Johnny Manziel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Johnny Manziel
Johnny Manziel 2015.jpg
Manziel 2015
Hamilton Tiger-CatsNr.
Quarterback
Geburtsdatum: 6. Dezember 1992
Geburtsort: Tyler, Texas
Größe: 1,83 m Gewicht: 94 kg
NFL-Debüt
2014 für die Cleveland Browns
Karriere
College: Texas A&M
NFL Draft: 2014/Runde: 1/Pick: 22
 Teams:
Momentaner Status: Free Agent
Karriere-Highlights und Auszeichnungen
College
Ausgewählte NFL-Statistiken
(in der 17. Woche der NFL-Saison 2015)
Passversuche - Angekommene Pässe     258-147
Angekommene Pässe in %     57,0
Geworfene Yards     1.675
Touchdowns-Interceptions     7-7
Quarterback Rating     74,4
Laufspiel     259 Yards (1 Touchdown)
Statistiken bei NFL.com
Statistiken bei pro-football-reference.com

Jonathan Paul „Johnny“ Manziel (* 6. Dezember 1992 in Tyler, Texas) ist ein US-amerikanischer American-Football- und Canadian-Football-Spieler auf der Position des Quarterbacks. Er spielte College Football für die Texas A&M University und gewann 2012 als erster Freshman die Heisman Trophy. In der National Football League (NFL) wurde er 2014 von den Cleveland Browns gedraftet und war für sie bis 2015 im Einsatz. Aktuell spielt er bei den Hamilton Tiger-Cats in der Canadian Football League (CFL).

Highschool und College[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Manziel galt schon auf der Tivy High School in Kerrville als bester Footballspieler unter den Schülern seines Staats. So gewann er den Titel Spieler des Jahres vom Verband der Highschool-Trainer („National High School Coach Association Football Player of the Year“) und Vertretern der Presse („Texas Associated Press Sports Editors Player of the Year“).[1] Ihm eilte solch ein Ruf voraus, dass die Fans ihn 2012 schon vor seiner ersten Collegesaison bei den A&M Aggies „Johnny Football“ tauften. Er ist mit nur 1,83 Metern eher klein für die Position, aber laufstark. In seiner ersten Saison gelang es ihm dreimal, über 500 Yards zu passen und zu laufen. Seine 5116 Yards in der Saison sind die meisten eines Gewinners der Heisman Trophy, die 47 Touchdowns entsprechen seinem Vorgänger Robert Griffin III. Beim Sieg im Cotton Bowl lief er 229 Yards, die meisten Yards, die je ein Quarterback in einem Bowl erlief. Die Aggies besiegten zwar den späteren Sieger der Bowl Championship Series, die Alabama Crimson Tide, verloren aber zwei Saisonspiele gegen andere Gegner.

Am 8. Januar 2014 verkündete Manziel, dass er dem NFL Draft 2014 beitreten, und damit seine College-Football-Karriere nach nur zwei Jahren beenden werde.[2]

NFL[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Johnny Manziel wurde im NFL Draft 2014 als 22. Spieler in der 1. Runde von den Cleveland Browns ausgewählt.[3] Er erzielte seinen ersten Touchdown am 30. November 2014 in der 13. Spielwoche gegen die Buffalo Bills.[4] Gegen die Cincinnati Bengals war Manziel zum ersten Mal der Starting-Quarterback, spielte aber mäßig (zwei Interceptions bei 93 Yards Raumgewinn) und verletzte sich im nächsten Spiel gegen die Carolina Panthers, so dass er den Rest der Saison ausfiel.

