Klete Keller

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Klete Keller Schwimmen
Persönliche Informationen
Name: Klete Keller
Nation: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Schwimmstil(e): Freistil
Verein: Trojan Swim Club
Geburtstag: 21. März 1982
Geburtsort: Phoenix, Arizona
Größe: 1,98 m
Medaillenspiegel

Klete Keller (* 21. März 1982 in Phoenix, Arizona) ist ein ehemaliger US-amerikanischer Freistil-Schwimmer, der in seiner Karriere mehrfach olympische Medaillen gewonnen hat.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Er war ein Teil der legendären US-amerikanischen 4×200-Meter-Freistil-Staffel mit Michael Phelps, Ryan Lochte und Peter Vanderkaay, die bei den Olympischen Spielen 2004 in Athen die australische Vormachtstellung über diese Strecke brach und Olympiasieger wurde. 2007, bei den Schwimmweltmeisterschaften in Melbourne, durchbrach dieselbe Staffel den australischen Weltrekord, den Grant Hackett, Michael Klim, Bill Kirby und Ian Thorpe bei den Schwimmweltmeisterschaften 2001 in Fukuoka aufgestellt hatten.

Keller studierte von 2000 bis 2001 für zwei Jahre auf der University of Southern California, die er allerdings wieder verließ, um sich verstärkt auf den Schwimmsport zu konzentrieren. Während seiner Zeit beim Trojan Swim Club, dem Schwimmteam der USC, gewann er einige Wettkämpfe, unter anderem die NCAA-Championships auf den 200, 500 und 1650 Yard Freistildistanzen.

Auch bei Schwimmweltmeisterschaften über die Lang- und Kurzbahn konnte Keller vor allem bei den Staffelentscheidungen überzeugen. Besonders hervorzuheben ist der Weltmeistertitel bei den Kurzbahnweltmeisterschaften 2002 über die 200 m Freistil in Moskau, da es sein einziger Einzel-Titel ist. Von 2004 bis 2007 trainierte Keller auf der University of Michigan unter Bob Bowman und dem früheren Cheftrainer Jon Urbanchek. Er verließ Ann Arbor aber wieder und kehrte zur USC zurück, um sein begonnenes Studium zu beenden und unter Dave Solo zu trainieren.

Die Jahre nach seinem Karriereende im Jahr 2008 waren von einem persönlichen Tief, beruflicher Wechselhaftigkeit, Scheidung und Obdachlosigkeit geprägt.[1]

Am 6. Januar 2021 nahm er am Sturm auf das Kapitol durch Donald-Trump-Anhänger teil[2] und wurde dafür am 13. Januar 2021 angeklagt.[3] Er war bis dahin als Immobilienmakler in Colorado Springs tätig.[4][5]

Rekorde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Persönliche Bestleistungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Langbahn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 50 m Freistil – 21,59 s
  • 100 m Freistil – 48,35 s

Kurzbahn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 50 m Freistil – 21,31 s
  • 100 m Freistil – 49,29 s

Internationale Rekorde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weltrekorde (1)
4×200 m Freistil (mit Phelps, Lochte und Vanderkaay) 07:03,24 min 30. März 2007 Melbourne
Amerikarekorde (1)
4×200 m Freistil (mit Phelps, Lochte und Vanderkaay) 07:03,24 min 30. März 2007 Melbourne
U.S. Open Rekorde (1)
4×200 m Freistil (mit Phelps, DeJong und Vanderkaay) 07:12,35 min 5. August 2005 Irvine
(Stand: 11. Juli 2008)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Klete Keller in der Datenbank von Swimrankings.net (englisch)
  • Klete Keller in der Datenbank von Olympedia.org (englisch)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Sabrina Knoll: Klete Keller und der Sturm aufs Kapitol: Wer ist dieser Schwimm-Olympiasieger? In: DER SPIEGEL. Abgerufen am 14. Januar 2021.
  2. Victor Mather, Karen Crouse: Olympic Gold Medalist Was Part of Crowd That Invaded Capitol. In: The New York Times. 12. Januar 2021, abgerufen am 13. Januar 2021 (englisch).
  3. FAZ.net 16. Januar 2021: Trumps Kumpel
  4. O’Dell Isaac: Former Olympic swimmer and Colorado Springs realtor identified at pro-Trump Capitol riot, publications report. In: The Denver Gazette. 12. Januar 2021, abgerufen am 13. Januar 2021 (englisch).
  5. Kevin Draper: Klete Keller, Olympic swimmer, is charged in Capitol siege, The New York Times, 13. Januar 2021 (englisch)