Joonas Nättinen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
FinnlandFinnland Joonas Nättinen Eishockeyspieler
Joonas Nättinen
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 3. Januar 1991
Geburtsort Jämsä, Finnland
Größe 188 cm
Gewicht 77 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Center
Schusshand Rechts
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 2009, 3. Runde, 65. Position
Montréal Canadiens
Spielerkarriere
bis 2008 JYP Jyväskylä
2008–2011 Espoo Blues
seit 2011 Hamilton Bulldogs

Joonas Nättinen (* 3. Januar 1991 in Jämsä) ist ein finnischer Eishockeyspieler, der seit 2011 bei den Montréal Canadiens in der National Hockey League unter Vertrag steht und parallel für deren Farmteam Hamilton Bulldogs in der American Hockey League spielt.

Karriere[Bearbeiten]

Joonas Nättinen begann seine Karriere als Eishockeyspieler in der Nachwuchsabteilung von JYP Jyväskylä, wo er von 2005 bis 2008 von den C- bis zu den A-Junioren alle Leistungsstufen in der jeweils höchsten Spielklasse Finnlands durchlief. Anschließend wechselte er zu den Espoo Blues, für deren Profimannschaft er in der Saison 2008/09 sein Debüt in der SM-liiga gab. In seinem Rookiejahr blieb der Center in 14 Spielen punktlos. Zudem lief er für Espoo in fünf Spielen der Champions Hockey League. In seinen drei Jahren bei den Espoo Blues spielte er parallel weiterhin für die A-Junioren des Vereins sowie für die finnische U20-Nationalmannschaft in der Mestis, der zweiten finnischen Spielklasse. In der Saison 2009/10 kam er als Leihspieler in zehn Spielen für Hokki Kajaani in der Mestis zum Einsatz, in der folgenden Spielzeit für HPK Hämeenlinna zu elf Einsätzen in der SM-liiga.

Zur Saison 2011/12 wurde Nättinen von den Montréal Canadiens, die ihn bereits im NHL Entry Draft 2009 in der dritten Runde als insgesamt 65. Spieler ausgewählt hatten, nach Nordamerika beordert, wo er für deren Farmteam Hamilton Bulldogs in der American Hockey League spielt.

International[Bearbeiten]

Für Finnland nahm Nättinen im Juniorenbereich an den U18-Junioren-Weltmeisterschaften 2008 und 2009 sowie den U20-Junioren-Weltmeisterschaften 2010 und 2011 teil. Bei der U18-WM 2009 gewann er mit seiner Mannschaft die Bronzemedaille, bei der U20-WM 2011 wurde er zu einem der drei besten Spieler seines Teams gewählt.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]