MacGyver (2016)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Seriendaten
OriginaltitelMacGyver
ProduktionslandVereinigte Staaten
OriginalspracheEnglisch
Jahr(e)seit 2016
Produktions-
unternehmen
CBS Television Studios,
Lionsgate Television
Länge45 Minuten
Episoden66 in 3+[1] Staffeln (Liste)
GenreAction, Abenteuer, Drama
IdeePeter M. Lenkov, Lee David Zlotoff
MusikKeith Power
Erstausstrahlung23. September 2016 (USA) auf CBS
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
19. Juni 2017 auf Sat.1
Besetzung
Synchronisation

MacGyver ist eine seit 2016 produzierte, US-amerikanische Actionserie und Reboot der von 1985 bis 1992 entstandenen gleichnamigen Fernsehserie. Lucas Till spielt die Hauptrolle des Angus MacGyver.

Inhalt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lucas Till, Darsteller des Protagonisten Angus MacGyver

Protagonist ist der Twen Angus MacGyver, kurz „Mac“, der innerhalb der US-Regierung in einer Geheimorganisation, der Phoenix Foundation, arbeitet. Zusammen mit seinem Team führt er weltweit hoch riskante Missionen durch. Zu seinem Team gehören die als Direktorin für den operativen Bereich zuständige Matilda Webber, Wilt Bozer, die Hackerin Riley Davis und Desi Nguyen. Sie ist für die Sicherheit der Agenten zuständig und außerdem eine Freundin von Jack Dalton, der aus dem Team der Phoenix Foundation ausgestiegen ist. MacGyver's Talent ist es, Probleme unkonventionell und mit naturwissenschaftlichem Wissen zu lösen.

Entstehung und Produktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Oktober 2015 vereinbarten Henry Winkler, der die Originalserie produzierte, und die Regisseure James Wan und R. Scott Gemmill, eine Fernsehserie für CBS zu produzieren, mit der die Originalserie MacGyver wiederbelebt wird.[2] Im Februar 2016 wurde bekannt, dass CBS eine Pilotepisode inszeniert von Wan produzieren lässt.[3] Terminbedingt zog sich Wan jedoch zurück, woraufhin ihn David Von Ancken ersetzte. Im Mai 2016 gab CBS grünes Licht, um eine erste Staffel zu produzieren. Als Showrunner fungiert Peter Lenkov. Im Juni 2016 verwarf CBS die Pilotepisode und kündigte an, durch Wan eine neue Pilotepisode inszenieren zu lassen.[4]

Die männliche Hauptrolle wurde im März 2016 mit Lucas Till besetzt. Die Rolle des besten Freundes der titelgebenden Hauptfigur ging an George Eads. Die weiblichen Hauptrollen bekamen Addison Timlin und Michelle Krusiec. Nachdem im Juni 2016 bekannt wurde, dass die Pilotfolge neu inszeniert wird, wurden Timlin und Krusiec durch Sandrine Holt und Tristin Mays ersetzt.

Die Serie spielt im selben Serienuniversum wie Hawaii Five-0, da die Polizeipsychologin Dr. Madison Gray, welche auf der Insel Oʻahu Serienmörder tötet, in der Episode Zodiac-Mörder Erwähnung findet und weil es ein Crossover gibt, bei dem Mac, Jack, Riley und Bozer nach Hawaii reisen, um nach einem Erdbeben zu helfen und dabei auf Chin und Kono von der Five-0-Task-Force treffen.[5]

Besetzung und Synchronisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die deutsche Synchronisation entstand unter dem Dialogbuch von Cornelius Frommann, Marcel Kurzidim, Andreas Pohr, Oliver Müller, Carina Krause, Christian Kähler und Claudia Frese-Otto unter der Dialogregie von Boris Tessmann durch die Synchronfirma Scalamedia GmbH in Berlin.[6]

Rolle Schauspieler Folgen Staffeln Synchronsprecher[6]
Hauptdarsteller
Angus MacGyver Lucas Till 1– 1– Ozan Ünal
Jack Dalton George Eads 1–58 1–3 David Nathan
Wilt Bozer Justin Hires 1– 1– Daniel Schlauch
Riley Davis Tristin Mays 1– 1– Laurine Betz
Patricia Thornton Sandrine Holt 1–12 1 Melanie Hinze
Matilda Webber Meredith Eaton 13– 1– Giuliana Jakobeit
Samantha Cage Isabel Lucas 22–32 2 Luisa Wietzorek
Desiree „Desi“ Nguyen Levy Tran 59– 3– Rubina Nath
Nebendarsteller
Nikki Carpenter Tracy Spiridakos 1, 8, 12 1 Kristina Tietz
Andie Lee Aina Dumlao 2–4, 6, 14, 17–18, 21, 27 1–2 Sonja Spuhl
Sarah Adler Amy Acker 2, 12 1 Cathlen Gawlich
Murdoc David Dastmalchian 8, 12, 20–21, 25, 32, 36, 45, 50, 62 1– Marius Clarén
Leanna Martin Reign Edwards 29–31, 37, 44–47, 53–55, 59, 61 2– Johanna Dost

Veröffentlichung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Erstausstrahlung der Serie läuft seit dem 23. September 2016 auf dem US-amerikanischen Sender CBS. Die vierte Staffel wurde am 9. Mai 2019 bestellt und wird voraussichtlich im Frühling 2020 auf CBS zu sehen sein.[1]

In Deutschland wird die Serie seit dem 19. Juni 2017 jährlich im Sommerprogramm hauptsächlich mit Doppelfolgen auf dem Free-TV-Sender Sat.1 ausgestrahlt. Während die Serie in Österreich auf ORF 1 seit dem 2. September 2017 gesendet wird, ist sie in der deutschsprachigen Schweiz seit dem 16. Februar 2018 auf 3+ zu sehen. Letztere zeigt seit der zweiten Staffel die deutschsprachige Erstausstrahlung.

Staffel Episoden Erstausstrahlungsdetails
in den Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Erstausstrahlungsdetails
in DeutschlandDeutschland Deutschland
Erstausstrahlungsdetails
in OsterreichÖsterreich Österreich
Erstausstrahlungsdetails
in der SchweizSchweiz Schweiz
Sendezeitraum Sender Sendezeitraum Sender Sendezeitraum Sender Sendezeitraum Sender
1 21 23. Sep. 2016 – 14. Apr. 2017 CBS 19. Jun. – 14. Aug. 2017
(18 Folgen)[Anm. 1]
Sat.1 2. Sep. 2017 – 24. Feb. 2018 ORF 1 16. Feb. – 16. Mär. und 19. Sep. 2018
(9 Folgen)
3+
2 23 29. Sep. 2017 – 4. Mai 2018 9. Jul. – 24. Sep. 2018 seit dem 31. Aug. 2019 4. Jul. – 19. Sep. 2018
3 22 28. Sep. 2018 – 10. Mai 2019 23. Jul. – 1. Okt. 2019 17. Jul. – 27. Sep. 2019
  1. Die deutsche Erstausstrahlung der Folgen 11, 16 und 19 erfolgte am 23. Februar, 9. März sowie am 23. März 2018 auf dem Pay-TV-Sender FOX Channel.

Kritik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Süddeutschen Zeitung beurteilte Jürgen Schmieder nach der Erstausstrahlung der ersten Episode die Serie als exemplarisch dafür, dass Neuauflagen von einst erfolgreichen Formaten kein Erfolg beschieden sei. Im Gegensatz zur Originalserie sei die Hauptfigur MacGyver hier weder klug noch sympathisch, sondern sei ein „arroganter Schnösel und Besserwisser“ und habe nur Glück.[7]

Bei Serienjunkies.de meint Autor Christian Junklewitz „Mit MacGyver 2016 verhält es sich wie mit der Titelmusik: Es gibt ein paar Anklänge an die Originalserie MacGyver, ansonsten ist die Serie jedoch kaum etwas für Nostalgiker.“[8]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b MacGyver Staffel 4 Episodenguide. Abgerufen am 26. Juli 2019.
  2. ‘MacGyver’ Reboot In Works At CBS, in: Variety vom 2. Okt. 2015, abgerufen am 21. Aug. 2016
  3. Elizabeth Wagmeister: CBS Picks Up Pilots for ‘MacGyver’ Reboot and Drama Based on Dr. Phil’s Early Career, in: Variety vom 2. Februar 2016, abgerufen am 21. August 2016
  4. Daniel Holloway: James Wan to Direct ‘MacGyver’ Premiere, in: Variety vom 16. Juni 2016, abgerufen am 21. Aug. 2016
  5. Bernd Krannich: CBS zeigt Crossover von „MacGyver“ und "Hawaii Five-0". TV Wunschliste, 6. Februar 2017, abgerufen am 8. August 2017.
  6. a b MacGyver. In: synchronkartei.de. Deutsche Synchronkartei, abgerufen am 9. Juli 2017.
  7. Jürgen Schmieder: MacGyver im Jahr 2016 ist ein Schnösel und Besserwisser, abgerufen auf Süddeutsche.de am 29. Sep. 2016
  8. Christian Junklewitz: http://www.serienjunkies.de/macgyver-2016/reviews/1x01-the-rising.html, abgerufen auf Serienjunkies.de am 31. Dezember 2016