K League 2012

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
K League 2012
Meister FC Seoul
Champions League FC Seoul, Pohang Steelers, Jeonbuk Motors, Suwon Bluewings
Pokalsieger Pohang Steelers
Absteiger Gwangju FC, Sangju Sangmu FC
Mannschaften 16
Spiele 352
Tore 896  (ø 2,55 pro Spiel)
Torschützenkönig MontenegroMontenegro Dejan Damjanović (FC Seoul)
K League 2011

Die K League 2012 war die 13. Auflage der höchsten südkoreanischen Spielklasse im Männerfußball. Die Saison begann am 3. März 2012 und endete am 2. Dezember 2012.

Titelverteidiger war Jeonbuk Hyundai Motors, der in dieser Saison den zweiten Platz hinter dem FC Seoul erreichen konnte. Absteigen mussten am Ende der Saison der Gwangju FC und der Sangju Sangmu FC

Teilnehmer der Saison 2012[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Abschlusstabellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vorrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. FC Seoul  30  19  7  4 054:280 +26 64
 2. Jeonbuk Hyundai Motors (M)  30  17  8  5 060:300 +30 59
 3. Suwon Samsung Bluewings  30  15  8  7 048:360 +12 53
 4. Ulsan Hyundai  30  15  8  7 043:310 +12 53
 5. Pohang Steelers  30  15  5  10 040:310  +9 50
 6. Busan IPark  30  12  10  8 029:300  −1 46
 7. Jeju United  30  11  10  9 027:290  −2 43
 8. Gyeongnam FC  30  12  4  14 040:370  +3 40
 9. Incheon United  30  10  10  10 027:290  −2 40
10. Daegu FC  30  10  9  11 034:410  −7 39
11. Seongnam FC (P)  30  10  7  13 031:370  −6 37
12. Jeonnam Dragons  30  7  8  15 029:500 −21 29
13. Daejeon Citizen  30  7  7  16 026:460 −20 28
14. Gwangju FC  30  6  9  15 038:490 −11 27
15. Sangju Sangmu FC  30  7  6  17 029:460 −17 27
16. Gangwon FC  30  7  4  19 032:520 −20 25
Teilnahme an der Meisterschaftsrunde
Teilnahme an der Abstiegsrunde
(M) Amtierender Meister der Saison 2011
(P) Amtierender Pokalsieger

Meisterschaftsrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. FC Seoul  44  29  9  6 076:420 +34 96
 2. Jeonbuk Hyundai Motors (M)  44  22  13  9 082:490 +33 79
 3. Pohang Steelers  44  23  8  13 072:470 +25 77
 4. Suwon Samsung Bluewings  44  20  13  11 061:510 +10 73
 5. Ulsan Hyundai  44  18  14  12 060:520  +8 68
 6. Jeju United  44  16  15  13 071:560 +15 63
 7. Busan IPark  44  13  14  17 040:510 −11 53
 8. Gyeongnam FC  44  14  8  22 050:600 −10 50
Südkoreanischer Meister und Teilnahme an der AFC Champions League 2013: FC Seoul
Teilnahme an der AFC Champions League 2013: Pohang Steelers, Jeonbuk Hyundai Motors, Suwon Samsung Bluewings
(M) Amtierender Meister: Jeonbuk Hyundai Motors

Abstiegsrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Incheon United  44  17  16  11 046:400  +6 67
 2. Daegu FC  44  16  13  15 055:560  −1 61
 3. Jeonnam Dragons  44  13  14  17 047:600 −13 53
 4. Seongnam FC (P)  44  14  10  20 047:560  −9 52
 5. Daejeon Citizen  44  13  11  20 046:670 −21 50
 6. Gangwon FC  44  14  7  23 057:680 −11 49
 7. Gwangju FC  44  10  15  19 057:670 −10 45
 8. Sangju Sangmu FC1  44  7  6  31 032:520 −20 27
1 Sangju zog sich nach der Vorrunde zurück, sodass alle folgenden Spiele 0:2 gewertet wurden.
Absteiger in die K League Challenge 2013: Sangju Sangmu FC, Gwangju FC
(P) Amtierender Pokalsieger

Torschützenliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Spieler Mannschaft Tore
01. MontenegroMontenegro Dejan Damjanović FC Seoul 31
02. Korea SudSüdkorea Lee Dong-gook Jeonbuk Motors 26
03. KolumbienKolumbien Mauricio Molina FC Seoul 18
BrasilienBrasilien Jair Jeju United
05. Korea SudSüdkorea Kim Eun-jung Gangwon FC
BelgienBelgien Kevin Oris Daejeon Citizen

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]