Junior Eurovision Song Contest 2008

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
6. Junior Eurovision Song Contest
Motto Fun In The Sun (dt.: Spaß in der Sonne)
Datum 22. November 2008
Austragungsland Zypern RepublikZypern Zypern
Austragungsort Spyros Kyprianou Athletic Center
Spyros Kyprianou Athletic Center, Limassol
Austragender Fernsehsender Zypriotische Rundfunkgesellschaft (CyBC)
Moderation Alex Michael & Sophia Paraskeva
Eröffnungsact Tanzauftritt von Yiorgos Ioannides und Mariam Venizelou
Pausenfüller Dima Bilan, Evridiki & Dimitris Korgialas, Gruppensong Hand in Hand
Teilnehmende Länder 15
Gewinner GeorgienGeorgien Georgien
Zurückgezogene Teilnehmer PortugalPortugal Portugal
SchwedenSchweden Schweden
Abstimmungsregel Jedes Land verteilt 1–8, 10 und 12 Punkte an seine 10 Favoriten. Die Punktevergabe setzt sich zu gleichen Teilen aus Abstimmungen der Zuschauer und einer Fachjury zusammen.
NiederlandeNiederlande JESC 2007UkraineUkraine JESC 2009

Der 6. Junior Eurovision Song Contest, der Juniorenwettbewerbs des Eurovision Song Contests, wurde am 22. November 2008 ausgetragen. Veranstaltungsland war Zypern, Veranstaltungsort das „Spyros Kipiranou Sports Centre“, welche auch „Palais des Sports“ genannt wird, in Limassol. Die Leitung übernahm die CyBC. Sie konnten sich bei den Veranstaltungsrechten gegen Portugal, Schweden und die Ukraine durchsetzen. Nach dem letztjährigen Debüt gewann Georgien den Wettbewerb erstmals mit der Gruppe Bzikebi und dem Titel Bzzz.

Regeländerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach der Neufestsetzung der Altersgrenze auf 10 Jahre gab es auch dieses Jahr eine Regeländerung. So gab es in jedem Land neben dem obligatorischen Televoting auch eine Fachjury, die ihre Punkte verteilte. Die beiden Abstimmungen wurden zu gleichen Teilen zusammengezählt und ergaben das Länderergebnis. Beim Eurovision Song Contest wurde diese Neuerung 2009 für das Finale und ab 2010 für alle Shows (Finale und die zwei Halbfinals) eingeführt.

Teilnehmer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die maximale Teilnehmeranzahl wurde im Vorhinein wieder auf 18 gesetzt. Israel sowie Bosnien und Herzegowina hatten ihre Teilnahme zwar angekündigt, sagten ihre Teilnahme jedoch ab. Aserbaidschan wurde als Debütant angekündigt, trat allerdings Anfang Oktober aufgrund von Streitigkeiten mit der Europäischen Rundfunkunion (EBU) vom Wettbewerb zurück. Somit nahmen letztlich 15 Länder teil, wie schon 2006.

  • Teilnehmer im Jahr 2008
  • Länder, die in der Vergangenheit teilgenommen haben, jedoch nicht 2008
  • Der Junior Eurovision Song Contest hatte im Jahr 2008 nur zwei Beiträge aus Mitteleuropa im Teilnehmerfeld, ansonsten stammt ein Beitrag aus Südeuropa, und die anderen zwölf aus Osteuropa.

    Zurückgezogene Teilnehmer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    • PortugalPortugal Portugal – Nachdem Portugal 2006 und 2007 den vorletzten Platz erreichten, hatte RTP kein Interesse an einer Teilnahme mehr.
    • SchwedenSchweden SchwedenTV4 hatte zum Zeitpunkt des JESC 2008 andere Pläne und zog sich ebenfalls zurück. Man nahm 2009 allerdings wieder teil.

    Andere Länder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    • AserbaidschanAserbaidschan Aserbaidschan – Aserbaidschan wurde als Teilnehmer angekündigt, zog sich aber wegen Streitigkeiten mit der EBU Anfang Oktober nach dem eigentlichen Teilnahmeschluss kurzfristig zurück. Der verantwortliche Sender ITV musste deshalb mit harten Strafen der EBU rechnen.
    • IsraelIsrael IsraelIBA wurde als neuer Teilnehmer bestätigt, musste danach jedoch aufgrund von finanziellen Problemen absagen.
    • Bosnien und HerzegowinaBosnien und Herzegowina Bosnien und HerzegowinaBHRT wurde ebenfalls als Teilnehmer angekündigt, sagte jedoch einen Monat später wieder ab.
    • PolenPolen PolenTVP hatte angekündigt mit dem Vorentscheid Mini szansa eine/n Teilnehmer/in nach Limassol zu schicken, aber nahm schlussendlich doch nicht teil.

