 2 3 0
2012/13 HDD Olimpija Ljubljana ÖEL 30 19 29 48 9
2012/13 Grand Rapids Griffins AHL 23 4 12 16 12 23 11 6 17 26
2012/13 Detroit Red Wings NHL 2 0 0 0 4
2013/14 Amur Chabarowsk KHL 36 12 9 21 28
2013/14 HK ZSKA Moskau KHL 13 0 4 4 27 4 0 1 1 7
2014/15 HK ZSKA Moskau KHL 53 17 26 43 20 16 3 7 10 2
2015/16 HK ZSKA Moskau KHL 51 14 22 36 30 8 0 0 0 4
2016/17 HK ZSKA Moskau KHL 33 7 13 20 57 9 1 2 3 11
SLO-U18 gesamt 35 54 35 89 28 0 0 0 0 0
SLO jr. gesamt 34 18 16 34 47 4 7 8 15 29
SLH gesamt 38 19 32 51 26 6 2 0 2 6
CZE jr. gesamt 43 15 15 30 32 5 0 2 2 2
OHL gesamt 119 44 100 144 73 27 10 17 27 20
AHL gesamt 213 43 60 103 120 36 11 9 20 28
NHL gesamt 46 2 2 4 8
ÖEHL gesamt 30 19 29 48 9
KHL gesamt 186 50 74 124 162 37 4 10 14 24

International[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vertrat Slowenien bei:

Jahr Team Veranstaltung Sp T V Pkt SM
2005 Slowenien U18-WM, Div. I 5 1 2 3 4
2006 Slowenien U20-WM, Div. I 5 3 2 5 2
2006 Slowenien U18-WM, Div. I 5 1 1 2 8
2007 Slowenien U20-WM, Div. I 5 3 2 5 10
2008 Slowenien U20-WM, Div. I 5 1 2 3 2
2010 Slowenien WM, Div. I 5 5 2 7 2
2014 Slowenien Olympia 5 1 2 3 4
2014 Slowenien WM, Div. I 5 1 2 3 2
2014 Slowenien Olympia 6 1 0 1 2
2015 Slowenien WM 6 1 0 1 2
2016 Slowenien Olympia-Quali 3 1 2 2 0
2017 Slowenien WM 7 3 1 4 8
Junioren-WM gesamt 25 9 9 18 26
Herren-WM gesamt 29 11 5 16 21
Olympia gesamt 5 1 2 3 4
Olympia-Quali gesamt 3 1 1 2 0

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. redwingscentral.com, Profil und Scouting Report zu Jan Muršak (Memento vom 2. Februar 2010 im Internet Archive)
  2. SCB verpflichtet Adam Almquist und Jan Mursak. In: scb.ch. Abgerufen am 13. Juni 2018.