Maasen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wappen Deutschlandkarte
Maasen
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Maasen hervorgehoben

Koordinaten: 52° 42′ N, 8° 53′ O

Basisdaten
Bundesland: Niedersachsen
Landkreis: Diepholz
Samtgemeinde: Siedenburg
Höhe: 45 m ü. NHN
Fläche: 18,72 km2
Einwohner: 430 (31. Dez. 2021)[1]
Bevölkerungsdichte: 23 Einwohner je km2
Postleitzahl: 27249
Vorwahl: 04272
Kfz-Kennzeichen: DH, SY
Gemeindeschlüssel: 03 2 51 024
Gemeindegliederung: 9 Ortsteile
Adresse der Verbandsverwaltung: Am Rathaus 275
27254 Siedenburg
Bürgermeister: Fred Könemann (FWG)
Lage der Gemeinde Maasen im Landkreis Diepholz
Landkreis DiepholzNiedersachsenNordrhein-WestfalenNordrhein-WestfalenLandkreis OsnabrückLandkreis Nienburg/WeserBremenDelmenhorstLandkreis VerdenLandkreis VechtaLandkreis OldenburgLandkreis CloppenburgStemshornLemfördeQuernheimBrockumMarlQuernheimHüdeLembruchDümmerDiepholzDrebberBarnstorfWetschenDickelRehdenHemslohBarverFreistattWehrbleckBahrenborstelVarrelKirchdorfWagenfeldBarenburgBarenburgEydelstedtSulingenDrentwedeScholenEhrenburgNeuenkirchenMaasenBorstelSiedenburgMellinghausenStaffhorstSchwafördenAsendorfAffinghausenSudwaldeSchwarmeMartfeldBruchhausen-VilsenTwistringenBassumSykeWeyheStuhrKarte
Über dieses Bild

Maasen ist eine Gemeinde im Landkreis Diepholz in Niedersachsen.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

ein Teil von Maasen von oben
ein weiterer Teil von Maasen

Maasen liegt zwischen dem Naturpark Wildeshauser Geest und dem Naturpark Steinhuder Meer ungefähr in der Mitte zwischen Bremen und Minden. Die Gemeinde liegt im westlichen Teil der Samtgemeinde Siedenburg, die ihren Verwaltungssitz im Flecken Siedenburg hat. Das Mittelzentrum Sulingen liegt etwa 5 km westlich.

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gemeinderat, Bürgermeister[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Gemeinderat aus Maasen setzt sich aus 7 Ratsfrauen und Ratsherren zusammen. (Stand: Kommunalwahl am 12. September 2021)[2]

Der ehrenamtliche Bürgermeister Fred Könemann wurde am 15. November 2011 gewählt. Am 3. November 2021 erfolgte seine dritte Wiederwahl.[3]

Wappen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Blasonierung: Das Wappen der Gemeinde zeigt in einem halbgespaltenen und durch einen schwarzen Faden geteilten Schild oben links in Rot eine goldene Windmühle, oben rechts auf Gold ein dreiblättriges grünes Kleeblatt und unten auf Gold zwei aufrechte abgewendete, durch Brustfell verbundene rotbewehrte schwarze Bärentatzen.

Windmühle Margarethe in Huckstedt

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bauwerke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Liste der Baudenkmale in Maasen sind vier Baudenkmale aufgeführt, darunter im Ortsteil Huckstedt die 1878 an ihrem jetzigen Standort aufgestellte Galerieholländerwindmühle „Margarethe“.[4]

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde liegt nördlich, in unmittelbarer Nähe, der Bundesstraße 214, die von Diepholz nach Nienburg/Weser führt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Maasen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Landesamt für Statistik Niedersachsen, LSN-Online Regionaldatenbank, Tabelle A100001G: Fortschreibung des Bevölkerungsstandes, Stand 31. Dezember 2021 (Hilfe dazu).
  2. https://votemanager.kdo.de/20210912/032515407/praesentation/ergebnis.html?wahl_id=225&stimmentyp=0&id=ebene_8_id_317
  3. https://www.kreiszeitung.de/lokales/diepholz/siedenburg-ort57614/dritte-runde-fuer-fred-koenemann-als-buergermeister-in-maasen-91092548.html
  4. Arbeitsgruppe Mühlenstraße i.d. Mühlenvereinigung Niedersachsen - Bremen e.V.: Windmühle Margarethe in Maasen-Huckstedt