Lafox

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lafox
La Fòs
Wappen von Lafox
Lafox (Frankreich)
Lafox
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Lot-et-Garonne
Arrondissement Agen
Kanton Le Sud-Est Agenais
Gemeindeverband Agen
Koordinaten 44° 10′ N, 0° 42′ OKoordinaten: 44° 10′ N, 0° 42′ O
Höhe 45–146 m
Fläche 5,23 km2
Einwohner 1.153 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 220 Einw./km2
Postleitzahl 47240
INSEE-Code
Website www.mairie-lafox.fr

Lafox (okzitanisch La Fòs) ist eine französische Gemeinde mit 1.153 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Lot-et-Garonne in der Region Nouvelle-Aquitaine (vor 2016: Aquitanien). Lafox liegt im Arrondissement Agen und gehört zum Kanton Le Sud-Est Agenais (bis 2015: Kanton Puymirol).

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lafox liegt etwa sieben Kilometer südöstlich von Agen an der Garonne, die die Gemeinde im Süden begrenzt und in die hier die Séoune mündet. Umgeben wird Lafox von den Nachbargemeinden Castelculier im Norden, Saint-Pierre-de-Clairac im Osten und Nordosten, Saint-Jean-de-Thurac im Südosten, Sauveterre-Saint-Denis im Süden sowie Boé im Westen.

Durch die Gemeinde führt die frühere Route nationale 113 (heutige D813).

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 437 436 524 595 706 817 1.183 1.156

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Christophe aus dem 12. Jahrhundert
  • Schloss Lafox, ursprüngliche Burganlage aus dem 13. Jahrhundert, Monument historique seit 1951
  • Herrenhaus Prades, Anfang des 16. Jahrhunderts erbaut, seit 1959 Monument historique

Gemeindepartnerschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit der italienischen Gemeinde Teglio Veneto in der Provinz Venedig (Venetien) besteht eine Partnerschaft.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Lafox – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien