Surgères

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Surgères
Wappen von Surgères
Surgères (Frankreich)
Surgères
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Charente-Maritime
Arrondissement Rochefort
Kanton Surgères (Hauptort)
Gemeindeverband Aunis Sud
Koordinaten 46° 6′ N, 0° 45′ WKoordinaten: 46° 6′ N, 0° 45′ W
Höhe 14–76 m
Fläche 28,71 km2
Einwohner 6.807 (1. Januar 2017)
Bevölkerungsdichte 237 Einw./km2
Postleitzahl 17700
INSEE-Code
Website www.ville-surgeres.fr

Kirche Notre-Dame-de-l’Assomption

Surgères ist eine Gemeinde mit 6807 Einwohnern (Stand 1. Januar 2017) in Frankreich und liegt im Pays d’Aunis im Département Charente-Maritime. Dieses wird im Norden vom Poitevinischen Moor, im Osten vom Boutonne-Tal, im Süden vom Charente-Tal und im Westen schließlich von der Atlantikküste begrenzt.

Surgères verdankt seinen Namen dem kleinen Fluss Gères. Zu Surgères gehören die Gemeinden Breuil la Réorte, Marsais, Péré, Puyravault, Saint Germain de Marencennes, Saint Georges du Bois, Saint Mard, Saint Pierre d’Amilly, Saint Saturnin du Bois, Vandre und Vouhé.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2009 2016
Einwohner 4839 5644 6178 6175 6049 6051 6446 6820
Quellen: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch: Liste der Monuments historiques in Surgères

Städtepartnerschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes de la Charente-Maritime. Flohic Editions, Band 2, Paris 2002, ISBN 2-84234-129-5, S. 1088–1093.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Surgères – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien