K League 2002

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
K League 2002
Meister Seongnam Ilhwa Chunma
Mannschaften 10
Spiele 270
Tore 331  (ø 1,23 pro Spiel)
K League 2001

Die K-League 2002 war die zwanzigste Spielzeit der höchsten südkoreanischen Fußballliga. Die Liga bestand aus zehn Vereinen. Sie spielten jeweils dreimal gegeneinander.

Teilnehmende Mannschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

folgende Mannschaften nahmen an der K-League 2002 teil:

Verein Ort Gründungsjahr Heimspielstätte Vorjahresplatzierung
Bucheon SK Bucheon 1982 Bucheon-Stadion 7. Platz
Anyang LG Cheetahs Anyang 1983 Anyang-Stadion Vizemeister
Seongnam Ihlwa Chunma Seongnam 1989 Seongnam-Stadion Meister
Pohang Steelers Pohang 1973 Steel-Yard-Stadion 5. Platz
Busan I'Cons Busan 1979 Busan-Gudeok-Stadion 4. Platz
Ulsan Hyundai Horang-i Ulsan 1983 Ulsan-Gongseol-Stadion
Ulsan-Munsu-Fußballstadion
6. Platz
Jeonbuk Hyundai Motors Jeonju 1995 Jeonju-Stadion
Jeonju-World-Cup-Stadion
9. Platz
Chunnam Dragons Gwangyang 1995 Gwangyang-Fußballstadion 8. Platz
Suwon Samsung Bluewings Suwon 1996 Suwon-World-Cup-Stadion 3. Platz
Daejeon Citizen Daejeon 1997 Daejeon-Hanbat-Sports-Komplex
Daejeon-World-Cup-Stadion
10. Platz

Abschlusstabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Seongnam Ilhwa Chunma (M)  27  14  7  6 043:320 +11 49
 2. Ulsan Hyundai Horang-i  27  13  8  6 037:270 +10 47
 3. Suwon Samsung Bluewings  27  12  9  6 040:260 +14 45
 4. Anyang LG Cheetahs  27  11  7  9 037:300  +7 40
 5. Chunnam Dragons  27  9  10  8 021:210  ±0 37
 6. Pohang Steelers  27  9  9  9 031:340  −3 36
 7. Jeonbuk Hyundai Motors  27  8  11  8 037:360  +1 35
 8. Bucheon SK  27  8  8  11 032:400  −8 32
 9. Busan I'Cons  27  6  8  13 036:450  −9 26
10. Daejeon Citizen  27  1  11  15 017:400 −23 14
Südkoreanischer Meister und Teilnahme an der Qualifikation zur Asian Club Championship 2003: Seongnam Ilhwa Chunma
(M) Amtierender Meister: Seongnam Ilhwa Chunma

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]