Leinawald

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Leinawald

IUCN-Kategorie IV – Habitat/Species Management Area

Teich im Naturschutzgebiet Leinawald (Mai 2014)

Teich im Naturschutzgebiet Leinawald (Mai 2014)

Lage Thüringen, Deutschland
Fläche 18,437 km²
Kennung 185
WDPA-ID 164422
Geographische Lage 50° 58′ N, 12° 33′ OKoordinaten: 50° 58′ 19″ N, 12° 33′ 22″ O
Leinawald (Thüringen)
Leinawald
Einrichtungsdatum 1961

Das Naturschutzgebiet Leinawald liegt im Landkreis Altenburger Land in Thüringen.

Es erstreckt sich nordöstlich von Klausa, einem Ortsteil von Nobitz. Die Landesstraße L 2460 durchquert das Gebiet in West-Ost-Richtung. Südwestlich des Gebietes verläuft die B 180 und südlich die L 1357. Am westlichen Rand liegt der Leipzig-Altenburg Airport, am nördlichen und nordöstlichen Rand verläuft die Landesgrenze zu Sachsen, am östlichen Rand erstreckt sich die 1,75 km² große Talsperre Schömbach.

Bedeutung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das 1843,7 ha große Gebiet mit der NSG-Nr. 185 wurde im Jahr 1961 unter Naturschutz gestellt.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Leinawald – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien