Toluca de Lerdo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Toluca ist eine Weiterleitung auf diesen Artikel. Weitere Bedeutungen sind unter Toluca (Begriffsklärung) aufgeführt.
Toluca
Koordinaten: 19° 18′ N, 99° 39′ W
Karte: México
marker
Toluca
Toluca auf der Karte von México
Basisdaten
Staat Mexiko
Bundesstaat México
Municipio Toluca
Stadtgründung 19. März 1527
Einwohner 489.333 (2010)
   – im Ballungsraum 819.561
Stadtinsignien
Municipio de Toluca 2.jpg
Flag of Toluca, Mexico.png
Detaildaten
Fläche 420,1 km²
Bevölkerungsdichte 1164,8 Ew./km2
Höhe 2638 m
Postleitzahl 50000 - 50293
Vorwahl (+52) 722
Zeitzone UTC-6
Stadtvorsitz Fernando Zamora Morales
Website www.toluca.gob.mx
Stadtansicht bei Nacht
Stadtansicht bei Nacht

Toluca (amtlicher Name: Toluca de Lerdo) ist die Hauptstadt des zentralmexikanischen Bundesstaates México und der gleichnamigen Gemeinde Toluca.

Geografie und Klima[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Berg Nevado de Toluca

Die rasch wachsende Staatshauptstadt Toluca zählte im Jahr 2010 489.333 Einwohner.[1] Toluca liegt ungefähr 65 km südwestlich von Mexiko-Stadt im Matlatzinco-Tal am Fluss Lerma auf einer Meereshöhe von 2.638 m. Der Ballungsraum um Toluca de Lerdo, die Zona Metropolitana del Valle de Toluca, in dem über eine Million Menschen leben, ist eine der wichtigsten Agglomerationen Mexikos.

Aufgrund der großen Höhe ist das örtliche Klima gemäßigt-semihumid (halb-feucht) mit einer Jahresdurchschnittstemperatur von 13,5 °C und einem durchschnittlichen jährlichen Niederschlag von 737,6 mm. Im Winter kann Frost vorkommen.

Monatliche Durchschnittstemperaturen und -niederschläge für Toluca
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Max. Temperatur (°C) 18,6 19,9 22,3 23,2 23,5 21,7 20,4 20,7 20,6 20,8 20,0 18,9 Ø 20,9
Min. Temperatur (°C) 1,4 2,6 4,4 6,6 8,2 9,3 8,7 8,4 8,4 6,5 3,9 2,4 Ø 5,9
Niederschlag (mm) 14,8 10,7 12,7 26,0 64,7 132,2 144,6 128,0 98,8 53,5 11,6 7,1 Σ 704,7
Regentage (d) 2,6 3,5 3,8 7,4 13,6 18,1 23,3 22,7 17,4 9,5 3,9 1,7 Σ 127,5
T
e
m
p
e
r
a
t
u
r
18,6
1,4
19,9
2,6
22,3
4,4
23,2
6,6
23,5
8,2
21,7
9,3
20,4
8,7
20,7
8,4
20,6
8,4
20,8
6,5
20,0
3,9
18,9
2,4
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
N
i
e
d
e
r
s
c
h
l
a
g
14,8
10,7
12,7
26,0
64,7
132,2
144,6
128,0
98,8
53,5
11,6
7,1
  Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Quelle: CONAGUA

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Name der Stadt leitet sich von dem Nahuatl-Namen Tollocan ab, dessen Bildung folgendermaßen zu erklären ist: Grundwort ist tōlin, „Binse“, erweitert durch das assimilierte Nominalsuffix yo’, zu einer adjektivischen Bedeutung, und das Lokativsuffix can. Die Bedeutung ist „Ort mit vielen Binsen“[2]. Die koloniale Siedlung Toluca wurde bereits im frühen 16. Jahrhundert durch europäische Missionare begründet. Während der Kolonialzeit entwickelte sich die Stadt zu einem wichtigen Umschlagplatz für landwirtschaftliche Erzeugnisse aus der Region.

Politik und Verwaltung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Stadt ist Sitz der Regierung des Bundesstaates México.

Gemeindepräsident Tolucas ist in der Wahlperiode 2016–2018 Fernando Zamora Morales.

Wirtschaft und Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die vergangenen Jahrzehnte waren in Toluca, wie vielerorts in Mexiko, geprägt durch einen rasanten Wandel der Wirtschaftsstruktur der noch immer andauert - weg von einer traditionell stark auf Landwirtschaft und Handwerk basierenden Ökonomie, hin zu einer modernen Industrie- und Dienstleistungsgesellschaft. Heute sind in Toluca zahlreiche nationale und internationale Großunternehmen ansässig, wie z. B. FCA México, General Motors oder Nestlé, Henkel, Bosch und die Bayer AG, deren Produktionsstätten sich auf vier große Industrieparks konzentrieren. Innerhalb der Stadtgrenzen Tolucas werden heute 1,2 % des mexikanischen Bruttoinlandsproduktes bzw. 12,5 % der Wirtschaftsleistung des Bundesstaates México erwirtschaftet.

Toluca ist durch eine Autobahn mit Mexiko-Stadt und Guadalajara verbunden und besitzt einen internationalen Flughafen (Flughafen Toluca).

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Botanischer Garten Toluca

Toluca besitzt mit seinen zwölf Museen, zwei Theatern und über 20 Kinos ein reiches Kultur- und Freizeitangebot. Im Konzertsaal Sala Felipe Villanueva finden jeden Freitag klassische Konzerte des Orquesta Sinfónica del Estado de México statt. Das große Ensemble gehört zu den besten Klangkörpern des Landes und wurde auch international gefeiert.

Eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Toluca ist der botanische Garten. Der botanische Garten erzählt auf seinen Buntglasfenstern, welche zu den größten der Welt gehören, die Entstehung und den Untergang des Menschen. Er befindet sich im unmittelbaren Stadtzentrum von Toluca.

Weitere wichtige Sehenswürdigkeiten sind u.a. die auf das 16. Jahrhundert zurückgehende Altstadt, die Kathedrale des römisch-katholischen Bistums Toluca und die zahlreichen Märkte, auf denen auch traditionelles Kunsthandwerk der indianischen Bevölkerung angeboten wird. Hierfür ist unter anderem die im Südosten an Toluca angrenzende Gemeinde Metepec mit einem hohen kulturellen und künstlerischem Angebot bekannt.

Die unweit Toluca de Lerdos gelegene archäologische Zone von Calixtlahuaca mit Ruinen, die u. a. toltekische Einflüsse aufweisen, ist das wichtigste präkolumbische Denkmal Tolucas. Unweit von Toluca, noch im Gemeindegebiet gelegen, befindet sich der Vulkan Nevado de Toluca oder in Nahuatl Xinantécatl. Der Vulkan, welcher seit langer Zeit inaktiv ist, hat eine Höhe von ca. 4650 m.

Tecnológico de Monterrey

Bildungszentrum in Toluca ist die Tecnológico de Monterrey (sowohl Universität als auch College). Der Campus ist mit hochmoderner Technik ausgestattet. Dort wurden beispielsweise diverse Bauteile für DaimlerChrysler entwickelt. Jedes Jahr im Herbst findet auf dem Campus eine UN-Versammlung für Schüler und Studenten statt (TOLMUN).

Sport[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Club Deportivo Toluca spielt in der ersten mexikanischen Fußballliga und hat seine Heimat in der über 30.000 Leute fassenden Bombonera in der Stadtmitte.

Städtepartnerschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Partnerstädte Tolucas sind:[3]

  • ArgentinienArgentinien La Plata, Argentinien
  • Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Fort Worth, Texas, USA, seit 1998
  • MexikoMexiko Xalapa, Mexiko
  • Korea SudSüdkorea Suwon, Südkorea, seit 1999

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www3.inegi.org.mx/sistemas/mexicocifras/default.aspx?src=487&e=15
  2. Ursula Dyckerhoff/Hanns J. Prem: Toponyme und Ethnonyme im Klassischen Aztekischen. Von Flemming, Berlin 1990. ISBN 3-924332-06-1 S. 26.
  3. db-city.com, abgerufen am 19. September 2017

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Toluca Municipality – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien