Dima Bilan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dima Bilan auf dem Eurovision Song Contest (2008)
Dima Bilan auf dem Eurovision Song Contest (2008)
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Singles
Believe
  DE 52 20.06.2008 (5 Wo.)

Dima Bilan (russisch Дима Билан), eigentlich Wiktor Nikolajewitsch Belan (russisch Виктор Николаевич Белан; * 24. Dezember 1981 in Ust-Dscheguta, Teilrepublik Karatschai-Tscherkessien) ist ein russischer Popsänger.

Leben[Bearbeiten]

Dima Bilan gemeinsam mit dem ungarischen Violinisten Edvin Marton (links) und Jewgeni Pljuschtschenko im Halbfinale des Eurovision Song Contest 2008

Als Dima Bilan ein Jahr alt war, zogen er und seine vierköpfige Familie zu seiner Großmutter nach Nabereschnyje Tschelny in Tatarstan, wo er bis zu seinem sechsten Lebensjahr lebte. Danach siedelte er mit seiner Familie nach Kabardino-Balkarien in die Stadt Maiski über, wo er auch die Schule abschloss. Bereits als Kind war Dima Bilan Solist des Schulchors und nahm an zahlreichen Wettbewerben teil. Seine erste Musiklehrerin war Ludmila Ibragimowna Saschina. Nach dem Abitur studierte er an der renommierten Gnessin-Musikakademie in Moskau.

Er wurde 2005, 2006, 2007, 2008, 2009 und 2010 bei den MTV Russia Music Awards und bei den MTV Europe Music Awards als bester russischer Künstler ausgezeichnet. Er hat bislang vier Alben veröffentlicht. Europaweit bekannt wurde er durch seine Teilnahme am Eurovision Song Contest 2006, wo er mit dem Song Never Let You Go auf dem zweiten Platz landete. Im November 2006 erhielt er bei den World Music Awards den „Best-Selling Russian Artist Award“. Dem folgten noch weitere Auszeichnungen.

Nachdem Bilan im März 2008 die russische Vorentscheidung „Eurovision 2008“ gewonnen hatte, nahm er erneut für Russland am Eurovision Song Contest (ESC) teil und belegte den ersten Platz mit der von Timbaland produzierten Ballade Believe.[1] Unterstützt wurde Bilan bei seinem Auftritt unter anderem von dem erfolgreichen russischen Eiskunstläufer Jewgeni Pljuschtschenko. 2011 verlas er die russische Punktevergabe für den 56. Eurovision Song Contest in Düsseldorf. Im März 2012 trat er mit Yulia Volkova mit dem Song Back to Her Future beim russischen Vorentscheid zum Eurovision Song Contest 2012 an, konnte sich jedoch nicht für den ESC in Baku qualifizieren.[2]

Am 6. Juni 2008 veröffentlichte Universal Music Domestic „Believe“ als Single in Deutschland.

Dima Bilan gehört der nationalistisch-populistischen Liberal-Demokratischen Partei Russlands an.[3]

Diskografie[Bearbeiten]

Alben[Bearbeiten]

  • 2003: Ja nočnoj chuligan (Я ночной хулиган – Ich bin ein Nachthooligan)
  • 2004: Na beregu neba (На берегу неба – An der Küste des Himmels)
  • 2006: Vremya-reka (Время-река – Die Zeit ist wie ein Fluss)
  • 2008: Protiv pravil (Против правил – Gegen die Regeln)
  • 2009 Believe
  • 2011: Mečtateli (Träumer)
  • 2013: Dotyanis (Erreichen)

Singles[Bearbeiten]

Hinweis: In Russland ist es unüblich, Maxi-CDs zu veröffentlichen. Hier aufgeführte Lieder sind 'Singles', zu denen ein Musik-Video existiert, die meist jedoch nur zur Promotion des jeweiligen Albums dienen.

Auskopplungen von 'Ja nočnoj chuligan' (2003)

  • Ja nočnoj chuligan (Я ночной хулиган – Ich bin ein Nachtrowdy)
  • Malyš (Малыш – Kleine)
  • Ja tak ljublju tebja (Я так люблю тебя – Ich liebe dich so sehr)
  • Bum (Бум – Boom)

Auskopplungen von 'Na beregu neba' (2004)

  • Ty dolžna rjadom byt' / Not That Simple (Ты должна рядом быть – Du sollst neben mir sein)
  • Mulatka (Мулатка – Mulattin)
  • Na beregu neba / Between The Sky And Heaven (На берегу неба – Am Rand des Himmels)
  • Kak chotel ja / Take Me With You (Как хотел я – Wie ich es mir wünschte)

Auskopplungen von 'Vremja-reka' (2005, 2006, 2007)

  • Ja tebja pomnju (Я тебя помню – Ich erinnere mich an dich)
  • Ėto byla ljubov' (Это была любовь – Es war Liebe)
  • Tak ustroen ėtot mir / Never Let You Go (Так устроен этот мир – So laufen die Dinge in der Welt)
  • Nevozmožnoe vozmožno / Lady Flame (Невозможное возможно – Unmögliches ist möglich)
  • Vremja-reka / See What I See (Время-река – Die Zeit ist wie ein Fluss)

Auskopplungen von 'Protiv pravil' (2007, 2008)

  • Number one fan (2007)
  • Gore-zima (Горе-зима) (2007)
  • Believe (russischer Beitrag für den Eurovision Song Contest 2008) (2008)

Auskopplungen von 'Believe'(2008, 2009)

  • Lonely (2008)
  • Lady (2009)

Weitere Auskopplungen (2010)

  • Safety* feat Anastacia (2010)

Quellen[Bearbeiten]

  1. AFP Agence France-Presse GmbH: Russland triumphiert beim Eurovision Song Contest, vom 25. Mai 2008, abgerufen am 25. Mai 2008
  2. Объявлен список претендентов на «Евровидение-2012», Zugriff am 23. Mai 2012
  3. Дима Билан - ЛДПР -Евровидение

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Dima Bilan – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien