Linkebeek

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Linkebeek
Blason Linkebeek.svg Linkebeek vlag.svg
Linkebeek (Flämisch-Brabant)
Linkebeek
Linkebeek
Staat: Belgien
Region: Flandern
Provinz: Flämisch-Brabant
Bezirk: Halle-Vilvoorde
Koordinaten: 50° 46′ N, 4° 20′ O50.7722222222224.3341666666667Koordinaten: 50° 46′ N, 4° 20′ O
Fläche: 4,15 km²
Einwohner: 4792 (1. Jan. 2014)
Bevölkerungsdichte: 1.155 Einwohner je km²
Postleitzahl: 1630
Vorwahl: 02
Bürgermeister: Eric De Bruycker
Adresse der
Kommunalverwaltung:
Gemeenteplein 2
1630 Linkebeek
Website: www.linkebeek.be
lblelslh

Linkebeek anhören?/i ist eine belgische Gemeinde in der Region Flandern mit 4792 Einwohnern (Stand 1. Januar 2014). Sie liegt im Süden Brüssels und grenzt unmittelbar an die Hauptstadtregion Brüssel. Das Stadtzentrum der Hauptstadt liegt ca. 8 Kilometer (km) nördlich.

Die nächsten Autobahnabfahrten befinden sich bei Beersel und Ruisbroek an der A 7/E19.

Linkebeek besitzt einen Regionalbahnhof und der Flughafen Brüssel National nahe der Hauptstadt und etwa 17 km Luftlinie nordwestlich der Gemeinde gelegen ist ein internationaler Flughafen.

Sprachenstreit[Bearbeiten]

Linkebeek wurde im Rahmen des flämisch-wallonischen Konflikts zu einem Zentrum der Auseinandersetzungen,[1][2] da trotz der Zugehörigkeit zu Flandern und somit dem niederländischsprachigen Teil Belgiens durch Zuzug aus Brüssel mittlerweile die frankophonen Einwohner in der Überzahl sind.

Wappen[Bearbeiten]

Beschreibung: Im hellblauen ovalen Schild eine rote erniedrigte Spitze von drei Mohrenköpfen mit roter Stirnbinde begleitet.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Linkebeek – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Der Sprachenstreit in den flämischen Vororten von Brüssel arte Journal, 19. April 2010
  2. Linkebeek: Flämische Innenministerin macht Oppositionspolitiker zum Bürgermeister Belgischer Rundfunk, Deutsche Abteilung, vom 4. Oktober 2015