Rok Tičar

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
SlowenienSlowenien Rok Tičar Eishockeyspieler
Rok Tičar
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 3. Mai 1989
Geburtsort Jesenice, SR Slowenien
Größe 180 cm
Gewicht 80 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Center
Nummer #24
Schusshand Links
Spielerkarriere
2005−2007 HK Jesenice
2007−2009 Timrå IK
2009−2011 HK Jesenice
2011−2012 Krefeld Pinguine
2012−2014 Kölner Haie
2014–2016 HC Slovan Bratislava
seit 2016 Awtomobilist Jekaterinburg

Rok Tičar (* 3. Mai 1989 in Jesenice, SR Slowenien) ist ein slowenischer Eishockeyspieler, der seit 2016 bei Awtomobilist Jekaterinburg in der Kontinentalen Hockey-Liga unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rok Tičar begann seine Karriere in den Nachwuchsmannschaften des slowenischen Clubs HK Jesenice und entwickelte sich dort zu einem der vielversprechendsten Talente seines Landes, ehe er im Jahr 2007 den Weg ins Ausland suchte. Beim schwedischen Timrå IK lief er in der Nachwuchsmannschaft auf und stand auch für fünf Spiele bei der Kampfmannschaft in der Elitserien auf dem Eis, wo er einen Assist verbuchen konnte. 2009 holte ihn sein Heimatclub zurück nach Slowenien. Nach einer guten Spielzeit 2009/10 in der Österreichischen Eishockey-Liga wurden mit Robert Sabolič und Žiga Jeglič die idealen Sturmpartner gefunden. Die vergleichsweise junge Formation (keiner der Spieler war zu Saisonbeginn älter als 22 Jahre) erwies sich während der Saison 2010/11 als wichtigste Stütze des Clubs, Tičar belegte in der Scorerwertung des Grunddurchgangs den dritten Rang und wurde im Dezember 2010 zum EBEL-YoungStar des Monats gewählt. Parallel zum Spielbetrieb in Österreich, spielte der Nationalspieler mit seiner Mannschaft in der Slowenischen Eishockeyliga und wurde 2010 und 2011 jeweils Slowenischer Meister mit Jesenice. Im Mai 2011 wurde der Stürmer von den Krefeld Pinguine aus der Deutschen Eishockey Liga verpflichtet. Nach seiner ersten Spielzeit in der DEL, in der er 20 Scorerpunkte erzielte, wechselte der Linksschütze ligaintern zu den Kölner Haien, bei denen er zwei Jahre spielte unterzeichnete.

Von 2014 bis 2016 stand Rok Tičar beim HC Slovan Bratislava in der Kontinentalen Hockey-Liga unter Vertrag. Anschließend wechselte er zum Ligakonkurrenten Awtomobilist Jekaterinburg.

International[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für Slowenien nahm Tičar im Juniorenbereich an den U18-Junioren-Weltmeisterschaften der Division I 2006 und 2007 sowie den U20-Junioren-Weltmeisterschaften der Division I 2008 und 2009 teil.

Im Seniorenbereich stand er im Aufgebot seines Landes bei den Weltmeisterschaften der Division I 2009, 2010, als er nicht nur bester Torschütze, sondern nach seinem Landsmann Žiga Jeglič auch zweitbester Scorer des Turniers war, 2012 und 2016. 2011, 2013 und 2015 spielte er für Slowenien in der Top-Division. Zudem vertrat er seine Farben bei der Qualifikation für die Olympischen Winterspiele 2014 und den Spielen in Sotschi, bei denen die Slowenen überraschend den siebten Rang belegten, selbst.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

International[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM +/− Sp T V Pkt SM +/−
2005−06 HK Jesenice U20, Slowenien
HK Kranjska Gora Slowenische Liga 27 4 1 5 6
2006−07 HK Jesenice U20, Slowenien 18 22 14 36 24 5 6 3 9 6
HK Jesenice Slowenische Liga 22 8 6 14 39
2007−08 Timrå IK J20 SuperElit 38 11 9 20 28 −10 2 2 4 6 2 +1
Timrå IK Elitserien 4 0 1 1 0 0
2008−09 Timrå IK J20 SuperElit 39 12 22 34 47 −7
Timrå IK Elitserien 1 0 0 0 0 0
2009−10 HK Jesenice ÖEHL 45 13 15 28 35 −18
HK Jesenice Slowenische Liga 4 3 1 4 2 6 4 5 9 2
2010−11 HK Jesenice ÖEHL 54 24 44 68 16 +8
HK Jesenice Slowenische Liga 4 7 3 10 0 4 1 3 4 12
2011−12 Krefeld Pinguine DEL 47 7 13 20 51 –2
2012−13 Kölner Haie DEL 51 9 15 24 16 +13 12 2 4 6 2 +5
2013−14 Kölner Haie DEL 49 9 23 32 18 +18 12 0 2 2 4 –5
2014−15 HC Slovan Bratislava KHL 59 11 19 30 30 +11
2015−16 HC Slovan Bratislava KHL 57 14 17 31 248 +1 4 0 0 0 2 –1
ÖEHL gesamt 99 37 59 96 51 –10
DEL gesamt 147 25 51 76 85 +29 24 2 6 8 6 ±0
KHL gesamt 116 25 36 61 54 +2 4 0 0 0 2 –1

International[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Team Veranstaltung Sp T V Pkt SM +/–
2006 Slowenien U18-WM, Div. I 5 1 0 1 2 +3
2007 Slowenien U18-WM, Div. I 5 2 4 6 2 −3
2008 Slowenien U20-WM, Div. I 5 1 4 5 4 +3
2009 Slowenien U20-WM, Div. I 5 2 5 7 0 +2
Slowenien WM, Div. I 5 0 2 2 0 +1
2010 Slowenien WM, Div. I 5 7 3 10 2 +4
2011 Slowenien WM 5 3 0 3 2 +2
2012 Slowenien WM, Div. I 5 3 3 6 4 +4
2013 Slowenien Olympia-Quali 3 1 3 4 0 ±0
Slowenien WM 7 3 3 6 4 ±0
2014 Slowenien Olympia 5 1 1 2 0 –4
2015 Slowenien WM 7 0 2 2 2 –6
2016 Slowenien WM, Div. I 5 1 3 4 0 +1

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]