In der Spielzeit 2015 kämpfte er mit Josh McCown um den Posten des Starting-Quarterbacks. McCown gewann, verletzte sich jedoch im ersten Spiel der Saison. Daraufhin startete Manziel am zweiten Spieltag gegen die Tennessee Titans und führte die Browns zu ihrem ersten Sieg. Allerdings verdrängte ihn der wieder genesene McCown daraufhin wieder auf die Reservebank. Am 17. November 2015 verkündete Head Coach Mike Pettine, dass ausschließlich Manziel bis zum Ende der Saison als Quarterback auflaufen würde. Allerdings wurde er am 24. November zum dritten Quarterback degradiert, nachdem ein Video veröffentlicht wurde, das Manziel in der abgelaufenen spielfreien Woche mit einer Champagner-Flasche in der Hand auf einer Party in Texas zeigte.[5]

Die folgenden Spiele wurden mit Josh McCown beziehungsweise Austin Davis als Quarterback bestritten und gingen beide verloren. Nach der erneuten Verletzung McCowns, die sein Saisonaus bedeutete, wurde Manziel erneut zum Starting-Quarterback ernannt. Er bestritt zwei Spiele gegen die favorisierten Seattle Seahawks und Kansas City Chiefs, die beide verloren gingen, Manziel aber teilweise positive Kritiken einbrachten, da sie eine Steigerung zu seinem ersten Jahr darstellten. Im Spiel gegen die Kansas City Chiefs erlitt Manziel eine Gehirnerschütterung, so dass er das letzte Saisonspiel gegen die Pittsburgh Steelers nicht antreten konnte. Wiederum machte Manziel Negativschlagzeilen, als er in der Nacht vor dem Spiel gegen Pittsburgh in Las Vegas gesichtet wurde und am nächsten Morgen zu seiner ärztlichen Untersuchung nicht erschien.[6] Nach der Saison wurde er von den Browns entlassen.[7]

CFL[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 19. Mai 2018 wurde bekannt, dass sich die Hamilton Tiger-Cats die Dienste Manziels gesichert haben.[8]

Privatleben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Manziel wurde seit seinem Collegeerfolg und vor allem nach dem Sieg gegen Alabama ein extremes öffentliches Interesse zuteil. Zu seinen Freunden zählen unter anderem LeBron James, Justin Bieber und Drake. Drake widmete Johnny Manziel den Song Draft Day.

Durch seinen extrovertierten Lebensstil stand Manziel oft in der Kritik der Medien und auch seines Arbeitgebers, den Cleveland Browns. Seine Eskapaden wurden durch den Umstand verstärkt, dass er sich nach seiner miserablen ersten Saison in eine stationäre Entziehungskur begab, welche zunächst zu einem geänderten Lebenswandel zu führen schien, bevor es sich zum Ende der Saison 2015 aber abzeichnete, dass Manziel wieder in alte Gewohnheiten fiel.[9][10]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Johnny Manziel – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Paul J. Weber: Kerville Tivy quarterback Johnny Manziel named Texas football player of the year - Lubbock Online. In: lubbockonline.com. Lubbock Avalanche-Journal, 18. Dezember 2010, abgerufen am 30. November 2013 (englisch): „Kerrville Tivy quarterback Johnny Manziel was named the Texas Associated Press Sports Editors Player of the Year on Friday, punctuating a brilliant season that the Class 4A star hoped proved him capable of being a big-time college passer.“
  2. Chase Goodbread: Johnny Manziel announces decision to enter 2014 NFL Draft. In: nfl.com. 8. Januar 2014, abgerufen am 9. Januar 2014 (englisch): „Johnny Manziel announced Wednesday that he'll enter the 2014 NFL Draft, bringing an official end to one of the most prolific two-year college football careers ever for a quarterback.“
  3. Vic Carucci: With Johnny Manziel pick, Cleveland Browns cause biggest splash in recent memory. In: clevelandbrowns.com. 8. Mai 2014, abgerufen am 9. Mai 2014 (englisch): „Senior Editor Vic Carucci says the Browns capped off an incredible first night of the NFL Draft by selecting Johnny Manziel.“
  4. Bills ride third-quarter rally to win over Browns. Abgerufen am 23. Dezember 2014 (englisch).
  5. browns start mccown over manziel (englisch) espn.com, Abgerufen am 25. November 2015
  6. [1] (englisch) deadspin.com, Abgerufen am 6. Januar 2016
  7. browns release johnny manziel (englisch) sbnation.com, Abgerufen am 12. März 2016
  8. Ex-NFL QB Johnny Manziel strikes deal with Tiger-Cats. CBC, abgerufen am 19. Mai 2018 (englisch).
  9. A&M QB Johnny Manziel arrested, ESPN
  10. The trouble with Johnny, ESPN