    Ergebnis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Platz Startnr. Land Sprache Interpret Lied Übersetzung Punkte
    01. 06 GeorgienGeorgien Georgien Fantasiesprache Bzikebi Bzzz
    M/T: Giorgi Shiolashvili, Mariam Kikuashvili, Mariam Tatulashvili
    154
    02. 12 UkraineUkraine Ukraine Ukrainisch Wiktorija Petryk Matrossy
    M/T: Wiktorija Petryk
    Matrosen 135
    03. 13 LitauenLitauen Litauen Litauisch Eglė Jurgaitytė Laiminga diena
    M/T: Eglė Jurgaitytė
    Glücklicher Tag 103
    04. 10 MaltaMalta Malta Englisch Daniel Testa Junior Swing
    M/T: Daniel Testa
    Kinder-Swing 100
    05. 14 MazedonienMazedonien Mazedonien Mazedonisch Bobi Andonov Prati mi SMS
    M/T: Bobi Andonov
    Send mir eine SMS 093
    06. 03 Weissrussland 1995Weißrussland Weißrussland Russisch, Weißrussisch Daria Nadina, Alina Molosh & Karina Zhukovich Sertse Belarusi
    M/T: Dasha Nadina
    Herz von Weißrussland 086
    07. 04 RusslandRussland Russland Russisch Michail Puntow Spit angel
    M/T: Michail Puntow
    Schlafender Engel 073
    08. 02 ArmenienArmenien Armenien Armenisch Monika Manutscharowa Im Jergi Hntschune
    M: Monika Manutscharowa; T: Meri Mndschojan
    Die Melodie meines Liedes 059
    09. 01 RumänienRumänien Rumänien Rumänisch Mădălina Lefter & Andrada Popa Salvaţi planeta
    M/T: Mădălina Lefter, Andrada Popa
    Rettet die Erde 058
    10. 15 Zypern RepublikZypern Zypern Griechisch Elena Mannouri & Charis Sawa Gioypi gia
    M/T: Elena Mannouri, Charis Savva
    Hippie Gia 046
    11. 07 BelgienBelgien Belgien Flämisch
    mit englischem Titel
    Oliver Shut Up
    M/T: Oliver Symons
    Halt deinen Mund 045
    12. 09 SerbienSerbien Serbien Serbisch Maja Mazić Uvek kad u nebo pobledam
    M/T: Maja Mazić
    Wenn ich in den Himmel blicke 037
    13. 11 NiederlandeNiederlande Niederlande Niederländisch Marissa 1 dag
    M/T: Marissa Grasdijk
    1 Tag 027
    14. 05 GriechenlandGriechenland Griechenland Griechisch Niki Yiannouchu Kapoia nyhta
    M/T: Niki Yiannouchu
    Eine Nacht 019
    15. 08 BulgarienBulgarien Bulgarien Bulgarisch Krestiana Krestava Edna mechta
    M/T: Kristiyana Krasteva
    Ein Traum 015

    Punkteverteilung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Ergebnis
    Pkt. RO AM BY RU GR GE BE BG RS MT UA NL LT MK CY
    Land Rumänien 58 4 2 2 2 2 2 1 5 3 2 4 1 8 8
    Armenien 59 3 5 6 6 8 6 7 3 3
    Weißrussland 86 5 5 10 4 10 6 7 7 4 5 3 5 3
    Russland 73 10 12 3 5 2 2 6 1 7 8 1 4
    Griechenland 19 7
    Georgien 154 6 12 8 12 10 12 12 10 8 12 12 12 4 12
    Belgien 45 2 2 1 1 4 3 2 10 2 4 2
    Bulgarien 15 3
    Serbien 37 1 1 3 6 1 1 12
    Malta 100 7 7 4 5 7 7 7 8 1 6 10 7 6 6
    Niederlande 27 3 5 1 5 1
    Ukraine 135 12 8 10 8 8 12 3 10 6 12 7 10 7 10
    Litauen 103 8 6 7 1 10 8 3 12 10 8 6 10 2
    Mazedonien 93 10 6 7 4 5 3 4 5 8 5 5 8 6 5
    Zypern 46 4 3 12 1 4 4 4 2
    Jedes Land erhält automatisch 12 Punkte.

    Statistik der Zwölf-Punkte-Vergabe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Anzahl Land erhalten von
    8 GeorgienGeorgien Georgien ArmenienArmenien Armenien, BelgienBelgien Belgien, BulgarienBulgarien Bulgarien, LitauenLitauen Litauen, NiederlandeNiederlande Niederlande, RusslandRussland Russland, UkraineUkraine Ukraine, Zypern RepublikZypern Zypern
    3 UkraineUkraine Ukraine GeorgienGeorgien Georgien, MaltaMalta Malta, RumänienRumänien Rumänien
    1 LitauenLitauen Litauen SerbienSerbien Serbien
    RusslandRussland Russland Weissrussland 1995Weißrussland Weißrussland
    SerbienSerbien Serbien MazedonienMazedonien Mazedonien
    Zypern RepublikZypern Zypern GriechenlandGriechenland Griechenland
    • Alle Länder erhielten zu Beginn 12 Punkte, weshalb kein Land 0 Punkte erreichen konnte.
    • Georgien und Mazedonien vergaben ihre Wertungen aufgrund technischer Probleme als letztes.

    Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]