Loire-les-Marais

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Loire-les-Marais
Loire-les-Marais (Frankreich)
Loire-les-Marais
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Charente-Maritime
Arrondissement Rochefort
Kanton Tonnay-Charente
Gemeindeverband Communauté d’agglomération Rochefort Océan
Koordinaten 46° 0′ N, 0° 56′ WKoordinaten: 46° 0′ N, 0° 56′ W
Höhe 0–27 m
Fläche 12,46 km2
Einwohner 374 (1. Januar 2015)
Bevölkerungsdichte 30 Einw./km2
Postleitzahl 17870
INSEE-Code

Rathaus von Loire-les-Marais

Loire-les-Marais ist eine französische Gemeinde mit 374 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2015) im Département Charente-Maritime in der Region Nouvelle-Aquitaine. Fouras gehört zum Arrondissement Rochefort und zum Kanton Tonnay-Charente (bis 2015: Kanton Rochefort-Nord). Die Einwohner werden Loirains oder Loiréins genannt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Loire-les-Marais liegt etwa zehn Kilometer östlich der Atlantikküste und etwa vier Kilometer nordnordöstlich von Rochefort. Umgeben wird Loire-les-Marais von den Nachbargemeinden Ciré-d’Aunis im Norden, Muron im Osten und Nordosten, Tonnay-Charente im Süden und Südosten, Rochefort im Südwesten sowie Breuil-Magné im Westen.

Bevölkerungsentwicklung Loire-les-Marais (Charente-Maritime)
Jahr 1806 1876 1911 1921 1936 1946 1954 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012
Einwohner 180 195 154 144 181 151 187 168 172 165 268 314 326 333 345
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche Mariä Himmelfahrt
  • Kirche Mariä Himmelfahrt (Église Notre-Dame-de-l’Assomption)
  • Brunnen

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Loire-les-Marais – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien